Der Ausblick: Die Rückkehr der Mumie, Teil 3?

15. August 2012Felix> Bundesliga, | Der Ausblick

Fünf Fragen, zwei Autoren, ein Verein. Das ist die einfache Formel für die Saisonvorschau der Doppelsechs. In dieser Ausgabe widmen sich Dominik und Felix dem Team von Mainz 05.

 

1. Reicht es für die Champions League?

Dominik: Nein. Naja, es ist Mainz, da wird man in nächster Zeit weder von Champions League, noch von der Europa League reden. Man sollte sich langsam wieder an die obere Tabellenhälfte kämpfen und sich dort etablieren. Ist dies geschafft, kann man sich langsam höhere Ziele setzen. Aber das kommt jetzt noch viel zu früh. Schließlich spielt man auch erst seit drei Jahren in der ersten Liga.

Felix: Ich befürchte, Mainz wird auch kommendes Jahr nicht international spielen. Es wird schwer genug werden, kommendes Jahr in der Bundesliga zu spielen.

 

2. Welcher neue Spieler wird mit Sicherheit einschlagen?

Dominik: Chinedu Ede. Gibt ja auch nicht viel Auswahl und die Wahl zwischen ihm und Júnior Diaz war nicht so schwer, auch wenn Júnior Diaz einen cooleren Namen hat. Ede gilt schon lange als Talent, konnte sich aber bisher bei keinem Verein so richtig durchsetzen. Bei Mainz traue ich ihm das allerdings zu, da auf seiner Lieblingsposition linksaußen der bisherige Stammspieler Stieber verkauft wurde.

Felix: Chinedu Ede. Die Auswahl ist auch nicht so besonders groß. Ede ist ein schneller Stürmer, der auch auf den Flügeln eingesetzt werden kann. Er ähnelt in seinem Spiel Eric Maxim Choupo-Moting und kann unter Thomas Tuchel eine ähnliche Rolle spielen. Nach einem gescheiterten Versuch bei Hertha BSC  im Jahr 2007 sollte er seine zweite Chance, sich in der Bundesliga durchzusetzen, nutzen.

 

3. Wird Trainer Thomas Tuchel die Saison überstehen?

Dominik: Ja. Leider, wenn es nach mir geht. Ich hege nur wenig Sympathien für Thomas Tuchel, seine ganze Art liegt mir nicht. Aber er ist zweifelsohne ein guter Trainer, der seine Mannschaft zumeist richtig einstellt. Und da ich Mainz diese Saison im gesicherten Mittelfeld sehe, denke ich auch nicht, dass Tuchel schon vor Saisonende seine Koffer packen muss.

Felix: Man sollte davon ausgehen. Man neigt in Mainz nicht zu überstürzten Handlungen und Tuchel hat bereits im letzten Jahr einen grauenhaft schlechten Kader vor dem Abstieg bewahrt. Die Kombination von besonnenem Management und fähigen Trainer lassen mich glauben, dass Mainz selbst im Abstiegsfall an Tuchel festhalten würde.

 

4. Wo muss dringend nachgebessert werden?

Dominik: Attraktivität. Und das in allen Belangen. Klar, im Mainzer Umkreis zieht der Verein seine Anhänger mit. Aber das war es dann auch, der Hurrafußball vergangener Tage ist vorüber und so ist die Attraktivität und Sympathie stark zurück gegangen. Aber auch der Verein muss attraktiver werden, um Spieler höherer Klasse verpflichten zu können. Dafür muss man sich wie in Punkt 1 beschrieben, zunächst in der Liga etablieren.

Felix: Überall.  Abwehr, Mittelfeld und Sturm sind qualitativ nicht gut besetzt. Und die Torhüter sind auch nur durchschnittlich. Mainz geht mit dem schwächsten Kader seit dem ersten Bundesligaaufstieg 2004 in diese Saison und wird nur überstehen können, weil es so viele andere Abstiegskandidaten gibt.

 

5. Wird Mohamed Zidan zur Rückrunde wieder in Mainz spielen?

Dominik: Nein. Das wird nicht passieren, Zidan lässt sich im fernen Abu Dhabi sicherlich fürstlich entlohnen lassen und den weltbekannten Verein Baniyas SC nicht nach einem halben Jahr wieder verlassen. Außerdem konnte man sich nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen, daher denke ich, ist das Verhältnis nicht mehr das beste und eine Rückkehr unwahrscheinlich.

Felix: Nein, auch wenn es auffällig ist, dass Zidan immer nur in der Rückrunde im Mainz spielen wollte. Wahrscheinlich weil in dieser Zeit Karneval ist, was einem lebensfrohen Menschen wie Zidan anziehen dürfte. Dennoch wage ich die Prognose, dass wir den Ägypter in der Bundesliga nicht wiedersehen werden. Bei keinem Verein.

 

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Welches unserer Angebote gefällt Dir am besten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Eine deutsche Mannschaft scheidet aus einem internationalen Wettbewerb aus, ein Bundesligatrainer wird entlassen. Zu solchen Anlässen verfasst einer unserer Sechser einen Abschiedsbrief. Felix wendet sich heute an Klaus Allofs, der nach 13 erfolgreichen Jahren Werder Bremen den Rücken kehrt…

Seit der EM 2012 diskutiert Deutschland um die Rolle des Bundestrainers Jogi Löw: Ist der Badener nach 3 erfolglosen Turnier noch der richtige Mann für den Job? Felix hat seinen Pinsel hervorgeholt, der nur schwarz oder weiß malen kann, und hält ein feuriges Plädoyer – für beide Seiten!

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Ronaldo ist frei duch, kann den Torwart fragen, wo er ihn hin haben möchte. Andersen will ihn am liebsten auf die Brust, Ronaldo tut ihm den Gefallen. Netter Kerl." > Dänemark - Portugal
More in > Bundesliga, | Der Ausblick (283 of 418 articles)