Die Ampel: Fußball mit und ohne Trainer

28. August 2013Felix> Bundesliga, | Die Ampel

Der letzte Spieltag bescherte uns neue Fragen: Warum ist Hamburg in Panik und Bremen in Hannover? In Gelsenkirchen hingegen merkt man langsam, dass Fußball ohne richtigen Trainer nur halb so schön ist – in Stuttgart hat man darauf bereits reagiert.

In der Ampel bewerten wir die aktuelle Situation der Bundesligisten in den Farben Rot, Gelb und Grün. Dies soll Euch einen schnellen Überblick gibt, was wo mit wem eigentlich los ist.

 

 

1899 Hoffenheim

> 10 Tore, 3 Platzverweise, 1 Phantomtor: Fußballschauen in Sinsheim war in diesem August ein echtes Erlebnis.

> Dazu kommen 5 Tore und 3 Punkte vom Spiel in Hamburg.

> Danke, Markus Gisdol!

Grün. So kann sich niemand über Hoffenheims Klassenerhalt wirklich ärgern.

 

Bayer Leverkusen

> Die Einnahmen aus den Transfers von Schürrle und Carvajal wurde sinnvoll in die Breite des Kaders investiert.

> Was nach 9 Punkten aus 3 Spielen extrem sinnvoll aussieht.

> Und die Hoffnungen, dass dies die Saison über so weitergeht, durchaus nährt.

Grün. 9 Punkte sind toll!

 

Bayern München

> Na schön, die Bayern sind wieder grün.

> Was anderes ist bei 10 Punkten aus 4 Spielen auch schwer zu rechtfertigen.

> Trotzdem hat Bayern mit dem 1:1 in Freiburg sein schlechtestes Bundesligaergebnis des Jahres wiederholt. Damals gab es eine 1:1-Klatsche bei Borussia Dortmund.

Grün. Spaß machen die Bayern noch immer nicht. Scheinen sie auch nicht zu haben.

 

Borussia Dortmund

> Jürgen Klopp rotiert heftig im Mittelfeld.

> Was der Mannschaft nicht wirklich schadet. Dortmund hat 3 von 3 Spiele gewonnen und sein einziges Gegentor selbst erzielt.

> Dennoch fehlt ein wenig das blinde Verständnis der Laufwege, die früher aus einem 1:0 schnell ein 4:0 gemacht haben.

Gibt nix zu meckern. Grün!

 

Borussia Mönchengladbach

> Gladbach nervte uns letzte Saison mit durchschaubarem Offensivspiel und nerviger „erst mal zu null“ Mentalität.

> Nun spielen die Gladbach schicken Offensivfußball und fressen munter Gegentore.

> Was (noch) nicht für einen Platz in der oberen Tabellenhälfte reicht. Aber den Verein so viel sympathischer macht.

Grün. Im Schnitt mehr als 4 Tore pro Spiel. Witzig!

 

Mainz 05

> Leverkusen, Bayern und Dortmund sind die Top 3 der Liga. So weit nichts neues…

> Aber Mainz?! Was soll das? Die Stadt hat nicht mal einen vernünftigen Bahnanschluss.

> …Leverkusen allerdings auch nicht. Und solange Nicolai Müller mit schwacher Technik, aber großem Selbstvertrauen weiterballert, stehen den Mainzern noch witzige Wochen bevor.

Natürlich grün.

 

Hannover 96

> Gefährlich nach vorne, dämlich nach hinten. Hannover ist das neue Bremen.

> Zumindest gegen beeindrucken desorientierte Schalker.

> War Lars Stindl schon immer so gut?

Grün. Beide Heimspiele gewonnen. Sehr ordentlich.

 

Hertha BSC

> Schön, dass sich vor der Halbzeit gegen den HSV Alexander Baumjohann und Änis Ben-Hatira in die Haare bekommen haben.

> Wir freuen uns schon, was unsere Lieblingsnasen mit dem Herthaspiel anstellen, wenn es mal wirklich schlecht läuft.

> Zur Not ist ja immer noch Ronny da. Der ist noch disziplinierter und hübscher als die beiden Jahrtausendtalente.

Nicht ein Wort über Sechzehnjährige. Gut gemacht. Und grün.

 

 

 

 

1.FC Nürnberg

> Treffender hätte unsere Prognose für das Spiel in München gar nicht sein können.

> Immerhin hat man brav den Schnitt von 2 Gegentoren pro Spiel gehalten.

> Das wird in Franken, wo man zuverlässige Wertarbeit schätzt, natürlich gern gesehen.

Gelb. Eine Niederlage gegen Bayern ist kein Grund zur Abwertung.

 

Eintracht Frankfurt

> Zwei Auswärtssiege in Baku und Braunschweig sind eben auch zwei Auswärtssiege.

> Dazu kommt endlich wieder ein talentierter Stürmer aus Tschechien nach Frankfurt.

> Hoffentlich ist der genau so gut wie Martin Fenin.

Gelb. Die Tendenz geht nach oben.

 

FC Augsburg

> Oh man, FCA! Du hättest dem Bruno zum Abschied sogar noch einen viel mächtigeren Einlauf verpassen können…

> Leider endeten 70% aller Konter damit, dass Andre Hahn gesucht wurde, damit der weiter flanken üben kann…

> …und die restlichen 40% unkonzentriert verbaselt. Es schleichen sich so leicht Fehler ein, wenn man nicht richtig aufpasst.

Gelb. 3 Punkte aus 3 Spielen sind OK. Aber gerade in der Abwehr wollen zu viele noch zu viel von dem, was sie nicht können.

 

SC Freiburg

> Der SC Freiburg punktet sich mühsam in die Saison.

> Wobei es den ersten Neuzugang, der nicht richtig ins System passt, schon erwischt hat: Mike Hanke ist raus.

> Dazu hat Christian Streich seinen bewährten Plan hervorgeholt, irgendjemanden aus der A-Jugend geholt und ihn ein Tor schießen lassen. Ein Fuchs!

Gelb. 2 Punkte gegen Bayern und Hoffenheim sind OK, zumal jeder Punkt in diesem Jahr wichtig sein könnte.

 

 VfL Wolfsburg

> Nachdem ziemlich coolen 4:0 gegen Schalke gibt es sofort wieder Ernüchterung in Wolfsburg.

> Warum fliegen alle „Königstransfers“ (Klose, Gustavo) sofort vom Platz, wenn sie spielen?

> Warum muss der Gegner kräftig mithelfen, damit man zu Chancen kommt?

Gelb. Das 0:2 in Mainz bestärkt den Glauben an den Durchschnitts-Dieter-Effekt.

 

Werder Bremen

> Das 0:1 in Dortmund hat genau so wenig Aussagekraft wie die 1:0-Siege zuvor.

> Leider macht Werder keinen Spaß mehr. Ein Torverhältnis von 2:1 am 3.Spieltag hätte es mit Thomas Schaaf nicht gegeben.

> Bremen ist das neue Hannover. Langweilig.

Wir warten mal schön weiter ab und lassen die Ampel solange auf Gelb, bis was Bewertbares kommt.

 

 

 

 

 

Eintracht Braunschweig

> Es reicht nicht.

> Es reicht nicht.

> Wirklich. Schlechter als Fürth.

Rot. Es reicht nicht.

 

 Hamburger SV

> Langsam wird es langweilig, wenn in Hamburg alle in Panik geraten.

> Deshalb erzählen wir mal aus einer Zeit als alles gut war und in der Nichts besser hätte laufen können…

> HAHAHA! Als ob es die gegeben hätte!

Rot.

 

Schalke 04

> Schalke 04 hat keinen Plan, was sie anstellen sollen, wenn sie den Ball haben.

> Schalke 04 hat keinen Plan, was sie anstellen sollen, wenn die Anderen den Ball haben.

> Auch der Kackkick gegen Saloniki war größtenteils so beschaffen, dass man nur noch schreien wollte.

Rot. Das Team hat keine Ideen, kein Konzept und keine Disziplin (3 Platzverweise in 2 Spielen).

 

VfB Stuttgart

> Bruno ist weg! Als bleibende Erinnerung hat er in seinem letzten Spiel den 1,60 m großen Artur Boka als einzigen zentralen Spieler vor die Abwehr gestellt…

> Zeitweise zeigten die Stuttgarter in Augsburg tolle Kombination. Bis wieder allgemeine Verwirrung um sich griff und keiner wusste, was er heute machen soll…

> Von nun an kann es nur nach oben gehen.

Abstiegsplatz. Trainerwechsel. Rot.

 

 

 

 

 

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer wird Weltmeister 2014?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Seit der EM 2012 diskutiert Deutschland um die Rolle des Bundestrainers Jogi Löw: Ist der Badener nach 3 erfolglosen Turnier noch der richtige Mann für den Job? Felix hat seinen Pinsel hervorgeholt, der nur schwarz oder weiß malen kann, und hält ein feuriges Plädoyer – für beide Seiten!

Na das war ja der krönende Abschluss unter ein tolles Jahr 2012 von Schiedsrichter Wolfgang Stark. Nach seinem unerträglichen Rumgeeier beim Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC im Mai und seinen Fehlentscheidungen bei der EM…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Bela Rethy unterstellt dem kroatischen Trainer, sich taktische Tipps von Felix Magath zu holen. Mal abwarten, ob im Viertelfinale sieben andere Spieler auflaufen und die verbleibenden vier auf neuen Positionen." > Kroatien - Spanien

Fatal error: Allowed memory size of 67108864 bytes exhausted (tried to allocate 72 bytes) in /var/www/web922/html/wordpress/wp-includes/meta.php on line 569