Das Bergfest: Zwischen Bundesliga und WM

10. Oktober 2012Felix> Bundesliga

Mittwoch ist Bergfest – 2 Tage der Woche sind vorüber, 2 trennen einen noch vom Wochenende. Und wenn man ganz oben auf dem Berg steht, kann man prima in jede Richtung blicken. Deshalb schicken wir jeden Mittwoch einen Autor auf den Gipfel, der berichtet, was vor sich geht und ging.

 

 
 
 
 

Hinter uns liegt der 7.Spieltag der Fußballbundesliga. Er startete mit einem 3:1-Erfolg des FC Augsburg über Werder Bremen, bei dem die Augsburger vor allem durch Laufbereitschaft und Ehrgeiz überzeugen konnten, den Bremern fehlte beides. Samstagnachmittag gab es in 5 Spielen 4 deutliche Heimsiege – nur der HSV konnte Auswärts gewinnen und setzte damit seinen jüngsten Aufwärtstrend fort.

Am Sonntag gewann Borussia Mönchengladbach sein Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt und fügte dem Aufsteiger damit die erste Saisonniederlage zu, wobei das 1:0 von Juan Arango bestimmt das schönste Tor des Spieltags war. Am Abend trennten sich Stuttgart und Leverkusen 2:2, auch das zweite Spiel endete, sehr zum Ärger von Jürgen Klopp, unentschieden. Seine Borussia verloren damit weitere Punkte auf Bayern München, das mit dem siebten Sieg in Folge ihren eigenen Startrekord einstellte.

Medial wurde die Pressekonferenz von Bruno Labbadia nach dem Spiel gegen Leverkusen hervorgehoben, in dem er sich lautstark und um Bildsprache bemüht (Mülleimer!) über den Umgang mit schlechten Trainern ereiferte. Felix Magath, der in Wolfsburg derzeit ebenfalls auf einer Erfolgswelle schwimmt, die ihn bis Platz 17 getragen hat, pflichtete seinem Kollegen bei. Weil er so ein guter Mensch ist.

Weitere Informationen zu den letzten sieben Tagen bringen folgende Artikel:

Hier gibt es Spielbericht & Ticker zur Partie des BVB in Hannover.
Hier sorgt sich Dominik im Bayernblog nach der Niederlage in der Champions League.
Hier fassen wir in der Ampel noch einmal den letzten Spieltag satirisch und analytisch zusammen

 

 

 
 
 

Die kommende Woche bietet uns zwei WM-Spiele. Ok, es sind nur Qualifikationsspiele, aber immerhin gegen die EM-Teilnehmer Irland und Schweden, wohl die schwersten Aufgaben in der deutschen Gruppe. Mit dabei ist erstmals wieder Bastian Schweinsteiger, der seit dem Halbfinalaus gegen Italien nicht mehr für Deutschland auf dem Platz stand und bestätigte, dass ihm die Pause gut getan habe. Zuletzt zeigte Schweinsteiger bei Bayern München wieder die Leistungen, die ihm 2010 den Ruf als Weltklassespieler einbrachten.

Die Iren waren die lustige Sangestruppe, die immer zeitgleich mit 11 limitierten, in Grün gekleideten Fußballspielern bei der letzten EM im Stadion auftauchten. Wenn man den Eindruck des Turniers als Maßstab nimmt, erwartet die deutsche Elf am kommenden Freitag ein extrem schmerzhaftes Spiel, das trotzdem gewonnen werden sollte.

Am darauffolgenden Dienstag folgt das Heimspiel gegen Schweden, die mit Topstürmer Zlatan Ibrahimovic anreisen werden. Dennoch ist der Rest der Mannschaft nur mit durchschnittlichem Fußballern besetzt und defensiv nicht so stark wie die von Maurermeister Giovanni Trapattoni trainierten Iren. Ein Heimsieg sollte kein Problem für die deutsche Elf sein.

Das war es auch schon mit unserem ersten Bergfest, kommenden Mittwoch wird es das nächste geben, in dem wir auf die Spiele der deutschen Mannschaft zurückblicken und uns auf das Revierderby Dortmund – Schalke freuen.

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Ist Lionel Messi der beste Fußballer aller Zeiten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Was haben Mike Hanke, Patrick Helmes und Stefan Kießling gemeinsam? Sie alle müssten schon mindestens 100 Länderspiele haben. Zumindest wenn man die Trends des Jahres 2012 rückwirkend betrachtet…

“Wenn das ein Boxkampf wäre, dann ist Hannover 96 heute Abend Axel Schulz.”

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Arjen Robben zieht das erste Mal ab, obwohl ein Pass besser gewesen wäre. Im Moment läuft alles richtig." > Deutschland - Niederlande

Fatal error: Allowed memory size of 67108864 bytes exhausted (tried to allocate 72 bytes) in /var/www/web922/html/wordpress/wp-includes/meta.php on line 571