Betrunken am Spielfeldrand: Schlaaaand!

28. Juli 2013StephanBetrunken am Spielfeldrand, Live-Blogs

Seit vier Jahren wartet die deutsche Nationalmannschaft der Frauen auf einen Europameistertitel. Ein so lange Durstrecke gab es seit vier Jahren nicht mehr! Um weiteren Durststrecken vorzubeugen, betrachten wird das Spiel durch den Boden eines Bierglases.

 

Vor dem Spiel
Weil wir das erste Mal ein Spiel begleiten, in dem nur Mädchen auf dem Platz stehen, haben wir uns eine Expertin eingeladen. Sie heißt Frau Schuh, ist bezaubernde 29 Jahre alt und hat nie Fußball gespielt, aber Kunstgeschichte studiert. Sie wird uns in den kommenden 90 Minuten mit hilfreichen Erläuterungen zur Anatomie und geistigen Verfassung von weiblichen Menschen unterstützen.

Wir  (Frau Schuh, Felix und Stephan) werden ab 15:30 Uhr alle 10 Minuten, bei jedem Tor und bei Pausen- und Anpfiff einen Kurzen trinken und dabei abwechselnd für 5 Minuten an der Tastatur sitzen.

 

WENN IHR UNTER 18 SEID, DÜRFT IHR WEDER MITLESEN NOCH MITTRINKEN!

Anpfiff
Unser Dealer heute Nachmittag ist Marcel Bernd Schmelzer, unterstützt von Gerd Gottlob und Nia Künzer, die gerade fließig Phrasenbingo gespielt haben.
Vor dem Spiel singt Eric Saade ein wenig. Fröhliche Erinnerungen an die ESCs von 2011 und 2013. Er ist schlecht abgemischt und kann nicht singen. Noch mehr Erinnerungen.
Die Norwegerinnen sind viel größer und haben ganz lange Haare. Ich befürchte, wir werden Stephan im Verlauf des Spiels heute irgendwann verlieren…
Frau Schuh weist begeistert auf die Gesichtsbehaarung von einzelnen Spielerinnen der norwegischen Frauschaft hin.

1.-5.Minute (Deutschland – Norwegen 0:0)
Wir finden Silvia Neid so sympathisch, wenn sie einen Penis hätte, wäre sie Bruno Labbadia.
Deutschland trifft erst den Ball nicht und dann die Latte.
Im Vergleich zum Herrenfußball wirkt der Ball hier viel größer. Weil viele der Spielerinnen noch ganz klein sind.
Frau Schuh kämpft sich ins Spiel. Auch wenn zwischendurch noch Begriffe wie “Beachvolleyball” fallen.
Celina Okinyo da Mbabi hat das 1:0 auf dem Fuß, setzt sich aber lieber hin. Ist ja auch warm.
Die Norwegerinnen spielen mit nur einer Stürmerin, die durchaus die hübscheste Dampfwalze der Welt sein könnte.

6.-10.Minute (Deutschland – Norwegen 0:0)
Felix hat sich ein Cap aufgesetzt und wartet ab – ich trage ein Shirt mit der Aufschrift “Smile”, aber so richtig gute Laune habe ich noch nicht. Das Leben passiert halt nicht auf einem T-Shirt.
In Bezug auf die Frisuren gewinnen die Norweger … aber sowas von. Ich kann mich schon gar nicht mehr auf das Spiel konzentrieren.

11.-15.Minute (Deutschland – Norwegen 0:0)
Bernd Schmelzer ist begeistert, wie hoch Hansen (Norwegen) springen kann. Nicht hoch genug für die wirklich schlechte Flanke.
Die Deutschen können definitiv mehr am Ball, aber Hegerberg (die 21) hat die hübscheste Nase auf dem Spielfeld.
Wir achten auch zu viel auf Äußerlichkeiten. Zumindest dafür, dass wir noch nicht richtig betrunken sind. Aber das kommt ja.
Frau Schuh hilft da auch nicht weiter, vermutet sogar, dass die überraschend aufgestellte Dekkerhus nur äufläluft, weil sie aussieht wie eine brünette Barbie.
Das Spiel ist bisher zerfahren, beide Teams hatten kleinere Chancen und Leonie Meyer die blondesten Haare.

16.-20.Minute (Deutschland – Norwegen 0:0)
ES! PASSIERT! NICHTS!  Der Ball flippert ein wenig über das Spielfeld und Silvia Neid guckt genervt. Frau Schuh auch.

21.-25.Minute (Deutschland – Norwegen 0:0)
Wir haben zu wenig Spiele bei dieser EM gesehen (null), um zu beurteilen, ob dies eine gute oder schlechte Partie ist. Aber auf einer Spaßskala von 1 bis 10 sind wir bisher bei “Eule”.
Leonie Meyer heißt überigens Leonie Maier.
2010 hat ja Lena (Mädchen) den Grand Prix (europäischer Wettbewerb) in Norwegen (heutiger Gegner) gewonnen. Und dieses Jahr war der Grand Prix in Schweden. Und ihr habt jetzt die Aufgabe, mit diesen Informationen irgendwas anzufangen.
Stephan beschwert, dass Leonie geschnitten wird.
“Das Spiel kann nur langsamer werden, wenn sich keiner mehr bewegt.” Stephan <3

26.-30.Minute (Deutschland – Norwegen 0:0)
Frau Schuh guckt zur Uhr!
ELFMETER!!!! Für Norwegen. Schwalbe? Egal, es passiert was!
Die Sieben tritt an und… Nadine hält den Ball mit dem Fuß!!!! ES! PASSIERT! WAS!!! NADINE, Du Teufels…mädchen!

31.-35.Minute (Deutschland – Norwegen 0:0)
Stephan hat die Taste mit dem Ausrufezeichen entdeckt. Jetzt geht’s los.
Bernd Schmelzer prognostiziert ein Spiel der Nerven.
Stensland, die heute die böse Frau vor der Abwehr spielt, wird in den deutschen Strafraum geschickt und rennt zielstrebig in Nadine Angerer. Die bekommt nun Eisspray aufs Knie. Ich will auch Eisspray. Mir ist warm.
Das Erste zeigt heute abend das Spezial “Gluthitze und Unwetter in Deutschland.” Die ARD steckt auch bis über beide Ohren im Sommerloch. Und dort scheint es extrem heiß zu sein. Nur Bernd Schmelzer durfte raus und muss zu Strafe dieses Spiel schauen.
Es steht immer noch 0:0 und wir sind immer noch bei “Eule”. Frau Schuh sagt extrem unschöne Sachen über die deutsche Assistenztrainerin.

36.-40.Minute (Deutschland – Norwegen 0:0)
Das Spiel hat sich wieder beruhigt. Schade. Gleich vergesse ich wieder, wo das Ausrufezeichen ist!
Vielleicht will man jetzt auch einfach nur in die Halbzeitpause: Bis zur Ausführung eines Einwurfs dauert es gefühlte 10 Minuten.

41.Minute -Halbzeit (Deutschland – Norwegen 0:0)
Die rechte Seite der deutschen mit Leonie Maier und Lena Lotzen ist eindeutig näher an der Haupttribünenkamera in diesem Spiel.
Der Status des Frauenfußballs in Deutschland könnte auch besser sein. Irgendwie fühlt es sich total egal an, ob Deutschland das Spiel gewinnt oder nicht.
Stephan hat ein neues Spiel gefunden: Bei den Norwegerinnen steht der Anfangsbuchstabe des Vornamens mit auf den Trikots, die er nun zu komplettieren versucht.
Dzenifer Maroszan hat nochmal eine Chance und beschert uns damit ein kleines Highlight vor der Pause. Sehr klein.

46. – 50.Minute (Deutschland – Norwegen 1:0)
Lena Lotzen ist raus. Schade. Dafür ist jetzt Anja Mittag mit von der Partie.
Die Norweger machen jetzt ordentlich Druck und die Deutschen scheinen irgendwie etwas verwirrt aus der Kabine zu kommen.
TOR! Von Anja Mittag! Sag ich doch: verwirrt! So schnell haben die Mädels noch nie gespielt.

51.Minute – 55.Minute (Deutschland – Norwegen 1:0)
Wenn man 500 mal in Folge einen Titel gewonnen hat, nimmt das irgendwie den Thrill aus solchen Spielen. Vielleicht sollte Jürgen Klopp mal die Belgierinnen übernehmen, mit denen zwei Mal die EM gewinnen, damit man sich wieder über einen Erfolg der deutschen Elf freuen kann.
Schau an. Meine Sätze werden länger. Und dümmer.
Bernd Schmelzer legt Silvia Neid Phrasen in den Mund. Ein widerliches Schauspiel.
Nadine Angerer spielt ihre ganze Erfahrung aus und hält den Ball fest. Deutschland hat praktisch gewonnen. Nicht mehr so verlotzt wie im ersten Durchgang.

56.Minute – 60.Minute (Deutschland – Norwegen 1:0)
Die Norweger verlieren die Kontrolle, was zu witzigen Chancen für UNS führt – ich bin mittlerweile voll im Spiel angekommen.
ELFMETER! NOCH EINER FÜR NORWEGEN!!! Schwalbe? NÖ!
Jetzt tritt die Acht an; natürlich, die Sieben hat ja verschossen. OH GOTT! NADINE! Du mega Teufels…mädchen!!! Ausrufezeichen! … Ich kann nicht mehr…!

61.Minute – 65.Minute (Deutschland – Norwegen 1:0)
Bernd Schmlezer sprach gerade den Satz “Abends wickelt sie die Kinder, tagsüber schießt sie die Elfmeter”. Ist das chauvinisitisch? Sind wir in der Position, uns darüber zu beschweren? Immerhin geht es jetzt um Fußball, statt um Haare.
Frau Schuh hat überhaupt keinen Spaß mehr.
Frau Cramer, die deutsche Linksverteidigerin, wird immer dümmer. Sie wird ständig überlaufen, hat 50% der Elfmeter verursacht und lässt gerade zu, wie die Norwegerinnen den Ausgleich erzielen. Sexy Hegerberg war zur Stelle, stand aber im Abseits. Wir sind nicht chauvinistisch.

66.Minute – 70.Minute (Deutschland – Norwegen 1:0)
Das Spiel wird witzig, das macht Spaß. Ein tolles Finale, ein mitreißendes Finale. Und ich mache jetzt den Bernd.
Die Norweger haben indes eine nicht so hübsche Spielerin eingewechselt – wahrscheinlich ein spielentscheidener Fehler.

71.Minute – 75.Minute (Deutschland – Norwegen 1:0)
“Mein Kind will sterben” entfällt. Danke, ARD!
Nadine Angerer muss derzeit mehr Norweger als Bälle abwehren. Die eingewechselte, nicht so hübsche Spielerin, ist mit der Torhüterin kollidiert. Man kann in solchen Situationen immer sehr schön erkennen, wer mit dem Spielstand zufrieden ist. Der/die betreffende braucht grundsätzlich 2 Minuten, um wieder aufzustehen.
Lene Gößling ist überragend in der zweiten Halbzeit. “Eine Maschine” (Frau Schuh), “Monster” (Stephan), “Kühlschrank” (Tom Nütten).
Irgendjemand war nackt bei Twitter. Den Link bitte als Kommentar.

76.Minute – 80.Minute (Deutschland – Norwegen 1:0)
Bei der eingewechselten Schmidt ist nach dem ersten Sprint der Dutt schon explodiert. Und meine Sätze verlieren die Struktur.
Nadine lässt sich beim Abstoß extrem viel Zeit, aber sowas muss natürlich in der 79. Minute bei einer knappen Führung auch immer wohl überlegt sein.

81.Minute – 85.Minute (Deutschland – Norwegen 1:0)
Sport-BHs sind furchtbar. Wir haben noch nicht einen Satz über Brüste geschrieben. Dabei sind Brüste toll. Frau Schuh stimmt zu.
Wenn Leonie Maier, von Stephan mittlerweile zärtlich Leogage genannt, gleich ein Tor schießt oder vorbereitet, explodiert er.
Wir sind gerade um einen Pfostenschuss der Katastrophe entkommen.
Es gab schon lange keinen Elfmeter für Norwegen mehr.
Wenn hier nichts mehr passiert gewinnt Deutschland mit drei 1:0-Siegen einen Titel. Richtig. Schön. Deutsch.

86.Minute – Abpfiff (Deutschland – Norwegen 1:0)
Das Spiel ist jetzt verbissen; es wird gekämpft, geackert und die Deutschen versuchen natürlich das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Was wäre das für ein Erfolg! Für diese junge deutsche Mannschaft. *Berndmodus aus*
Die Norweger bolzen den Ball lang nach vorne und irgendwie wünsche ich mir ein Tor von Sexy Hegerdings.
Vier Minuten Nachspielzeit…VIER! Die Deutschen stehen nur noch hinten drin, die tollen Norwegerinnen schlagen lange Bälle…diese Spannung…mein Gott!
Noch 2 Minuten – ich warte auf den dritten Elfmeter…
Die Nachspielzeit ist abgelaufen. Und da ist das Ding!!! Deutschland ist Europameisterin.

 

1 comment zu “Betrunken am Spielfeldrand: Schlaaaand!”

  1. supermutti · 29. Juli 2013 Antworten

    DAS IST KUNST!

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Ist Lionel Messi der beste Fußballer aller Zeiten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Was haben Mike Hanke, Patrick Helmes und Stefan Kießling gemeinsam? Sie alle müssten schon mindestens 100 Länderspiele haben. Zumindest wenn man die Trends des Jahres 2012 rückwirkend betrachtet…

Eine deutsche Mannschaft scheidet aus einem internationalen Wettbewerb aus, ein Bundesligatrainer wird entlassen. Zu solchen Anlässen verfasst einer unserer Sechser einen Abschiedsbrief. Felix wendet sich heute an Klaus Allofs, der nach 13 erfolgreichen Jahren Werder Bremen den Rücken kehrt…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Bruma zeigt allen, wie toll er mit dem Ball umgehen kann. Am eigenen Strafraum. Toll. Nachdem er drei Frankfurter hat doof aussehen lassen, bolzt er den Ball ins Aus. Ganz toll." > Frankfurt - Hamburg
More in Betrunken am Spielfeldrand, Live-Blogs (36 of 99 articles)