Das Bergfest: Nach dem 4:4 ist vor dem Derby

17. Oktober 2012Felix> Bundesliga

Mittwoch ist Bergfest – 2 Tage der Woche sind vorüber, 2 trennen einen noch vom Wochenende. Und wenn man ganz oben auf dem Berg steht, kann man prima in jede Richtung blicken. Deshalb schicken wir jeden Mittwoch einen Autor auf den Gipfel, der berichtet, was vor sich geht und ging.

 

Die zurückliegende Woche stand im Zeichen der Qualifikation zur WM 2014. Am Freitagabend gewann die deutsche Mannschaft, trotz einer eher mäßigen Leistung, mit 6:1 in Irland. Die Höhe dieses Sieges war nicht nur nach dem Spielverlauf, sondern auch an den allgemeinen Erwartungen gemessen, eine große Überraschung.

Vier Tage später spielte sich die deutsche Mannschaft im Heimspiel gegen Schweden in einen Rausch und nahm einen völlig überforderten Gegner mit 4:0 auseinander. Zumindest 60 Minuten lang, denn in den verbleibenden 30 nahm Körperspannung und Konzentration der deutschen Spieler so sehr ab, dass die Schweden in der Nachspielzeit noch zum Ausgleich kamen. Man mag über die Nachlässigkeit der Deutschen urteilen wie man will, auf jeden Fall war sie angesichts der teilweise erschreckend unfähigen Gegners und der eigenen Leistung angemessen; und als Produkt haben wir kein müdes Qualispiel gesehen, sondern ein außergewöhnliches Match, an das man sich in 10 Jahren noch erinnern wird.

Medial stand vor dem Spiel gegen Irland vor allem Kritik im Mittelpunkt. Von Bastian Schweinsteiger am Teamspirit der deutschen Mannschaft („Nicht bei jedem Tor haben alle auf der Bank mitgejubelt.“) und von Joachim Löw an Linksverteidiger Marcel Schmelzer („Wir haben halt keine Alternativen.“). Durch den hohen Sieg am Freitag, bedingt durch den katastrophal schwachen Torwart der Iren, waren die Nebengeräusche jedoch in der allgemeinen Jubellaune verhallt, die den Sieg zu einem Meilenstein und „Rückkehr des Spaßfußballs“ deklarierten. Zum Glück ist nach dem Spiel gegen Schweden wieder alles scheiße.

 

Weitere Informationen zu den letzten sieben Tagen bringen folgende Artikel:

Hier gibt es unseren Bericht zum Spiel gegen Irland, hier findet ihr den gegen Schweden
Hier wundert sich Felix über die positive Entwicklung von Toni Kroos.
Hier versucht Stephan eine Erklärung zu finden, wie das Spiel gegen Schweden noch vergeigt werden konnte.

 

 

Das kommende Bundesligawochenende bringt vor allen Dingen das Revierderby Borussia Dortmund – Schalke 04, das bei unserer Berichterstattung im Mittelpunkt stehen wird. Unser Borussiafan Thorsten wird am Freitag eine Prognose abgeben, am Samstag im Stadion beobachten können, ob der BVB seine Vorstellungen umgesetzt und schließlich kommenden Montag von seinen Erlebnissen berichten. Wer keine Eintrittskarte bekommen konnte, kann das Spiel bei uns im Ticker verfolgen.

Wer dann noch nicht genug von Fußball oder unseren erstklassigen Tickern hat, bekommt am Sonntagabend seine zweite Chance des Wochenendes: Auch das Spiel Hamburg – Stuttgart werden wir auf unsere einmalige Art und Weisen verfolgen. Schneller und humorvoller werdet ihr zu diesem Spiel nicht aufgeklärt werden! Ob Thorsten und Bruno ihre Serien fortsetzen können, oder der VfB mit einem Auswärtssieg für eine Überraschung sorgen kann ist die zentrale Frage dieses Spiels.

Desweiteren gibt es Samstag das Gastspiel der Bayern in Düsseldorf. Kann Jupp Heynckes mit seiner Mannschaft einen neuen Startrekord aufstellen oder wird sich der Titelfavorit an der Betonabwehr des Gastgebers die Zähne ausbeißen? Das Toppspiel am Samstagabend bestreiten Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach, die beide nicht besonders gut in die Saison gekommen sind. Am Tag zuvor eröffnen Hoffenheim und Fürth den 8.Spieltag. Das wird bestimmt ein… Fußballspiel.

Alles Weitere findet ihr am Freitag in unserem Ausblick. Wer sich jedoch jetzt schon sicher ist, kann bereits heute an unserem kostenlosen Gewinnspiel teilnehmen und vielleicht schon bald als Tippkönig selbst ein Spiel seines Vereins im Stadion verfolgen.

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Was hältst Du von der europaweiten EM 2020?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Nach dem durchschlagenden Erfolg unseres Projekts “Betrunken am Spielfeldrand” gibt es nun Teil 2 der Serie. Wieder haben wir uns ein Freitagabendspiel ausgesucht, um betrunken zu tickern: Borussia Mönchengladbach gegen den FC Augsburg…

” Ein Spiel wie der Film “Stolz & Vorurteil”. Man wartet erst eine Stunde, dass etwas passiert und dann eine Stunde, dass es endlich aufhört.”

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Bruma zeigt allen, wie toll er mit dem Ball umgehen kann. Am eigenen Strafraum. Toll. Nachdem er drei Frankfurter hat doof aussehen lassen, bolzt er den Ball ins Aus. Ganz toll." > Frankfurt - Hamburg
More in > Bundesliga (236 of 418 articles)