Der Ausblick: 8 Auswärtssiege

18. Oktober 2013Felix> Bundesliga, | Der Ausblick

Der 9.Spieltag scheint kein guter Tag, um ins Stadion zu gehen. Wir sehen insgesamt 8 Heimniederlage vorraus, besonders die Fans von Braunschweig und Berlin, sowie beide Anhänger von 1899 Hoffenheim, könnten getrost zu Hause bleiben. Zumindest in Frankfurt sieht es besser aus.

Im Ausblick präsentieren unsere Autoren ihre Tipps und Vorraussagen für die Spiele des kommenden Spieltags. Sei es Bundesliga, Pokal, Championsleague oder ein Länderwettbewerb.

 

 

 

leverkusen_3hoffenheim_1

Freitag, 20:30 Uhr

1899 Hoffenheim – Bayer Leverkusen

 


Felix: Wir haben auf der einen Seite die Spaßfußballer aus dem Kraichgau, die nach 3 Jahren Mittelmaß und Relegation endlich wieder Fußball spielen dürfen. Auf der anderen Seite eine disziplinierte Bayermannschaft, die durch endloses verschieben und einen abgezockten Mittelstürmer ihre Gegner zur Verzweiflung treibt. Ich fürchte, das wird kein gutes Spiel. Tipp: 0:1

Stephan: Gegen Mainz zeigte Hoffenheim, wie man aus einem lange Zeit ungefährdetem Auswärtssieg schnell ein dummes Unentschieden machen kann. Im Heimspiel gegen Leverkusen hätte man sich am Ende über einen Punkt gefreut, doch wird Bayer einfach dreckig gewinnen und einen Tag Tabellenführer sein. Tipp: 1:2

 

 

 

hannover_2dortmund_1

Samstag, 15:30 Uhr

Borussia Dortmund – Hannover 96

 


Felix: Borussia Dortmund fegt so ziemlich jeden Gegner vom Platz, der nicht von der ersten Minute an die Schienbeinschoner von Reus, Mkhytarian und Aubameyang ausgiebig prüft. Hannover 96 sieht in dieser Saison keinen Sinn darin, sich auswärts überhaupt zu bewegen. Zum Glück für die Niedersachsen haben die Dortmunder aus der letzten Saison gelernt und hören in englischen Wochen nach dem 3:0 einfach auf. Tipp: 3:0

Stephan: Hannover hat es in 3 Auswärtsspielen geschafft, noch kein Tor zu erzielen und dabei sieben Stück zu kassieren. Jetzt fahren die Niedersachsen nach Dortmund, um sich wie gewohnt vom BVB vorführen zu lassen. (siehe DFB-Pokal und Rückrunde 2012/2013). Tipp: 4:0

 

 

 

mainz_5bayern_1

Samstag, 15:30 Uhr

Bayern München – Mainz 05

 


Felix: Ich weigere mich weiterhin, Heimsiege von Bayern München im Vorfeld zu erklären. Deswegen äußere ich an dieser Stelle meine Hoffnung, die weißen Trikots mit den brauen Hosen nach der Wiesn endlich in der Kabine bleiben und der Rekordmeister sich wieder was Richtiges anzieht. Tipp: Bayern spielt ganz in Rot

Stephan: So eine Länderspielwoche ist für Spitzenmannschaften immer anstrengend – alle Leistungsträger fehlen im Training und kommen furchtbar abgewrackt aus den unterschiedlichsten Teilen dieser Erde wieder zusammen. Wer dann noch Triple-Sieger ist, könnte sich auch mal gepflegt hängen lassen. Damit das nicht passiert, macht Pep den Matthias und verteilt fleißig Zuckerbrot und Peitsche. Tipp: 2:0

 

 

 

freiburg_1bremen_1

Samstag, 15:30 Uhr

Werder Bremen – SC Freiburg

 


Felix: Man könnte dieses Spiel zu einem großen Showdown zwischen Robin Dutt und Cedric Makiadi mit ihrem Ex-Verein hochstilisieren. Das Problem liegt darin, dass auch dann bestenfalls durchschnittliches Gehacke dabei herauskommen wird. Beide Mannschaften haben sich noch nicht gefunden und stoßen immer wieder an die sehr eng gesteckten Grenzen ihrer Möglichkeiten. Es wäre interessant zu beobachten, wie man in Bremen mit einer Heimniederlage umgehen würde. Tipp: 1:2

Stephan: Werder Bremen ist diese Saison komisch; nicht Thomas-Schaaf-witzig, sondern eher Robin-Dutt-merkwürdig: nicht schlecht, aber auch nicht gut und dabei irgendwie uncharismatisch. Tipp: 1:1

 

 

 

schalke_3braunschweig_1

Samstag, 15:30 Uhr

Eintracht Braunschweig – Schalke 04

 


Felix: Schalke tut sich mit tiefstehenden Mannschaften unheimlich schwer, Eintracht Braunschweig mit Fußball. Das Ergebnis dürften viele Pässe um den Braunschweiger Sechzehner sein, wenige verzweifelte Torschüsse der Schalker und einige Konter des Aufsteigers, die nur durch das widerliche Glück der Schalker in den letzten Wochen nicht die Führung bringen. Irgendwann bollert die Kugel doch ins Braunschweiger Tor, die Niedersachsen machen hinten auf und Julian Draxler kontert sie in Grund und Boden. Tipp: 0:3

Stephan: Für Braunschweig ist die Saison gelaufen: 3 Punkte, zu Null, mehr als ein Tor geschossen und das Derby gewonnen – das alles am 8.Spieltag. Was soll jetzt noch kommen? Für die Schalker ist es der nächste unbequeme Gegner, der wie in den Wochen zuvor bearbeiten werden wird. Mit Ignoranz, einer Portion Glück und am Ende Freude am Fussball ohne gegnerische Gegenwehr. Tipp: 0:3

 

 

 

nürnberg_2frankfurt_1

Samstag, 15:30 Uhr

Eintracht Frankfurt – 1.FC Nürnberg

 


Felix: Eintracht Frankfurt hat erstmals seit langem keine englische Woche hinter sich, was die Chancen auf einen fröhlichen Offensivauftritt vor eigenem Publikum drastisch erhöht. Dass sich 14 Tage lang alle Kandidaten geweigert haben, diese Nürnberger Mannschaft zu übernehmen, spricht nicht unbedingt für die Gäste oder den Zustand der Mannschaft. Tipp: 3:1

Stephan: Beim Gast aus Nürnberg brennt der Baum – die haben nämlich nach 8 Spielen immer noch nicht gewonnen. Grund genug den Trainer zu entlassen und sich erst dann damit zu beschäftigen, wen man als Nachfolger präsentieren könnte. Arg verunsichert reist man also nach Frankfurt, um sich dort von Armins Wunschstürmer abschießen zu lassen. Tipp: 4:1

 

 

 

gladbach_1hertha_1

Samstag, 18:30 Uhr

Hertha BSC – Borussia Mönchengladbach

 


Felix: Es dürfte spannend werden zu beobachten, wem bei diesem Duell zuerst die Euphorie ausgeht. Eigentlich sollte Gladbach lange genug abwarten können, bis Ben-Hatira und Allagui kurz vor der Halbzeit die Lust ausgeht um dann das Spiel durch die individuelle Klasse von Kruse und Raffael für sich zu entscheiden. Tipp: 1:2

Stephan: Topspiel! Wer hier gewinnt, darf zwei Wochen länger mit den Großen spielen. Während Hertha es seit einigen Spieltagen nur noch schafft, in einer Halbzeit eine gute Vorstellung abzuliefern, werden die Fohlen nach dem Sieg gegen den BVB mit ordentlich Selbstvertrauen in die Hauptstadt reisen. Und das wird am Ende reichen, um einen ungefährdeten Auswärtssieg zu feiern. Tipp: 0:2

 

 

 

stuttgart_2hamburg_1

Sonntag, 15:30 Uhr

Hamburger SV – VfB Stuttgart

 


Felix: Der neunte „neue HSV“ der letzten fünf Jahre steht gegen Stuttgart vor einer schweren Probe: Kann die Mannschaft nach einem Auswärtssieg zu Hause gewinnen, wenn der Gegner sich nicht selbst schlägt? Der VfB, nach Brunos Entlassung zielstrebig in die obere Tabellenhälfte zurückgekehrt, ist ein ekliger Gegner mit einem gut besetzten Kader… Das wird wieder nichts. Tipp: 1:3

Stephan: Jetzt kann Bert zeigen, was wirklich in ihm steckt: man hat ein Heimspiel mit Erwartungen vor der Brust. Wenn man jetzt auf die letzten zwei guten Ergebnisse keine Taten folgen lässt, verpufft der Neue-Trainer-Effekt an der Elbe ganz schnell. Da alle Spieler länger beim HSV sind als Bert, wissen sie dies und werden aufgeregt versuchen, alles richtig zu machen. Wenn die Hamburger nicht in Rückstand geraten, ist ein Unentschieden drin. Tipp: 1:1

 

 

 

wolfsburg_2augsburg_2

Sonntag, 17:30 Uhr

FC Augsburg – VfL Wolfsburg

 


Felix: Augsburg neigt dazu, völlig enthemmt den Ball in die gegnerische Hälfte zu treiben. Die Wölfe neigen zu Konzentrations- und Stellungsfehlern, die eine anständige Leistung in wenigen Minuten kippen lassen können. Ein Punkt sollte für die Schwaben drin sein. Tipp: 2:2

Stephan: Auch wenn beide Mannschaften am vergangenen Spieltag verloren haben, unterschiedlicher könnten die beiden Niederlagen kaum sein. Die Augsburger waren auf Schalke zu Gast und mussten früh im Spiel einen Elfmeter und eine Rote Karte gegen sich hinnehmen, sodass an irgendetwas Überraschendes kaum zu denken war. Während Wolfsburg hingegen einfach gegen Braunschweig verloren hat…gegen Braunschweig!!! Ein gutes Spiel für ein Unentschieden, mit dem beide leben können. Tipp: 2:2

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer wird Weltmeister 2014?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

“Wenn das ein Boxkampf wäre, dann ist Hannover 96 heute Abend Axel Schulz.”

” Ein Spiel wie der Film “Stolz & Vorurteil”. Man wartet erst eine Stunde, dass etwas passiert und dann eine Stunde, dass es endlich aufhört.”

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Bruma zeigt allen, wie toll er mit dem Ball umgehen kann. Am eigenen Strafraum. Toll. Nachdem er drei Frankfurter hat doof aussehen lassen, bolzt er den Ball ins Aus. Ganz toll." > Frankfurt - Hamburg
More in > Bundesliga, | Der Ausblick (14 of 418 articles)