Der Ausblick: Wann ist ein Spiel eigentlich vorbei?

22. August 2012Felix> Bundesliga, | Der Ausblick

Fünf Fragen, zwei Autoren, ein Verein. Das ist die einfache Formel für die Saisonvorschau der Doppelsechs. In dieser Ausgabe widmen sich Stephan und Felix dem Team von Fortuna Düsseldorf.

 

1. Reicht es für die Champions League?

Stephan: Und wie! Ich bezweifle, dass es mit diesem Kader für die 1. Bundesliga reicht.

Felix: Nein. Ich bin mir, angesichts der völlig durcheinander gewirbelten Kaders und des unerfahrenen Umfelds, fast sicher, das Fortuna Düsseldorf vorerst nur ein Jahr Gast in der Bundesliga sein wird. Auch wenn ich nicht traurig bin, sollte ich mich irren.

 

2. Welcher neue Spieler wird mit Sicherheit einschlagen?

Stephan: Axel Bellinghausen! In Düsseldorf werden Spieler mit mehr Mut und Wille als Talent geliebt und von der vierten in die erste Liga hochgezogen. Bei Axel ist das vielleicht der umgekehrte Fall. Aber am Ende bleibt es beim Wichtigsten: Einen Stammplatz für solche Spielertypen.

Felix: Andrej Voronin. Er setzt seine Tournee rund um den Rhein (Mainz, Köln, Leverkusen, Mönchengladbach und nun Düsseldorf) fort. Außer in Gladbach hat er nirgendwo enttäuscht und immer wieder Bundesliganiveau nachgewiesen. Auf ein Neues!

 

3. Wird Trainer Norbert Meier die Saison überstehen?

Stephan: Das Ziel der Fortuna ist sicherlich der Klassenerhalt-mit-viel-Glück. Ob Düsseldorf damit zufrieden ist, wird sich zeigen und somit über Noberts Schicksal am Rhein entscheiden.

Felix: Norbert Meier ist seit seinem Streit mit Albert nicht mehr in der Bundesliga aufgetaucht. Und vorher hat er seine Fähigkeiten als Erstligatrainer nicht beweisen können. Auch wenn er die Fortuna von der dritten Liga ins Oberhaus geführt hat: Auf diesem Niveau wird die Ehe Nobby/Fortuna wahrscheinlich nicht lange halten.

 

4. Wo muss dringend nachgebessert werden?

Stephan: Im Tor, in der Abwehr, im Mittelfeld und im Sturm. Der Platzwart ist super.

Felix: Die Mannschaft wurde in fast in allen Bereichen durch gute Zweitligaspieler oder schlechte Erstligaspieler verstärkt, garniert mit dem alternden Star Voronin. Man darf gespannt sein wie diese Mischung funktioniert. Was tatsächlich helfen könnte, wäre ein neuer Ordnungsdienst.

 

5. Wer erklärt den Fans, was ein Abpfiff ist und was nicht?

Stephan: Das ist doch ganz einfach: Abpfiff ist immer dann, wenn Wolfgang Stark den spießigen Bürokrat ausgräbt.

Felix: Lumpi“ Lambertz. Er hat das nötige Standing bei den Fans und hat beweist nach erfolgreichen Spielen immer wieder, wie gut er mit dem Mikro umgehen kann. Todesangst gehört nur auf den Spielfelder der Bundesliga, wenn Maik Franz darauf zum Einsatz kommt!

 

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer ist der bessere Trainer?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

” Ein Spiel wie der Film “Stolz & Vorurteil”. Man wartet erst eine Stunde, dass etwas passiert und dann eine Stunde, dass es endlich aufhört.”

Gewaltbereitschaft und gewalttätige Fans sind derzeit das beständig wiederkehrende Thema in Gesprächen rund um den deutschen Fußball. Wir haben ein Interview mit einer Frau geführt, die einige Jahre die Ultras eines Bundesligisten hautnah miterleben durfte.

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Bei Italien kommt Diamanti für Cassano ins Spiel. England jetzt gegen zehn Italiener und ein Pokemon." > England - Italien
More in > Bundesliga, | Der Ausblick (271 of 418 articles)