Der Ausblick: Das erste Endspiel der EM

16. Juni 2012Felix> Bundesliga, | Der Ausblick

Der Ausblick ist unsere Vorschau auf kommende Spiele. Heute nehmen sich Dennis und Stephan den Beginn des letzten Vorrundenspieltags der Euro 2012 vor. Die Gruppe A spielt heute in Warschau und Wroclaw.

 

 

 

Tschechien – Polen

Dennis: Betrachtet man die Ausgangslage, verspricht es sicherlich eines der spannendsten Spiele der bisherigen EM zu werden. Mit einem Sieg wären beide Teams sicher im Viertelfinale. Polen wird ein Offensivspektakel abfackeln müssen und wird das – nicht auch zuletzt für die eigenen Fans – auch tun! Tschechien ist in der etwas entspannteren Ausgangslage und wird womöglich im Falle eines relativ frühen Führungstreffer Beton anrühren. Für die Stimmung wäre ein Weiterkommen des Gastgebers wünschenswert. Tipp: 0:1

Stephan: Die Polen haben durch das Unentschieden gegen Russland ihr Endspiel in der Gruppe A bekommen. Der Gegner heißt Tschechien, die nach dem Sieg gegen Griechenland auf Platz zwei stehen. Doch ich bin mir sicher, dass am Ende des dritten Spieltages die Polen diesen Platz innehaben. Getragen durch die Fans und die Hoffnung auf das Viertelfinale im eigenen Land wird Polen die Tschechen in Grund und Boden kämpfen. Zu dem kommt, dass das polnische Flügelspiel wirklich schön anzusehen und effektiv ist. Tipp: 1:3

 

Griechenland – Russland

Dennis: Russland macht kurzen Prozess und lässt sich während der 90 Minuten nicht aus der Ruhe bringen. Für Griechenland heißt es wohl, die bereits gepackten Koffer in die Hand nehmen und nach Hause fahren. An der disziplinierten russischen Defensive werden sich die Hellas-Kicker –seien die Offensivbemühungen noch so ungewohnt groß – die Zähne ausbeißen. 2004 ist vorbei. Tipp: 0:3

Stephan: Die Griechen sind mit dem einem Punkt aus ihrem ersten Spiel quasi ausgeschieden. Rechnerisch ist es natürlich noch möglich das Viertelfinale zu erreichen, aber die Auftritte dieser Mannschaft lassen mich keinen Zweifel daran haben, dass Griechenland seine Gruppe als Letzter beenden wird. Des Weiteren würde Russland sicherlich gerne den Gruppensieg einfahren, um im nächsten Spiel nicht auf die Deutschen zu treffen. Bei Russlands Offensive und Griechenlands Defensivproblem – meist ohne Bewegung und Reaktion – mache ich mir keine Sorgen, um den russischen Sieg. Tipp: 1:4

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer wird Weltmeister 2014?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Na das war ja der krönende Abschluss unter ein tolles Jahr 2012 von Schiedsrichter Wolfgang Stark. Nach seinem unerträglichen Rumgeeier beim Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC im Mai und seinen Fehlentscheidungen bei der EM…

“68.Minute – Tor für Deutschland!
Özil tritt einen Freistoß in den Strafraum, der griechische Torwart rennt irgendwohin, Klose ist mit dem Kopf zu Stelle.”

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Die Einfachheit halber nennen wir die griechischen Innenverteidiger beider Teams ab sofort Papaschalke und Papabremen." > Schalke - Bremen

Fatal error: Allowed memory size of 67108864 bytes exhausted (tried to allocate 77 bytes) in /var/www/web922/html/wordpress/wp-includes/meta.php on line 571