Die Ampel: Christian Streich gegen Gott

13. März 2013Felix> Bundesliga, | Die Ampel

Wir glauben nicht so ganz daran, dass die Tore des VfL Wolfsburg auf natürlichem Wege zustande kamen. Wir loben Thomas Tuchel, der einfach gerne an Schiris rumnörgelt und wundern uns, dass die roten Franken grün und die grünen Franken rot sind…

In der Ampel bewerten wir die aktuelle Situation der Bundesligisten in den Farben Rot, Gelb und Grün. Dies soll Euch einen schnellen Überblick gibt, was wo mit wem eigentlich los ist.

 

 

1.FC Nürnberg

  • Plötzlich sehen wir den Club in grünem Licht.
  • Das unscheinbare Team mit dem unscheinbaren Trainer Michael Wiesinger macht seit Wochen nichts Dummes.
  • Raphael Schäfers kleiner Augenblick in Augsburg mal ausgenommen.

2 Siege und 4 Unentschieden aus den letzten 6 Spielen. Grün!

 

Bayern München

  • Und wiedermal wird Jupp Heynckes zum Spielball der Medien Kalle Rummenigges.
  • Währenddessen zeigen die Bayern, dass sie überhaupt keinen Spaß verstehen und die tapfer kämpfende Düsseldorfer nicht belohnen, sondern mit einer Niederlage nach Hause schicken.
  • Bayern hat das erste Mal 2013 ohne Dante gespielt. Und gleich 2 Gegentore bekommen.

Sagen wir‘s mal so: Selbst das Double wäre fast eine Enttäuschung.

 

Borussia Dortmund

  • Die Dortmunder müssen in dieser Saison zum wiederholten Mal feststellen, dass eine gute Halbzeit nicht reicht um einen übermotivierten Gegner zu besiegen.
  • Dennoch gerät der zweite Platz nicht mal Ansatzweise in Gefahr.
  • Weshalb Offizielle und Fans immer penetranter betonen, wie zufrieden sie mit dieser Saison sind.

Dortmund hat von den letzten acht Spielen 3 gewonnen und 3 verloren. Das ist eher so Mittel. 2. Platz und CL-Viertelfinale sind dennoch grün.

 

FC Augsburg

  • Es wäre unglücklich, wenn dem FCA auf seinem Höhenflug der Sprit ausgehen würde.
  • Auch die zusätzliche Betankung des Nürnberger Torwarts sollte am Freitag nicht helfen.
  • Immerhin ist eine eher überraschende Heimniederlage gegen Nürnberg nicht so schlimm, wenn sie auf einen überraschenden Auswärtssieg in Bremen folgt.

Durch den Aufwind der letzten Wochen bleibt die Ampel grün.

 

Hamburger SV

  • Bisher war der lettische Stürmer des HSV nur „Atom“ Rudnevs. Aber das geile Ding zum 1:0 in Stuttgart macht ihn zum Mega-Atom.
  • Thorsten Fink versteht es derzeit sehr gut, junge Spieler zu erden, bevor sie abheben. Wie Tolgay-Ich-bin-der-Geilste-Arslan und Heung-Ich-Muss-Ming-Immer-Abziehen-Son.
  • Nur Uwe Seeler ist knatschig und will das Alles nicht mehr. Weil früher alles besser und ohne Frank Arnesen war.

So schön, so grün, so nah an der Champions League.

 

Schalke 04

  • Mann! Die Schalker waren am Samstagnachmittag perfekt eingestellt und hochmotiviert.
  • Der Derbysieg geht voll in Ordnung und plötzlich haben alle den Jens lieb.
  • Zum Glück hat er es nicht bis ins Viertelfinale der Champions League geschafft – sonst hätte Hotte wohl darüber nachgedacht, ihn zu behalten und Armin würde in Frankfurt verlängern.

Grün. Wieder alles im Griff…

 

SC Freiburg

  • Wenn man sich die Tore des VfL Wolfsburg ansieht könnte man meinen, der SC Freiburg hat in der ersten Halbzeit nicht gegen die Wölfe, sondern gegen Gott verloren.
  • Ein Volley von der Strafraumgrenze, ein Fallrückzieher und ein Eigentor sind ein bisschen viel, um es in 20 Minuten zu verkraften.
  • Besonders wenn sich Jan Rosenthal wieder an einen neuen Innenverteidiger als Sturmpartner gewöhnen muss.

Die erste Niederlage nach 5 Spielen ist kein Grund zur Abwertung.

 

 

 

Bayer Leverkusen

  • Zwischen Sami Hyypiä und Sascha Lewandowski ist alles in Ordnung. Es gibt keinen Streit!
  • Bayer gibt sogar extra Pressemitteilungen raus, um das zu bestätigen.
  • Das Problem der Leverkusener liegt in der Innenverteidigung. Wo Wollscheid außer Form, Toprak nicht fit, Friedrich zu alt und Daniel Schwaab zu schlecht ist.

Nur 2 Siege aus den letzten neun Spielen und interne Probleme. Mehr als Gelb ist nicht drin.

 

Borussia Mönchengladbach

  • Aus Gladbacher Sicht hätte man das Spiel gegen Bremen in der Schlussviertelstunde gewinnen müssen.
  • Aber aus neutraler Sicht sagen wir Euch: dieses Spiel hatte keinen Sieger verdient.
  • Die Fohlen stehen weiterhin brav im Mittelfeld rum und warten auf Ausrutscher der Konkurrenz um die Europa League Plätze.

Gelb. Rumstehen und warten wurde im Fußball noch nie belohnt.

 

Eintracht Frankfurt

  • Mein Gott, war das Spiel gegen Hannover schlecht.
  • Sicherlich waren das keine schönen Bedingungen; Schnee, kalt, Sonntag, Hannover. Aber musste wirklich jeder dritte Pass beim Gegner landen?
  • Armin hat immer noch nicht seinen Vertrag unterzeichnet und Frankfurt hat seit gefühlten 1000 Minuten kein Tor mehr erzielt…

Gelb. Irgendwas läuft da seit ein paar Spielen falsch.

 

Fortuna Düsseldorf

  • Es ist total schön, dass Lumpi Lambertz seinen ersten Bundesligatreffer in München erzielt. Und damit sogar seinen Verein in Führung brachte.
  • Fast wäre Fortuna Düsseldorf der erste Verein gewesen, der Bayern 2013 um Punkte bringt.
  • Am Ende besiegte Weltklasse dann aber doch Willensstärke.

Noch gelb, aber ein Punkt in Wolfsburg sollte es am Samstag doch sein.

 

Mainz 05

  • Irgendwann musste mal eine Fehlentscheidung zu Gunsten von Mainz 05 getroffen werden.
  • Kompliment an Thomas Tuchel, dass er sich dann auch darüber aufregt.
  • So scheint Mainz seine Krise überwunden zu haben, ohne in der Bundesliga zu verlieren.

Wir nehmen den Aufwärtstrend war, lassen die Ampel aber erstmal auf Gelb.

 

Hannover 96

  • Irgendwie hatte man gegen Frankfurt keine Idee, wie man ein Tor erzielen könnte.
  • Zum Glück wurde hinten nichts Dummes gemacht, sodass es weiterhin für einen Mittelfeldplatz reicht.
  • Doch mittlerweile spürt man Nürnberg im Nacken – und das ist nie ein Zeichen für eine gute Saison.

Gelb. Mittelmaß. Punkt. Aus.

 

VfL Wolfsburg

  • Wie im Ausblick angekündigt: Der VfL Wolfsburg gewinnt dann und wann einfach mal ein Spiel.
  • Und hat gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag direkt wieder die Möglichkeit, zu enttäuschen.
  • Immerhin bleiben so die weitestgehend durchschnittlichen Vieirinha und Olic in der Mannschaft. Die haben getroffen. Die sind gut. Das weiß Dieter Hecking, der Trainerfuchs!

Gelb. Was sonst?

 

 

 

1899 Hoffenheim

  • Entweder hat man jetzt die Einstellung aus der Partie gegen Bayern München mitgenommen und ist damit einfach über Fürth gewalzt…
  • … oder die Mannschaft ist ein Arschloch und reißt sich jetzt, wo es eng geworden ist, wieder zusammen.
  • Auf jeden Fall gab es 3 wichtige Punkte.

Rot. Schließlich ist man immer noch Vorletzter.

 

Greuther Fürth

  • Nun also Frank Kramer. Die weiße Fahne unter den verfügbaren Trainern.
  • Schade, dass die Franken nicht einmal versucht haben, gegen Hoffenheim zu gewinnen.
  • Sondern einfach warteten, bis der Abstieg besiegelt war.

Immerhin wurde nicht Krassimir Balakov als Trainer verpflichtet. Etwas Positives im Schein der roten Laterne.

 

Werder Bremen

  • Sicherlich hat man im Spiel gegen Gladbach weniger Fehler gemacht, als in den vorherigen Partien.
  • Wir sind uns aber nicht sicher, ob man jetzt auf einem guten Weg ist; schließlich sprang nur ein Unentschieden dabei heraus.
  • Wenn Thomas jetzt noch Spieler hätte, die nach vorne etwas können UND Defensivarbeit nicht prinzipiell Scheiße finden, dann würde man auch nicht in der unteren Tabellenhälfte feststecken.

Rot. Das war noch zu wenig, um einen Fortschritt zu erkennen.

 

VfB Stuttgart

  • Den Stuttgartern fehlen derzeit Kraft, Ideen und Punkte.
  • Stattdessen haben sie Bruno Labbadia.
  • Andersrum wäre besser.

Die Rückrunde läuft miserabel für die formschwachen Schwaben.

 

 

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer ist der bessere Trainer?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Seit der EM 2012 diskutiert Deutschland um die Rolle des Bundestrainers Jogi Löw: Ist der Badener nach 3 erfolglosen Turnier noch der richtige Mann für den Job? Felix hat seinen Pinsel hervorgeholt, der nur schwarz oder weiß malen kann, und hält ein feuriges Plädoyer – für beide Seiten!

Was haben Mike Hanke, Patrick Helmes und Stefan Kießling gemeinsam? Sie alle müssten schon mindestens 100 Länderspiele haben. Zumindest wenn man die Trends des Jahres 2012 rückwirkend betrachtet…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Der griechische Torwart hat etwas von der guten, alten Garagenwand im Hinterhof: Wird er angeschossen, springt der Ball irgendwohin zurück." > Deutschland - Griechenland
More in > Bundesliga, | Die Ampel (99 of 418 articles)