Die Ampel: Warum Borussia Dortmund so langweilig ist…

8. Februar 2012FelixAktuelles, | Die Ampel

Nach jedem Spieltag bedient ein Autor von doppel-sechs.de die Bundesligaampel. Wir fassen die Ereignisse der letzten Wochen, insbesondere des letzten Spieltags zusammen und zeigen, ob unserer Meinung nach die Fahrt für den Verein in dieser Form weiter gehen kann (grün), ob es bedenklich ist (gelb) oder der Verein Probleme hat und den Motor lieber nochmal neu starten sollte (rot).

1.FC Kaiserslautern: Zunächst ein 0:0 gegen eine Spitzenmannschaft (Bremen), in der Woche darauf endlich wieder zwei Tore in einem Spiel erzielt und bei einem direkten Konkurrenten nicht verloren. Darüber hinaus den Kader sinnvoll verstärkt, eigentlich lief alles gut beim FCK. Doch das 0:1 gegen Köln wirft die Pfälzer wieder weit zurück. ROT

1.FC Köln: Während die Medien nun wieder das Duell Finke (böse) gegen Trainer (gut) stilisieren wollen holt der FC den ersten Sieg der Rückrunde und verhindert damit das Abrutschen in unbequeme Tabellenregionen. GELB

1.FC Nürnberg: Viel Pech hatte der Club in der ersten Hälfte gegen den BVB – eine Führung gegen den Meister wäre nicht unverdient gewesen. Am Ende reichte die Klasse nicht um mit den Dortmundern mitzuhalten. Die zweite Niederlage in Folge ohne Torerfolg lassen die Franken wieder Richtung Tabellenende blicken. GELB

1899 Hoffenheim: Hoffenheim bleibt langweilig. Auch das enttäuschende Unentschieden im Heimspiel gegen Abstiegskandidaten ist aus dem Standardrepertoire eines Tabellenzehnten. Beim kommenden Auswärtsspiel in Bremen fehlen dazu Babel und Salihovic. Vielleicht kann der Pokal etwas Glanz nach Hoffenheim bringen. GELB

Bayer Leverkusen: 7 Tore, 6 Gegentore, jede Menge Spaß im Umfeld. Bayer Leverkusen ist bisher der witzigste Verein der Rückrunde. Michael Ballack, (mal wieder) aussortiert und ohne Zukunft in Leverkusen, saß bei den beiden Unentschieden auf der Bank und stand beim Sieg gegen Mainz auf dem Platz. Erkennt jemand ein Muster? GRÜN

Bayern München: Gegen den HSV, vor zwei Wochen nicht mehr als ein Opfer für Konkurrent Dortmund, ließen die Bayern erneut zwei Punkte liegen und kamen trotz viel Ballbesitz nicht zu einem zweiten Tor. Der Rückrundenstart mit nur 4 Punkten muss als durchwachsen bezeichnet werden, die Tabellenführung ist futsch. GELB

Borussia Dortmund: Vereine, bei denen es richtig gut läuft, sind langweilig. Was soll hier schon stehen? „Alles toll, alles super.“ Vielleicht was Schönes für alle BVB-Fans: Dortmund hat in Nürnberg, bei ähnlichem Spielverlauf, die Klasse gezeigt, die Schalke am Samstag gefehlt hat. Deshalb sind sie Favorit auf die Meisterschaft. Nossa! Nossa! GRÜN

Borussia Mönchengladbach: Nach dem 0:0 in Wolfsburg bleibt die Borussia weiter in Lauerstellung auf den Spitzenplatz, wenn er nun auch nicht mehr mit nur einem Sieg erobert werden kann. Zudem rückt die Qualifikation für die Champions League immer weiter in den Bereich des Möglichen. GRÜN

FC Augsburg: Durch die Niederlagen von Hertha und Kaiserslautern hat der FC Augsburg einen wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg sammeln. Dabei gelang auch Sascha Mölders, der nun durch die Rückkehr von Stephan Hain noch mehr Konkurrenz bekommt, endlich wieder ein Treffer. Das macht Hoffnung, auch wenn es nur sehr wenig ist. ROT

FSV Mainz 05: Die Mainzer haben einen extrem guten Start in die Rückrunde hingelegt: Gegen Leverkusen wurde sehr knapp verloren, der SC Freiburg in fünf Minuten besiegt und den Schalkern konnte man als erstes Team seit der Derbyniederlage in Dortmund Punkte abnehmen. Der Platz im gesicherten Mittelfeld rückt näher für die 05er. GELB

Hannover 96: Als einziges Team ist Hannover noch ohne Gegentor im Jahr 2012, durch den Sieg bei der Hertha und den Unentschieden von Bremen und Leverkusen ist der Anschluss an die Europaleagueränge wiederhergestellt. Es macht sich bemerkbar, dass Hannovers Spieler nach der Winterpause wieder die Kraft haben, knappe Vorsprünge über die Zeit zu bringen. Eigentlich kann man den Niedersachsen nur ein Ausscheiden aus der EL gegen den FC Brügge wünschen. GRÜN

Hamburger SV: Diesmal gab es keine großen Ankündigungen – und eine sehr gute Leistung des HSV. Den Bayern konnte ein 1:1 abgetrotzt werden, vor allem durch eine sehr konzentrierte Vorstellung der Viererkette. Die Rückkehr von David Jarolim in die erste Elf macht sich ebenfalls bemerkbar. In dieser Form kann das von Frank Arnesen ausgegebene Saisonziel – Platz 8 -  durchaus erreicht werden. GELB

Hertha BSC:  Dreimal mit Skibbe, drei Niederlagen. Oder dreimal ohne Raffael, drei Niederlagen. Ob die Niederlagen am „mit“ oder am „ohne“ lagen, wird sich am nächsten Spieltag zeigen. Es sollten nur keine „vier Niederlagen“ werden, denn sonst findet sich die Hertha auf einem Abstiegsrang wieder. Vermutlich dann schon bald ohne Skibbe. ROT

SC Freiburg: Wie der FC Augsburg holte der SC Freiburg einen wichtigen Punkt im Heimspiel gegen Werder Bremen. Wer durch den Abgang von Cisse den Untergang der Freiburger vermutete, hat sich getäuscht: Der Abgang des Senegalesen (und 6 weiteren Spielern) scheint sich als Chance für die Mannschaft zu erweisen. Dennoch bleibt der Abstiegsrang vorerst die erdrückende Realität. ROT

Schalke 04: Nach sechs Siegen in Folge gab es gegen Mainz… Moment mal. Die haben ja gar nicht verloren! Schalke ist nun seit sieben Bundesligaspielen ungeschlagen und weiter in Reichweite der Tabellenspitze. So sollte es heißen. GRÜN

VfB Stuttgart: Der VfB bleibt weiter ohne Sieg im Jahr 2012, doch diesmal gab es zumindest einen Punkt zu bejubeln. Leider auch den Ausfall von Cristiano Molinaro, welcher in der Nachspielzeit mit großer Unprofessionalität kosmetische Veränderung im Gesicht von Lars Bender vornehmen wollte und dafür die Rote Karte sah. Passende Farbe. ROT

VfL Wolfsburg: Die Abwehr zu verstärken war Felix Magath größtes Anliegen in der Winterpause. In den bisherigen drei Spieler haben die Wölfe bisher zwei Gegentore bekommen, beide extrem unglücklich und  in der Münchener Allianzarena, wo andere Verein selten unter 4 Toren entkommen können. Hat also geklappt. Wenn der neue Stürmer Patrick Helmes also bald wieder mitmischt, könnte von den Wolfsburgern einiges zu erwarten sein. GELB

Werder Bremen: Werder ist extrem unentschieden in diesen Tagen, steigert sich dabei aber im Unterhaltungswert. 0:0 in Kaiserslautern, 1:1 gegen Leverkusen, 2:2 in Freiburg. Irgendwann, wenn alle derzeit Verletzten wieder genesen sind, wird man für drei Punkt auch nicht mehr drei Spiele brauchen. GELB

Kommentare sind geschlossen.

Deine Meinung zählt!

Ist Lionel Messi der beste Fußballer aller Zeiten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Aktuelles

Blogs

Spielberichte

Das Beste aus unseren Tickern

"Vor knapp 18 Monaten kaufte Liverpool den englischen Stürmer Carroll für knapp 40 Millionen Euro. Das ist etwa so, als ob der Hamburger SV 60 Millionen für Sascha Mölders oder Sebastian Polter ausgeben würde. Oder 10 Millionen für Markus Berg." > Schweden - England
More in Aktuelles, | Die Ampel (321 of 380 articles)