Der Ausblick: Deutschland sucht die Jupp-Bremse

26. Oktober 2012Felix> Bundesliga, | Der Ausblick

Der Ausblick ist die klassische Spieltagsvorschau auf der doppelsechs. Zwei Autoren geben Ergebnistipps zum kommenden Spieltag ab und begründen diese in wenigen Worten. Heute kümmern sich Felix und Stephan um den 9.Spieltag der Bundesliga.

 

FC Augsburg – Hamburger SV

Felix: Oha, wieder muss ein Nordverein mit Spielern fragwürdiger Einstellung an einem kalten Freitagabend in Augsburg antreten. Das hat vor ein paar Wochen für Bremen gar nicht gut funktioniert. Warum der HSV es besser machen wird? Weil die Augsburger nicht mehr so gierig auf den ersten Saisonsieg sind und der HSV gegen Stuttgart sehen musste, was passiert, wenn man ein paar Schritte weniger macht. Tipp: 0:2

Stephan: Nach dem ernüchternden Auftritt der Hamburger gegen den VfB Stuttgart darf man in einem Auswärtsspiel gegen einen Abstiegskandidaten mal wieder Moral beweisen. Da der HSV in der Vergangenheit gegen solche Teams nie wirklich gut aussah und die Augsburger mittlerweile in der neuen Saison angekommen sind, gibt es ein mageres Unentschieden. Tipp: 1:1

 

Schalke 04 – 1.FC Nürnberg

Felix: Eigentlich sollte dies das Schützenfest werden, in dem die Derbyniederlage und das unglückliche Unentschieden in London aufgearbeitet werden. Stattdessen wird es das Schützenfest, das den Derbysieg und den Überraschungserfolg in London vergoldet. Schade für den Club, irgendwie läuft das immer auf ein Schützenfest hinaus. Tipp: 4:0

Stephan: Gestärkt durch den Derbyerfolg und dem starken Auftritt in London werden die Schalker gegen verunsicherte Nürnberger mit Sicherheit nichts anbrennen lassen. Die Gäste aus Franken werden sich auf ihre Stärken besinnen und versuchen, defensiv nichts Dummes zu machen. Wird auch ganz gut gelingen, am Ende aber nichts einbringen. Tipp: 2:0

 

SC Freiburg – Borussia Dortmund

Felix: Geht man von den letzten beiden Bundesligaspielen aus, gibt es hier einen klaren Favoriten: Freiburg holte 6 Punkte und erzielte 5:0 Tore, Dortmund nur einen Punkt bei 2:3 Toren. Dennoch gehe ich hier mal von einer großen Überraschung aus. Tipp: 1:3

Stephan: Real ist besiegt, die Derbyniederlage vergessen und jetzt fährt man zum SC Freiburg. Klingt toll, oder?! Ich denke, dass die Dortmunder diese unangenehme Aufgabe nicht zur vollen Zufriedenheit lösen werden. Denn der SC Freiburg bietet mannschaftliche Geschlossenheit mit taktischem Verständnis und halbwegs guten Bundesligaspielern. Das reicht dieses Jahr für ein Unentschieden gegen den BVB – zumindest in der Bundesliga. Tipp: 2:2

 

Mainz 05 – 1899 Hoffenheim

Felix: Letzte Saison gewann Hoffenheim mit 4:0 in der Twoface-Arena. Das war so ziemlich genau das letzte Mal, dass der Verein richtig Spaß machte. Die Mainzer sind eine Wundertüte und holen ständig Punkte, wenn sie nicht sollten, verlieren aber auch, wenn man es nicht erwartet. Tipp: 1:2

Stephan: Mit 11 Punkten stehen die Mainzer ziemlich entspannt auf dem achten Tabellenplatz und sind den Europa League Plätzen näher als den Abstiegsrängen. Mit Hoffenheim kommt ein Gegner, den ich immer noch nicht einordnen kann: Mal Bock auf Fußball, Mal Bock auf taktische Disziplin, aber zwischendrin doch nur ein kalter Herbsttag. Das unnötige, aber witzige 3:3 am letzten Wochenende wollen die Sinsheimer allerdings vergessen lassen. Tipp: 1:2

 

Greuther Fürth – Werder Bremen

Felix: Bremen kommt von einem begeisternden Heimauftritt gegen Gladbach, Fürth von einem euphoriereichen 3:3 aus Hoffenheim. Eigentlich gute Voraussetzungen, sowohl für ein weiteres torreiches Spiel, als auch für zwei Trainer, die wieder mehr Wert auf Defensive legen. Im Grunde ist in solchen Spielen aber darauf verlass, dass Arnautovic und Elia schnell die Lust verlieren und der Gegner sich über Punkte freuen darf. Tipp: 1:1

Stephan: Da schießen die Fürther schon so selten Tore und dann reichen drei in einem Spiel nicht mal für einen Sieg – das ist bitter. Wenn man allerdings beachtet, dass die Franken jeden Rückstand ausgeglichen haben, war das eine tolle kämpferische Leistung. Und irgendwie ist dieses Spiel für die bisherige Saison der Fürther bezeichnend: Selbst wenn man sich ganz arg anstrengt und sich über die Leistung freut – Es reicht einfach nicht. Tipp: 1:3

 

Fortuna Düsseldorf – VfL Wolfsburg

Felix: Für Wolfsburg und Düsseldorf ein wichtiges Spiel als Wendepunkt: Die Wölfe gehen ins Spiel 1 nach Magath. Die Düsseldorfer müssen sich von ihrer kleinen Krise erholen, nachdem die Bundesliga ihnen zwei Mal hintereinander mit heftigen Schlägen ins Gesicht gezeigt hat, dass die Willkommensphase nun vorbei ist. Die Frage ist, welches Team mit welchem Schock besser umgehen kann. Ein völlig offenes Duell. Tipp: 0:0

Stephan: Ich bin mir nicht sicher: 1) Wie die Fortuna die 0:5 Klatsche im eigenen Stadion verkraftet und 2) ob ohne Felix Magath beim VfL sofort alles besser wird – zumindest muss jetzt kein Spieler mehr verunsichert sein, ob er spielt oder direkt suspendiert wird. Tipp: 1:1

 

VfB Stuttgart – Eintracht Frankfurt

Felix: Auf der einen Seite die fast noch, aber nicht mehr ganz in der Krise befindlichen Stuttgarter. Auf der anderen Seite die etwas, aber noch nicht komplett gebremsten Frankfurter. Ein interessantes Spiel, da die große Stärke der Eintracht ihre Offensive ist und der VfB sich in den letzten Partien defensiv enorm verbessert zeigte. Dennoch glaube ich, dass die Hessen noch immer besser in Form sind als die Schwaben. Tipp: 0:2

Stephan: Jetzt brechen die Frankfurter ein. Und wenn ich diesen Satz die nächsten vier Wochen zu jedem Frankfurtspiel auf’s Neue schreiben muss! Es wird passieren. Ich bin mir sicher. Irgendwann. Bestimmt. Tipp: 2:1

 

Bayern München – Bayer Leverkusen

Felix: Wie jedes Jahr kommen die Leverkusener mit großen Erwartungen nach München. Diese Erwartungen sorgten bisher für knappe, aber verdiente Niederlagen; hart erkämpfte Unentschieden oder deutliche Klatschen. Aber seit Jahrzehnten nicht mehr für einen Sieg. Wenn Bayern nicht den neunten Erfolg in Folge klar macht, wäre das eine große Überraschung. Tipp: 3:0

Stephan: Für mich stellt sich nur noch die Frage: Wer kann Start-Rekord-Jupp bremsen? 1000 Siege in Folge und dazu noch alles sehr souverän. Das ist beängstigend. Mit Bayer Leverkusen kommt nur eine Mannschaft, die nach ihren Vize-Jahren endlich wieder im oberen Mittelmaß angekommen ist. Und das ist keine geeignete Jupp-Bremse. Tipp: 3:0

 > Dieses Spiel gibt es Sonntag ab 17.30 Uhr bei uns im Ticker!

 

Hannover 96 – Borussia Mönchengladbach

Felix: Gladbach hat sich in den letzten Auswärtsspielen immer wieder in der gegnerischen Hälfte verlaufen, dort den Ball verloren und sich durch Konter eine Menge Gegentore gefangen. Vielleicht hilft die Tatsache, dass Trainer Favre auf Granit Xhaka verzichtet, der beim Sieg gegen Marseille 90 Minuten auf der Bank saß. Vielleicht ist Hannover als ausgebuffte Kontermannschaft auch einfach zu stark für die Borussia, die immer noch in der Selbstfindungsphase ist. Tipp: 2:0

Stephan: Ich warte bei diesen beiden Mannschaften schon seit Wochen darauf, dass die einen endlich wieder besser und die anderen endlich wieder durchschnittlich werden. Beide haben tun mir diesen Gefallen bisher nicht. Immerhin konnte sich Gladbach in der Europa League etwas Selbstvertrauen holen. Somit reicht es bestimmt für einen Punkt in Hannover. Bitte. Tipp: 1:1

 

Wie seht Ihr den kommenden Spieltag? Zeigt euer Fußballwissen und gewinnt zwei Karten für einen Bundesligisten Eurer Wahl. Werdet unser Tippkönig!

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Was hältst Du von der europaweiten EM 2020?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

“Wenn das ein Boxkampf wäre, dann ist Hannover 96 heute Abend Axel Schulz.”

Na das war ja der krönende Abschluss unter ein tolles Jahr 2012 von Schiedsrichter Wolfgang Stark. Nach seinem unerträglichen Rumgeeier beim Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC im Mai und seinen Fehlentscheidungen bei der EM…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Die Griechen sind nun deutlich agressiver als in der 1.Hälfte. Dies führt aber nicht zu mehr Chancen, nur zu mehr Fouls." >Griechenland - Tschechien

Fatal error: Allowed memory size of 67108864 bytes exhausted (tried to allocate 24 bytes) in /var/www/web922/html/wordpress/wp-includes/meta.php on line 563