Das Komödiantenstadl an der Säbener Straße

7. August 2012FelixBlogs

Im Münchener Komödiantenstadl wird in diesen Wochen eine Posse aufgeführt, die wieder mal zeigt, dass Regisseur und Hauptdarsteller Uli Hoeneß nichts verlernt hat. Der Altmeister inszeniert im Stück “Der Neue und der Trainer” sich selbst als unsympathischen Grantler. Eine Rolle, die ihm 2001 an der Seite von Christoph Daum in dem Stück „Der Trainer mit der weißen Nase“, beachtlichen Erfolg einbrachte.

An seiner Seite spielen mit Mehmet Scholl als „Der Experte“ und Matthias Sammer als „Der Neue“ zwei Stars der Neunziger erstmals auf der Bühne beim großen Bayerntheater. Jupp Heynckes behält vorerst seine wenig überzeugende Rolle aus der vorherigen Spielzeit und wurde erneut als „Der Trainer“ gecastet.

Der Plot ist schlicht und genial, wie es nur Meisterhirn Hoeneß gelingen kann: Während eines großen Turniers kritisiert der Experte (Scholl) den Mittelstürmer Mario. Nachdem das Turnier vorbei ist, entlässt der Präsident (Hoeneß) den Dorfdepp (mitleidserregend inkompetent: Christian Nerlinger) und holt den Neuen (Sammer). Das Publikum fragt sich staunend: Werden der Neue und der Trainer (Heynckes) sich vertragen?

Der Präsident ist ebenfalls besorgt und greift zu einer List: Auch er kritisiert den Mittelstürmer Mario. Der Neue stellt sich anschließend vor das Publikum und nimmt den Mittelstürmer in Schutz. Der Trainer ist ebenfalls an seiner Seite und stellt sich gegen den Präsidenten. Nun wird es den Zuschauern klar: Zwischen den Neuen und den Trainer passt kein Blatt Papier (Eine insgesamt wenig überzeugende Szene von Sammer und Heynckes).  Ein versöhnliches Ende.

Hoeneß hat hier wieder alle Ziele erreicht: Die Befürchtungen um eine Dissonanz zwischen Heynckes und Sammer werden durch einen inszenierten Streit fortgespült, das zahlende Publikum und die Medien bleiben auch in der Sommerpause durch dieses kleine Possenspiel unterhalten. Bei den kommenden Aufführungen wird jedoch Mario Gomez („Der Mittelstürmer“) fehlen: Er hat sich verletzt und muss aufpassen, dass er sich nicht wundliegt.

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Was hältst Du von der europaweiten EM 2020?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Anlässlich des Freitagabendspiels Wolfsburg gegen Düsseldorf starten wir eine neues Experiment: Das Projekt “Betrunken am Spielfeldrand”. Wir protokollieren ein Fußballspiel und beginnen eine halbe Stunde vorher, alle 10 Minuten einen Kurzen zu trinken…

” Ein Spiel wie der Film “Stolz & Vorurteil”. Man wartet erst eine Stunde, dass etwas passiert und dann eine Stunde, dass es endlich aufhört.”

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Wir sehen eine Wiederholung von Spielern, die sich Schweiß aus dem Gesicht wischen. Es handelt sich tatsächlich um die Highlights der zweiten Hälfte." > Frankreich - England
More in Blogs (98 of 133 articles)