Bayernblog: Mia san im Pokalfieber!

26. Februar 2013DominikBlogs, | Bayernblog

Dominik ist der Bayernfan auf der Doppelsechs. Aus diesem Grund schreibt er jede Woche seine Gedanken zum Stern des Südens auf und präsentiert sie in seinem Bayernblog.

Das ist passiert:
Am Samstag durften wir uns über einen weiteren Heimsieg freuen, dieses Mal mussten die Bremer dran glauben und wurden mit einer Klatsche nach Hause geschickt. Von Beginn an spielten wir auf Sieg, keine Spur von zu befürchtenden Unkonzentriertheiten, weil möglicherweise das Pokalspiel schon in den Köpfen der Spieler herum schwirrte. Vor allem Robben blühte bei seinem Startelfeinsatz auf und konnte den Torreigen eröffnen. Der ebenfalls bärenstarke Javi Martinez legte nur kurze Zeit später nach und sorgte für den 2:0-Pausenstand. Die Gäste schwächten sich kurz vor der Halbzeit selber, als Prödl durch eine Notbremse die rote Karte sah. Das spielte uns natürlich in die Karten und wir konnten das Ergebnis im zweiten Durchgang weiter in die Höhe schrauben. Erst unterlief dem Bremer Gebre Selassie ein Eigentor, bevor Gomez zum 4:0 einnetzen konnte. Nach 578 Minuten ohne Gegentor in der Liga musste Manuel Neuer mal wieder hinter sich greifen, denn Kevin de Bruyne konnte verkürzen. Doch Ribéry und erneut Gomez konnten das Ergebnis in den Schlussminuten nochmals erhöhen und den 6:1-Endstand erzielen.

Das kommt auf uns zu:
Natürlich überstrahlt diese Woche das Viertelfinale im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund alles andere. Auch ich bin natürlich schon sehr heiß auf das Spiel und kann es kaum erwarten. Die Generalprobe des BVB gegen Gladbach am Sonntag war überraschend schwach, mit so einer Leistung wird bei uns in der Allianz Arena morgen nichts zu holen sein. Detaillierter wird dieses Spiel morgen bei uns auf der doppel-sechs in einem separaten Ausblick analysiert.

Daher kommen wir direkt zum nächsten Ligaspiel, welches am Sonntag um 15:30 Uhr in Sinsheim stattfindet. Dort erwarten uns die stark abstiegsgefährdeten Hoffenheimer, die am vergangenen Spieltag in Augsburg verloren haben und deswegen auf einen Abstiegsplatz gerutscht sind. Deshalb stehen die Hoffenheimer mit dem Rücken zur Wand und müssen eigentlich auf Sieg spielen. Das wird uns wiederum in die Karten spielen, dann wenn der Gegner versucht, mitzuspielen, hat er meistens schon verloren. Außerdem haben wir gestern schon aufgezeigt, dass Hoffenheim bzw. der aktuelle Kader nicht für den Abstiegskampf geschaffen ist. Daher gehe ich von einem ungefährdeten und torreichen Auswärtssieg aus.

Und sonst?
Im Spiel gegen Bremen durfte unser Trainer Jupp Heynckes ein grandioses Jubiläum feiern. Nachdem er als Spieler schon 369 Einsätze absolvieren durfte, saß er am Samstag zum 631. Mal auf der Trainerbank und machte damit die 1.000 Bundesligaspiele voll. Die Mannschaft gratulierte und bedankte sich mit sechs Toren und einem Kantersieg. Gratulation dazu auch von meiner Seite – auf das noch 20 Spiele beim FC Bayern hinzu kommen!

…lange Rede, kurzer Sinn: Mia san im Pokalfieber!

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer wird Weltmeister 2014?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Eine deutsche Mannschaft scheidet aus einem internationalen Wettbewerb aus, ein Bundesligatrainer wird entlassen. Zu solchen Anlässen verfasst einer unserer Sechser einen Abschiedsbrief. Felix wendet sich heute an Klaus Allofs, der nach 13 erfolgreichen Jahren Werder Bremen den Rücken kehrt…

Dinge kommen und Dinge gehen wieder, auch im Fußball ist das so. Aber nicht nur Spieler, Manager und ganz besonders Nicolas Anelka tauchen auf und verschwinden irgendwann wieder: Auch sprachliche Eigenheiten scheinen manchmal einfach weg zu sein, wenn man sich gerade an sie gewöhnt hat…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Ronaldo ist frei duch, kann den Torwart fragen, wo er ihn hin haben möchte. Andersen will ihn am liebsten auf die Brust, Ronaldo tut ihm den Gefallen. Netter Kerl." > Dänemark - Portugal
More in Blogs, | Bayernblog (37 of 133 articles)