Bayer Leverkusen – Borussia Dortmund

3. Februar 2013FelixLive-Blogs, Live-Blogs

Das letzte Spiel des 20.Spieltags ist das mit Abstand interessanteste: In Leverkusen trifft die Werkself von Samisascha Hyypidowski auf die Wunderelf von Jürgen Klopp. Der Preis für den Sieger ist der zweite Platz und die beste Aussicht auf die Staubwolke der Bayern am Horizont.

 

 

 

dortmund_2leverkusen_1

Sonntag, 03.02.2012, 17:30 Uhr, Leverkusen

Bayer Leverkusen – Borussia Dortmund 2:3

0:1 Reus (4.), 0:2 Blaszczykowski (9.,Elfmeter), 1:2 Reinartz (58.), 2:2 Reinartz (63.), 2:3 Lewandowski (64.)

 

Leverkusen: Leno – Carvajal, Wollscheid, Toprak, Boenisch – L.Bender, Reinartz (87.Milik), Rolfes (46.Sam) – Castro (79.Hegeler), Kießling, Schürrle.

Dortmund: Langerak – Piszczek, Santana, Hummels, Schmelzer – S.Bender, Gündogan (90.Schieber)  – Blaszczykowski (80.Großkreutz), Götze (90.Kehl), Reus – Lewandowski.

 

1.Minute
Im Super Bowl steigt heute abend der “Battle of the Brothers”. Die Bundesliga hält mit dem “Battle of the Benders” dagegen.

4.Minute – Tor für Dortmund!
Robert Lewandowski ist von Leverkusenern umzingelt und spielt trotzdem einen Traumpass auf Marco Reus. Der macht das, was er am Besten kann: Das 1:0.

7.Minute
Nach einem grauenhaften Fehlpass von Kuba hat Castro eine Riesenkonterchance, will aus vollem Lauf abziehen, tritt am Ball vorbei und fällt um. Sah lustiger aus als es für ihn war.

9.Minute – Elfmeter und Tor für Dortmund!
Leno kommt gegen Lewandowski zu spät – ein klarer Strafstoß. Blaszczykowski verwandelt sicher.

10.Minute
Das war es dann mit dem Topspiel. Schön, dass Ihr dabei gewesen seid!

12.Minute
Okay, wir machen weiter. Der BVB übrigens auch. Götze hat die Chance zum 3:0.

14.Minute
Leverkusen will auch mitspielen. Kießling setzt einen Kopfball 2 Meter neben das Tor. Ein echter Topstürmer!

18.Minute
Santana klärt einen Steilpass, in dem er sich hinkniet und den Ball mit der Brust stoppt. Dieses Spiel ist voller lustiger Aktionen. Über die meisten davon können nur die Dortmunder lachen.

22.Minute
Reus und Lewandowski wechseln ständig die Positionen, was die Leverkusener Abwehr völlig aus dem Konzept bringt. Dortmund kontrolliert das Mittelfeld, den Ball und lässt Leverkusen alle 10 Minuten mal weit am Tor vorbei schießen.

26.Minute
Kießling kommt wieder zum Abschluss. Diesmal näher am Tor und weiter vorbei.

30.Minute
Dortmund hat in den ersten 10 Minuten einfach Gas gegeben, jemanden überfahren und hinterher herausgefunden, dass es Leverkusen war. Dann haben sie ihren Sonntagsausflug einfach fortgesetzt.

35.Minute
Leverkusen hat nach wie vor keine Ahnung, was die Dortmunder da eigentlich machen. Und mittlerweile auch vergessen, was sie selbst eigentlich wollten.

41.Minute
Dortmund wartet in der eigenen Hälfte auf Konter. Leverkusen versucht besser Fußball zu spielen als der BVB, was eine saudumme Idee ist.

44.Minute
Die Leverkusener  Hoffnung ruhen auf Mitchell Langerak, der den erkrankten Roman Weidenfeller vertritt. Der Australier hat starke Reflexe, aber keinerlei Strafraumbeherrschung und rennt bei hohen Bällen ziellos durch den Sechzehner.

Halbzeit
Dortmund hat sichtlich ambitionierte Leverkusener einfach überrannt und damit tief geschockt. Erst in den letzten 5 Minuten vor der Pause kam Bayer ins Spiel zurück.

46.Minute
Sidney Sam ist neu dabei. Simon Rolfes nicht mehr.

48.Minute
Und Sam ist sofort da! Sein Schuss wird allerdings von Langerak pariert. Bayer kommt agressiv aus der Pause und attackiert den BVB bereits tief in dessen Hälfte.

49.Minute
Das findet Robert Lewandowski so doof, dass er Philipp Wollscheid erstmal kräftig in die Eier tritt.

51.Minute
Langerak rettet mit einer Glanztat nach einem Kopfball von Kießling, Schürrle trifft beim Nachschuss nur Hummels, nicht das Tor. Wenn wir Leverkusen wären, hätten wir jetzt keinen Bock mehr.

54.Minute
Gonzalo Castro hat bei Volleys heute kein Glück: Auch im dritten Versuch reicht es wieder nicht für einen Schuss.

57.Minute
Leverkusen macht nun so ziemlich alles besser als in der ersten Hälfte. Dortmund nicht.

58.Minute – Tor für Leverkusen!
Kießling kommt im Strafraum an den Ball, balanciert die Kugel mit der Picke um Piszczek herum und legt ab für Reinartz, der auf, über und mit dem Ball ins Tor fällt.

62.Minute
Die Werkself zwingt die Dortmunder mit körperbetontem Spiel zu Fehlern. Der BVB kommt damit überhaupt nicht klar.

63.Minute – Tor für Leverkusen!
Nach einem langen Freistoß aus der Spielfeldmitte erzielt Reinartz per Kopf den Ausgleich.

64.Minute – Tor für Dortmund!
Philipp Wollscheid verarscht mit einem richtig schlechten Rückpass seinen eigenen Torwart. Lewandowski ist da und Dortmund zurück im Spiel.

66.Minute
100 Sekunden und 2 Großchancen für Leverkusen später steht es immer noch 2:3.

68.Minute
Leverkusen geht nun richtig hart in jeden möglichen Zweikampfen. Jürgen Klopp rastet völlig aus, schreit Richtung Leverkusener Bank und speichelt dabei einige Betreuer komplett ein.

70.Minute – Elfmter für Dortmund!
Boenisch knüppelt Lewandowski an der Auslinie völlig unnötigerweise vor’s Schienbein. Blaszczykowski will, dass es spannend bleibt und Leno hält den Ball fest. Ein eher mittelschlechter Elfmeter. Nicht ganz scheiße, aber schon ziemlich.

74.Minute
Geiles Spiel.

77.Minute
Mario Götze bekommt gerade zu spüren, wie schmerzhaft es ist, ein toller Spielmacher zu sein und gegen eine Mannschaft zu spielen, die von einem knochenharten Innenverteidiger gecoacht wird.

80.Minute
Jürgen Klopp hält nun dagegen und lässt Kevin von der Leine. Fass!

83.Minute
Sebastian Boenisch hat beim Versuch, den Ball zu stoppen, das Spielgerät zerstört. Chapeau!

87.Minute
Langerak sieht Gelb wegen Spielverzögerung. Der BVB ist bereit, das hier dreckig zu gewinnen.

Abpfiff
Hat geklappt.
banner_kurzanalyse
Felix: Im bisher besten Spiel der Saison überrante die Borussia in den ersten Minuten die Gastgeber. Vollkommen geschockt durch die zwei schnellen Gegentore kam Bayer überhaupt nicht ins Spiel, versäumte es in die Zweikmäpfe zu gehen und ließ den BVB den Vorpsrung verwalten. Nach dem Seitenwechsel hielt Bayer körperlich voll dagegen und kam immer wieder zu guten und sehr guten Chancen, bis schließlich der völlig verdiente Ausgleich fiel. Durch einen Konzentrationsfehler von Wollscheid holte Bayer den Meister jedoch zurück in die Partie, der sich über einen schmeichelhaften Sieg freuen darf.

Stephan: Wie bereits in den letzten Spielen mit dortmunder Beteiligung, spielte der BVB mit tollem Offensivfußball den Gegner in der ersten Halbzeit an die Wand und lag verdient mit 2 Toren in Führung. Nach dem Pausenpfiff wendete sich das Blatt zugunsten der Leverkusener, die nun wesentlich aggressiver agierten und zahlreiche Torchancen herausspielten – der zwischenzeitliche Ausgleich war der verdiente Lohn. In einer hochklassigen und intensiven Partie, die keinen Verlierer verdiente, setze sich am Ende Borussia Dortmund knapp durch.

1 comment zu “Bayer Leverkusen – Borussia Dortmund”

  1. Wiki.Sekine.com · 18. Mai 2013 Antworten

    I think what you published was very logical. However, what about this?
    what if you added a little information? I am not suggesting your content isn’t good., but what if you added something that grabbed a person’s attention?
    I mean Bayer Leverkusen – Borussia Dortmund | Doppelsechs: Fussball
    Bundesliga Magazin is kinda plain. You ought to look at Yahoo’s front page and watch how they create post titles to grab viewers interested. You might try adding a video or a related pic or two to get readers excited about everything’ve written.
    Just my opinion, it would make your posts a little bit
    more interesting.

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Welches unserer Angebote gefällt Dir am besten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

” Ein Spiel wie der Film “Stolz & Vorurteil”. Man wartet erst eine Stunde, dass etwas passiert und dann eine Stunde, dass es endlich aufhört.”

Der FC Bayern tritt in dieser Saison zum dritten Mal in den letzten vier Jahren im Champions League Finale an. Doch wer den Grund dafür nur in der gefürchteten finanziellen Stärke des Rekordmeisters sieht, der irrt sich gewaltig und sollte lieber nochmal genauer hinschauen – denn diese Erfolge sind auch das Produkt hervorragender Jungendarbeit, die auch ohne Guardiola blendend funktioniert…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Bruma zeigt allen, wie toll er mit dem Ball umgehen kann. Am eigenen Strafraum. Toll. Nachdem er drei Frankfurter hat doof aussehen lassen, bolzt er den Ball ins Aus. Ganz toll." > Frankfurt - Hamburg
More in Live-Blogs, Live-Blogs (53 of 94 articles)