Der Ausblick: Markus Babbel als Scharfrichter

4. Mai 2012Felix> Bundesliga, | Der Ausblick

Der Ausblick ist die klassische Spieltagsvorschau auf der doppelsechs. Nach unserem bewährten Modell geben zwei Autoren Ergebnistipps zum kommenden Spieltag ab und begründen diese in wenigen Worten. Heute kümmern sich Dominik und Stephan um den 34.Spieltag der Bundesliga.

 

 

1.FC Nürnberg – Bayer Leverkusen

Dominik: Mit einem Sieg schafft es Bayer Leverkusen, eine holprige Saison noch erfolgreich mit der direkten Teilnahme an der Europa League abzuschließen. Mehr war dieses Jahr nicht drin, dieses Ergebnis spiegelt die Möglichkeiten des Vereins diese Saison ziemlich genau wider. Tipp: 1:2

Stephan:  Mit ganz viel „wenn“ und wenig „aber“ kann der Club nächstes Jahr in der Europa League spielen. Dafür müssen Bremen, Wolfsburg und Hannover verlieren. Zugleich benötigen die Nürnberger einen Sieg mit mindestens zwei Toren unterschied, wenn Hannover gegen Kaiserlautern nicht hoch genug verliert. Allein der letzte Satz ist Utopie. Tipp: 1:1

 

Hannover 96 – 1. FC Kaiserslautern

Dominik: Die 96er benötigen einen Sieg, um sich aus eigener Kraft für die Europa League zu qualifizieren. Da kommt mit den abgeschlagenen Lauterern der richtige Gegner, um dieses Vorhaben locker runterspielen zu können. Ein ungefährdeter Heimsieg sorgt dafür, dass wir die Chance haben, auch in der kommenden Saison schöne Spiele von Hannover in der Europa League zu sehen. Tipp: 3:0

Stephan: Um sicher und unabhängig vom Wolfsburger Ergebnis nächstes Jahr wieder international vertreten zu sein, benötigt Hannover einen Sieg. Es geht gegen den 1.FCK, der bereits mehrfach angedeutet hat, dass sie sich in der ersten Liga nicht wohlfühlen. Tipp: 2:0

 

Werder Bremen – Schalke 04

Dominik: Für die Bremer endet die Saison so, wie sie verlaufen ist: Enttäuschend. Am Ende steht man noch nichtmals auf Platz 7 und verpasst somit im kommenden Jahr das internationale Geschäft. Der Umbruch, der angestrebt wird, muss kommen und ein Jahr ohne internationalem Geschäft ist dazu ideal, diese Chance sollte man in Bremen nutzen. Schalke dagegen verabschiedet sich mit der Champions League Qualifikation und von seinem Champion Raul.
Tipp: 1:2

Stephan: Werder Bremen ist mein zweites Nürnberg – zumindest an diesem Spieltag und in dieser Konstellation um die Europa League Plätze. Auch die Bremer hoffen: Alle anderen werden doof und man selbst gewinnt. Letzteres könnte schwierig werden, denn mit dem FC Schalke kommt noch ein Verein Klaas-Jan Huntelaar, der heiß auf eine Trophäe ist: Ob Torjäger Kanone oder „Bester Scorer“ wird sich für Klaas-Jan Samstag entscheiden. Tipp: 1:3

 

Borussia Dortmund – SC Freiburg

Dominik: Der neue und alte deutsche Meister wird sich in seinem letzten Heimspiel die Party nicht verderben lassen und souverän gegen die schon geretteten Freiburger gewinnen. Dadurch wird auch noch der bisherige Punkterekord in einer Saison von 78 auf 81 Punkte angehoben – Respekt! Tipp: 2:0

Stephan: Dortmund lädt zur Meisterfeier in den Signal-Iduna Park. Was in Dortmund entstanden ist gebührt Achtung. Ich bin gespannt, wie es nächste Saison weiter geht. Das Spiel? Nur Beiwerk, nur eine Randnotiz. Stiller Respekt eines Hamburger Fans: Glückwunsch, Dortmund.

 

1. FC Köln – Bayern München

Dominik: So leid es mir für die Kölner tut, aber im letzten Saisonspiel wird sich der FC Bayern keine Blöße geben und das Spiel locker nach Hause bringen. Gerade auch, weil diesmal keine Spieler geschont werden, aller Voraussicht nach spielt die erste Elf, die sich für die beiden Endspiele einspielen wird. Dazu wird Gomez alles dafür geben, Huntelaar noch in der Torjägerliste zu überholen. Tipp: 1:3

Stephan: Für die Bayern geht es ums Warmlaufen für das wichtigste Spiel dieses Jahrzehnts: Champions League Finale. Zuhause. Für die Kölner geht es um den 16. Tabellenplatz und zwei weitere Spiele für den Klassenerhalt. Die Kölner zerreißen sich, die Bayern wollen kein Verletzungsrisiko eingehen. Tipp: 2:1

 

VfB Stuttgart – VfL Wolfsburg

Dominik: Da beide Teams ihre Ziele nicht mehr aus eigener Kraft erreichen können, und die jeweiligen Kontrahenten auf den anderen Plätzen nicht mitspielen, ist dieses Spiel irgendwie unwichtig. Da man sich im letzten Heimspiel der Saison immer gerne mit einem Sieg verabschieden möchte, wird der VfB den VfL knapp besiegen. Tipp: 2:1

Stephan: Ein interessantes und für beide Teams wichtiges Spiel. Die einen haben keinen Bock auf Qualifikation, die anderen wollen sie umso mehr. Wolfsburg braucht einen Sieg und hofft auf einen Hannoveraner Ausrutscher, um noch Platz 7 zu erreichen.
Für den VfB gilt der Blick gen Platz fünf und Richtung Süden ins Frankenland. Dort darf Bayer Leverkusen nicht gewinnen, während die Stuttgarter am besten selbst einen Sieg einfahren. Hoffentlich verlieren die Schwaben bei so vielen Blickwinkeln nicht den Fokus. Tipp: 1:1

 

FC Augsburg – Hamburger SV

Dominik: Beide Teams konnten sich am vergangenen Spieltag retten und spielen auch in der nächsten Saison in der ersten Liga. Und weil alle nun total gut drauf sind, wird man sich total fair mit einem Unentschieden trennen. In Hamburg führt das sicherlich dazu, das man im nächsten Jahr die Champions League Plätze anpeilt. Tipp: 1:1

Stephan: Alle sind gerettet, alle sind glücklich, in Augsburg gibt es einen netten Italiener. Thorsten Fink testet seine Reservespieler, Augsburg feiert das Unerwartete. Danach gibt es Bier und Wurst und alle  sind glücklich. Tipp: 2:2

 

Hertha BSC – 1899 Hoffenheim

Dominik: Ich möchte nicht, dass Köln absteigt. Tipp: 1:1

Stephan: Im Fernduell mit den Kölnern um Platz 16 treffen die Berliner auf Hoffenheim. Es wurde viel geschrieben, geredet und spekuliert. Der verschmähte Markus Babbel, der persönlich verletzte Markus Babbel, ausgerechnet dieser Markus Babbel kann die Hertha jetzt in die zweite Liga schießen. Das ist gelogen. Sollte die Hertha wirklich direkt absteigen, dann ist das sicherlich nicht dem Spiel gegen Hoffenheim geschuldet, sondern viel mehr den demotivierten Auftritten und Trainerentlassungen der letzten Wochen und Monate. Tipp: 1:1

 

FSV Mainz 05 – Bor. Mönchengladbach

Dominik: Das zweite Spiel an diesem Spieltag, bei dem es für beide Mannschaften um absolut nichts mehr geht. Mainz dümpelt im Mittelfeld rum, Gladbach hat den dritten Platz sicher. Die Fohlen sind qualitativ um Einiges besser als die Mainzer, was sich in einem lockeren Auswärtssieg widerspiegeln wird. Somit wird eine erfolgreiche Saison mit einem Sieg abgeschlossen – schön!
Tipp: 0:2

Stephan: Ein Wort: Sommerfußball. Tipp: 3:2

 

Wie seht Ihr den kommenden Spieltag? Zeigt euer Fußballwissen und gewinnt zwei Karten für einen Bundesligisten Eurer Wahl. Werdet unser Tippkönig!

3 Kommentare zu “Der Ausblick: Markus Babbel als Scharfrichter”

  1. Isidra · 8. Oktober 2014 Antworten

    hello there and thank you for your information – I’ve
    definitely picked up something new from right here.
    I did however expertise a few technical issues using this
    site, as I experienced to reload the web site lots of times previous
    to I could get it to load properly. I had been wondering if your web host is OK?
    Not that I am complaining, but sluggish loading instances times will sometimes affect your placement in google and can damage your high quality score if ads
    and marketing with Adwords. Well I’m adding this RSS to my
    e-mail and could look out for much more of your respective exciting content.

    Ensure that you update this again soon.

  2. Lester · 6. Oktober 2014 Antworten

    This design is spectacular! You obviously know how to keep a reader entertained.
    Between your wit and your videos, I was almost moved to start my own blog (well, almost…HaHa!) Great job.
    I really enjoyed what you had to say, and more than that, how you presented it.
    Too cool!

  3. Sweet blog! I found it while searching on Yahoo News. Do you
    have any tips on how to get listed in Yahoo News? I’ve been trying for a while but I never seem to get there!
    Appreciate it

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer ist der bessere Trainer?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Eine deutsche Mannschaft scheidet aus einem internationalen Wettbewerb aus, ein Bundesligatrainer wird entlassen. Zu solchen Anlässen verfasst einer unserer Sechser einen Abschiedsbrief. Felix wendet sich heute an Klaus Allofs, der nach 13 erfolgreichen Jahren Werder Bremen den Rücken kehrt…

“Wenn das ein Boxkampf wäre, dann ist Hannover 96 heute Abend Axel Schulz.”

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Die Einfachheit halber nennen wir die griechischen Innenverteidiger beider Teams ab sofort Papaschalke und Papabremen." > Schalke - Bremen
More in > Bundesliga, | Der Ausblick (316 of 418 articles)