Die Ampel: Das Comeback des Mülleimers

6. Februar 2013Felix> Bundesliga, | Die Ampel

Das war ein guter Spieltag, um Serien reißen zu lassen: Gladbach verliert das erste Spiel seit November, Fürth gewinnt das erste Spiel seit August und Leverkusen verliert sein erstes Heimspiel der Saison. Dazu gibt’s ein tolles Comeback: Nach der jüngsten Niederlagenserie ist Bruno Labbadia endlich wieder ein Mülleimer. Allerdings kein so großer wie Jens Keller.

In der Ampel bewerten wir die aktuelle Situation der Bundesligisten in den Farben Rot, Gelb und Grün. Dies soll Euch einen schnellen Überblick gibt, was wo mit wem eigentlich los ist.

 

 

Bayer Leverkusen

  • Das war in den ersten 45 Minuten nicht so viel.
  • Danach aber umso mehr.
  • Wenn man Dortmund am Rand einer Niederlage hat, sollte man davon absehen, dem BVB zwei Elfmeter zu schenken. Das hat sich beim Gewinnen von Spielen schon immer als hinderlich erwiesen.

Man darf schon mal gegen den Meister verlieren. Die Ampel bleibt grün.

 

Bayern München

  • Das Übliche: Bayern ist toll.
  • Sie werden Meister.
  • Blabla Matthias Sammer blablabla

Grün! Nächster!

 

Borussia Dortmund

  • Bayer Leverkusen setzte in der zweiten Halbzeit um, was viele andere Mannschaften bereits herausgefunden haben: Man muss Götze und Reus ordentlich vor’s Schienbein treten, um sie zu stoppen.
  • Ansonsten ist gegen den Tempofußball des BVB kein Kraut gewachsen.
  • So langsam reift in uns die Erkenntnis, dass Piszczek, Blaszczykowski und Lewandowski wirklich gut sind. Es ist unmöglich, 14 Monate nur gute Form oder Glück zu haben.

3 Spiele, 3 Siege, 11 Tore. Grün.

 

Borussia Mönchengladbach

  • Die erste Niederlage seit 9 Spielen wurde von einem unberechtigten Elfmeter eingeleitet.
  • Und durch merkwürdige Ballverluste und schlechte Einwechslungen vollendet.
  • Gladbach war in Nürnberg bemüht, hätte aber auf keinen Fall drei Punkte verdient gehabt.

Die erste Niederlage seit Langem reicht nicht aus, um was an der Ampelschaltung zu ändern.

 

Eintracht Frankfurt

  • Ohne echten Stürmer hat es bei der Eintracht bereits für Rang 4 gereicht.
  • Wenn Srdjan Lakic diese Rolle tatsächlich dauerhaft ausfüllen kann, dann reicht es bestimmt für… Platz 4.
  • Auch der Rest der Mannschaft muss weiterhin auf dem Niveau der Hinrunde spielen. Und bis zum 34.Spieltag ist es noch lang.

Endlich ein neuer Stürmer, immer noch Vierter, 6 Punkte zum Rückrundenstart. Alles super in Frankfurt.

 

Mainz 05

  • Die Mainzer zeigten gegen Bayern München ein wirklich gutes Spiel. Was den Sieg der Gäste umso beeindruckender macht.
  • Erinnert sich noch jemand daran, dass Mainz zu Saisonbeginn Chinedu Ede und Ivan Klasnic verpflichtet hat?
  • Macht nichts, haben vor Ort auch alle vergessen…

Ein 0:3 gegen Bayern ist nicht wirklich schlimm, wenn man weiterhin auf Rang 5 bleibt.

 

Hamburger SV

  • Ein wenig traurig, wie chancenlos der HSV gegen Frankfurt war. Jeder darf sich selbst entscheiden, ob der Gegner immerhin ein Top-4-Team oder doch nur ein Aufsteiger war.
  • Die Mannschaft war dem Gegner taktisch einfach total unterlegen. Was eine schlechte Botschaft für die Rothosen mit sich bringt: Armin Veh ist besser als Thorsten Fink.
  • Ist eigentlich schon mal jemandem aufgefallen, dass Rafael van der Vaart im Spiel der Hamburger total überflüssig ist?

 Der HSV darf sich noch eine Woche über grünes Licht freuen. Nach der absehbaren Niederlage in Dortmund wird sich das ändern.

 

 

 

1.FC Nürnberg

  • Michael Wiesinger freut sich über seinen ersten Bundesligasieg als Trainer.
  • Der ohne die Schwalbe von Mike Frantz sicherlich schöner gewesen wäre.
  • Aber nicht unbedingt einfacher.

Wenn der Club in diesem Rhytmus weiterpunktet, sollte der Abstieg kein Thema sein. Allerdings auch nicht anderes.

 

FC Augsburg

  • Der FC Augsburg bleibt ungeschlagen im Jahr 2013.
  • Und zeigt sich dabei auf allen Positionen verbessert. Alex Manninger hat in Wolfsburg endlich gezeigt, warum er in seiner Laufbahn bereits bei Juventus und Arsenal angestellt war.
  • Dumm nur, wenn Sascha Mölders bald wieder zeigt, warum es bei ihm nur für den MSV Duisburg und den FSV Frankfurt gereicht hat..

5 Punkte aus 3 Spielen sorgen wieder für Hoffnung in Augsburg und für das erste gelbe Licht seit Monaten.

 

Fortuna Düsseldorf

  • Es muss wahnsinnig schön für die Fortuna gewesen sein, dass am Samstag mal der Gegner das Spiel durch unglaublich blöde Fehler vergeigt hat.
  • Dabei war es wohl Karma, dass das Arbeitstier Robbie Kruse zwei Tore machen durfte.
  • Und eine gehörige Portion Ulreich, dass der Distanzschuss von Oliver Fink tatsächlich im zum 3:1 im Tor landete.

Wir wünschten uns Konzentration und einen Sieg, wir haben Konzentration und einen Sieg bekommen. Das geht die rote Lampe sofort wieder aus.

 

Hannover 96

  • Hannover hat 20 Punkte aus Heimspielen und 6 Punkte aus Auswärtsspielen geholt.
  • Da man die AWD-Arena nicht als den klassischen Hexenkessel bezeichnen kann, lässt dies nur einen vernünftigen Schluss zu:
  • Die Stadt Hannover ist so langweilig, dass den Gastmannschaften vor den Spielen die Füße einschlafen und 96 dann leichtes Spiel hat.

Mittelmaß! Gelb!

 

SC Freiburg

  • Der SC Freiburg macht zwei Dinge anders als in der Hinrunde.
  • Zunächst schießen die Stürmer, die keine sind, plötzlich auch keine Tore mehr. Nur 1 aus 3 Spielen ist wenig.
  • Zum anderen machen die Abwehrspieler, wie am Samstag in Sinsheim, plötzlich haarsträubende Fehler. Und die Kombination aus beidem ist voll doof für den SC.

Nur 2 Punkte und 1 Tor aus den ersten 3 Rückrundenspielen. Wir schalten zurück auf gelb.

 

VfL Wolfsburg

  • Seit der Verpflichtung des neuen Trainers hat es genau 7 Wochen gedauert, bis sich Wolfsburg wieder am Rand von „vollkommen Egal“ bewegt.
  • Ein emotionsloser Heimsieg, eine knappe Auswärtsniederlage und ein 1:1 gegen einen Abstiegskandidaten. Durchschnitts-Dieter ist voll in seinem Element.
  • Und trotzdem hat Diego gute Chancen auf den „Sechser der Saison“.

Wolfsburg steht irgendwo im Tabellenmittelfeld und kann nicht mal mehr mit Felix Magath Witzen punkten. Nur gelb.

 

 

 

1899 Hoffenheim

  • Wir brauchen einen neuen Timmy!
  • Hoffentlich ist der dann nicht so schutzbedürftig. Ist auch eine schlimme Welt. Überall lauern hohen Flanken, unter denen man herlaufen kann.
  • Kevin Volland war so etwas wie der Matchwinner gegen Freiburg. Er stand einfach immer richtig.

Die Suspendierungen von Compper und Wiese und das Kaufen einer halben Mannschaft überstrahlen noch den wichtigen Sieg gegen Freiburg. Weiter rot.

 

Greuther Fürth

  • Das 2:1 in Gelsenkirchen sollte nicht für Augenwischerei sorgen: Die meisten Spieler haben kein Bundesliganiveau.
  • Obwohl der Ungar Vagar als neue Mittelfeldglatze durchaus überzeugen konnte. Sein Stellungsspiel ist toll.
  • Voll Schön, dass Gerald Asamoah als einer der schwächsten Spieler auf dem Platz so viel Szenenapplaus bekommen hat.

Der Sieg in Gelsenkirchen war mehr ein Zeichen der Schwäche der Schalker als der Stärke von Fürth. Rot.

 

Werder Bremen

  • Werder hat beim 2:0 gegen Hannover fast alles richtig gemacht, was in den ersten beiden Spielen der Saison falsch lief.
  • Dennoch bleibt die nagende Frage, wie häufig sich die Mannschaft noch zu solchen Auftritten motivieren kann, wenn die Europa League nicht mehr in Reichweite ist.
  • Immerhin scheint Sokratis wieder in annehmbarer Form zu sein.

Angesichts des schwachen Starts gegen Dortmund und der Disziplinprobleme gegen Hamburg reicht der Heimsieg gegen 96 noch nicht für gelbes Licht.

 

Schalke 04

  • Ist der Trainer der Schalker ein guter Vater, weil seine Mannschaft Kellerkindern Punkte schenkt?
  • Oder nur ein schlechter Trainer?
  • Schalke hat nur Glück für einen Sieg gegen Fürth gefehlt. Man sollte allerdings kein Glück brauchen, um ein Heimspiel gegen Fürth zu gewinnen.

Der Sieg in Gelsenkirchen war mehr ein Zeichen der Schwäche der Schalker als der Stärke von Fürth. Rot.

 

VfB Stuttgart

  • Überall ist Krise: In Hamburg (4 Punkte), Schalke (4 Punkte) oder Bremen (3 Punkte). Nur in Stuttgart (0 Punkte) nicht.
  • Weil alle so froh sind, dass 0-Punkte-Bruno seinen Vertrag verlängert hat. Was hat der Trainer beim VfB eigentlich erreicht, dass alle so scharf darauf sind, ihn zu behalten?
  • Nachdem Brunos  Zukunft gesichert ist, darf auch Tunay Torun wieder spielen. Der hat ihn schon beim HSV den Job gekostet und letztes Jahr die Hertha versenkt. Go Tunay!

3 Spiele, 3 Niederlagen. Sauber, Bruno! Rot.

 

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer ist der bessere Trainer?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Das Jahresende naht – Zeit für Geschenke, Rückblicke und Auszeichnungen. Wir haben 12 Preise vorbereitet, die wir dieses Jahr an Vereine und Spieler der Bundesliga verteilen werden. Wir suchen das beste Pärchen und den geilsten Typ in der Disko!

Anlässlich des Freitagabendspiels Wolfsburg gegen Düsseldorf starten wir eine neues Experiment: Das Projekt “Betrunken am Spielfeldrand”. Wir protokollieren ein Fußballspiel und beginnen eine halbe Stunde vorher, alle 10 Minuten einen Kurzen zu trinken…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Shay Given versucht seit 30 Minuten, sich mit einem nassen Handtuch abzutrocknen. Ein aussichtsloser Kampf." > Irland - Kroatien
More in > Bundesliga, | Die Ampel (128 of 418 articles)