Die Bayernbrille: Bayern gegen Dortmund

1. Dezember 2012DominikLive-Blogs, Live-Blogs

Heute Abend versucht Bayern München, das erste Mal seit langen Jahren ein Bundesligaspiel gegen Borussia Dortmund zu gewinnen. Dominik beobachtet für uns das Geschehen und muss keinerlei Unparteilichkeit an den Tag legen. Schließlich haben wir ihm eine brandneue Vereinsbrille geschenkt.

 

Die Fakten

Samstag, 01.12.2012,18:30 Uhr, München
Bayern München – Borussia Dortmund 1:1

Bayern: Neuer – Lahm, Dante, Badstuber (37. Boateng), Alaba – Martínez, Schweinsteiger – Müller, Kroos, Ribéry – Mandzukic (86. Gomez).

Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Subotic (81. Santana), Hummels, Schmelzer – S. Bender, Gündogan – Blaszczykowski (73. Perisic), Götze (90. Schieber), Reus – Lewandowski.

Tore: 1:0 Kroos (67.), 1:1 Götze (74.)

Schiedsrichter: Peter Gagelmann

 

Was sollte man wissen?
Willkommen zu einem neuen Format auf der doppel-sechs – der Bayernbrille! Eine Mischung aus Liveticker, Meinung und ganz objektiv subjektiven Ansichten. Heute wird die Bayernbrille für das Spiel des Rekordmeisters gegen Borussia Dortmund aufgesetzt, wenn das mal nicht das passende Spiel dafür ist.

Die Bayern treten heute mit der besten Elf auf, das heißt also mit Schweinsteiger und Mandzukic. Mario Gomez fehlt noch die Spielpraxis und sitzt zunächst auf der Bank. Beim heurigen Gegner aus Dortmund fehlt Kehl verletzungsbedingt, er wird von Moritz Leitner ersetzt – ein ganz klare Schwächung auf der Sechs, hier wird es sicherlich gute Chancen geben.

Mit einem Sieg können die Bayern den Abstand auf die Dortmunder auf 14 Punkte erhöhen, respektive auf zehn Punkte auf den Tabellenzweiten Leverkusen. Im Umkehrschluss heißt das, dass bei einem Dortmunder Sieg der Abstand auf acht Punkte schrumpfen wird. Aber daran wollen wir an dieser Stelle keinen Gedanken verschwenden.

Das Spiel wird in sage und schreibe 203 Ländern übertragen! Auch daran sieht man die Brisanz, die Tragweite dieses Duells. AUch ich bin voller Vorfreude und kann es kaum erwarten, wenn es um 18:30 Uhr losgeht. Hier könnt Ihr euch vor dem Spiel nochmal durchlesen, was unsere Autoren zu dem Spiel sagen und an welchen Ausgang sie glauben.

 

Das Spiel!
Die Mannschaften kommen auf das Feld, die Stimmung ist grandios in der Allianz Arena! Alles ist angerichtet, es kann losgehen. Auf einen Heimsieg, bleibt nur noch zu sagen: Mia san Mia!

5 Minuten vorbei
Die Gäste hatten Anstoß, doch die Bayern übernehmen aber sofort die Kontrolle. Wir haben Ballbesitz und von Beginn den Zug zum Tor. Ribéry holt auf links den ersten Freistoß raus, weil Piszczek sich nur mit unfairen Mitteln zu helfen weiß. Kroos bringt den Freistoß in den Strafraum, Ribéry kommt aus dem Rückraum zum Volleyschuss, aber leider daneben. Auch Dortmund schon mit einer guten Gelegenheit nach einer kleinen Unsicherheit von Neuer.

10 Minuten vorbei
Wunderschöner Spielzug über Ribéry, Kroos, Mandzukic und wieder Ribéry, der den Ball in die Mitte gibt. Aber die Gäste können zur Ecke klären, die ungefährlich bleibt. Gagelmann lässt viel laufen, was dem Spiel aktuell noch gut tut, es bewahrt den Spielfluss. Die nächste Großchance für die Bayern! Ribéry mit den schönen Seitenwechsel, Kroos und Müller im Doppelpass, der Schuss von Toni wird aber dann erneut zur Ecke abgeblockt. Dummer Ball genau zwischen Dante und Neuer, der Ball wird aber geklärt und ein Konter eingeleitet, wenige Pässe und Ballkontakte, die Flanke von rechts wird aber von Weidenfeller abgefangen.

15 Minuten vorbei
Nach 12 Minuten und 12 Sekunden wurde es laut in der Allianz Arena, der stille Protest ist vorbei und nun haben wir hier akkustisch ein Topspiel. Auf beiden Seiten gibt es nach einer Viertelstunde schon Chancen zu verzeichnen. Auffälligster Mann auf dem Platz bisher: Franck Ribéry! Er sprüht vor Spielfreude und konnte schon viele Dribblings gewinnen. Schmelzer legt Müller 35 Meter vor dem Tor, Kroos bringt den Freistoß in den Strafraum, aber nach einem Schubser von Dante pfeift Gagelmann ab.

20 Minuten vorbei
Nach einer kurzen Verschnaufspause kommen die Bayern zur dritten Ecke, aber auch diese wird herausgeköpft. Aber gegen Hummels und Subotic ist im Luftduell momentan nichts zu gewinnen. Wunderschöner Pass links von Schweinsteiger auf Müller, der den Ball aber nicht an Subotic vorbeibringen kann. Der Ball landet im Aus und die Dortmund bekommen den Einwurf. Das erste etwas ruppigere Foul in der Partie von Reus an Schweinsteiger, es bleibt noch bei der Ermahnung. Piszczek bekommt Ribéry nicht in den Griff und greift zum Foul, der hohe Freistoß wird wieder geklärt.

25 Minuten vorbei
Nach der Hälfte der ersten Halbzeit lässt sich sagen: Wir haben das Spiel im Griff, lassen keine Chancen zu bis auf die in der Anfangsphase. Man selbst hat ebenfalls gute Chancen, ohne dass jetzt die 100%ige dabei war. Ribéry lässt im Mittelfeld vier Dortmunder mit Leichtigkeit stehen, nachdem diese den Ball unnötig verloren haben. Es wäre die Zeit für das 1:0. Marcel Reif leistet erstaunlicherweise bis jetzt gute Kommentatorleistungen, das hätte ich so nicht erwartet.

30 Minuten vorbei
Freistoß für Dortmund, Lewandowski im Duell mit Badstuber und Gagelmann pfeift gegen den Münchener, kann man so oder so sehen. Der Freistoß ist aber ungefährlich und die Bayern können klären. Schweinsteiger mit dem leichterfertigen Ballverkust, macht seinen Fehler aber sofort wieder gut. Hummels und Subotic mit den Querschlägern im eigenen Strafraum, aber auch hier kann geklärt werden. Dortmund versucht es nun mit Pässen in die Schnittstelle, aber Dante und Badstuber sind immer einen oder zwei Schritte schneller.

35 Minuten vorbei
Die Gäste pressen jetzt sehr früh, gehen schnell auf den Gegner drauf, dadurch werden die Offensivaktionen der Bayern ein wenig eingedämmt. Dante wird ermahnt, weil er angeblich im Luftduell den Ellbogen eingesetzt hat gegen Lewandowski. Da haben beide Spieler mit den Armen gefuchtelt, muss man so nicht pfeiffen. Das Spiel kippt ein wenig, habe ich das Gefühl. Bayern schon seit einigen Minuten ohne Torabschluss, Dortmund dagegen jetzt mit mehr Zug zum Tor. Spielunterbrechung weil Badstuber auf dem Boden liegt, das sieht nicht gut aus, Götze trifft ihn am Knie. Für ihn kommt Boateng. Alles Gute, Holger!

40 Minuten vorbei
Durch die lange Verletzungsunterbrechung wurde in den letzten fünf Minuten nicht viel gespielt. Badstuber musste mit der Trage vom Platz, das sieht ganz arg nach Kreuzbandriss aus, hoffen wir, dass dem nicht so ist. Auf dem Platz geht es indes weiter mit Mandzukic im Strafraum, sucht den Kontakt und fällt. Steht aber sofort wieder auf und spielt weiter. Das Bein von Subotic geht zwar raus, Mandzukic fädelt aber auch ein – alles korrekt.

45 Minuten vorbei – Halbzeit
Subotic unterläuft Mandzukic, aber Gagelmann lässt einfach weiterlaufen, hier haben wir die erste Fehlentscheidung, das wäre eine gute Freistoßposition gewesen. Die erste Ecke für Dortmund, aber auch diese wird abgepfiffen, wieder das Duell Subotic gegen Mandzukic. Zwei Minuten nachspielzeit und nochmal Freistoß für Bayern nach Foul von Reus. Kroos bringt den Ball rein, aber Schweinsteiger hauchdünn im Abseits.

Fazit zum ersten Durchgang: Das Spiel ist sehr offen mit Vorteilen für dominante Bayern. Spieler der ersten Hälfte ganz klar Franck Ribéry, dem fast alles gelingt – der aber auch zum Ende hin ruhiger wurde. Die Mannschaft, die hier das erste Tor schießt, hat sehr gute Chancen das Spiel zu gewinnen. Schwer wiegt die Verletzung von Holger Badstuber, der viel Stabilität in die Innenverteidigung gebracht hat. Aber Boateng konnte ihn nach seiner Einwechslung bisher gut ersetzen. Gleich geht es weiter mit der zweiten Hälfte, bis gleich!

Weiter geht es in München, in der Halbzeit gab es keinen Wechsel. Auf geht’s Bayern, so in die zweite Hälfte starten wie in die erste!

50 Minuten vorbei
Ein Flitzer sorgte für eine kleine Unterbrechung, lustiges Kostüm, aber er wurde dann schnell des Feldes verwiesen. Derweil macht sich Mario Gomez draußen fertig und wird wohl gleich eingewechselt. Dortmund teilweise sehr ungewohnt ungenau bei Pässen. Gagelmann preift ein Handspiel von Dante, das keins war, dadaurch eine gute Freistoßgelegenheit für Dortmund. Und auch diese Standardsituation wird abgepfiffen, so wie gefühlt 90% der Ecken und Freistöße.

55 Minuten vorbei
Das Spiel wird ruppiger, Schweinsteiger kommt zu spät. Dortmund führt den Freistoß ganz schnell aus, Hummels kommt frei zum Kopfball und Neuer zeigt seine ganzen Qualität. Die nachfolgende Ecke wird dann geklärt. Mandzukic mit dem Schuss aus 20 Metern, leider zu zentral und damit keine Problem für Weidenfeller. Zwei gute Gelegenheiten für den BVB, aber am Ende fehlte jeweils ein Meter. Dortmund kam besser aus der Halbzeit, Bayern muss wieder etwas mehr Druck machen.

60 Minuten vorbei
Götze kommt ganz frei zum Kopfball, zum Glück auch hier zentral auf Neuer und somit kaum gefährlich. Alaba und Ribéry drehen auf links wieder etwas auf. Der Franzose lässt im Strafraum Subotic aussteigen, aber die Flanke ist dann zu ungenau. Bender legt Mandzukic, durch den Freistoß bekommt Ribéry den Ball und holt eine Ecke raus. Die ist aber wie gewohnt ungefährlich.

65 Minuten vorbei
Die 8er im direkten Duell, Gündogan ringt mit Martinez. Der Münchener geht zu Boden und Gagelmann pfeift zurecht. Beim letzten Pass bekommen die Dortmunder immer einen Fuß oder Kopf dazwischen. Erst Lahm mit zwei guten Aktionen auf rechts, dann Martinez mit einem Traumdribbling gegen vier Dortmunder, am fünften bleibt er dann leider hängen. Ribéry versucht den Seitfallzieher, anders war die Flanke nicht zu nehmen. Aber das war fast unmöglich, diesen Ball auf das Tor zu bekommen, er geht weit vorbei.

67 Minuten vorbei – TOOOOOOOR für den FC Bayern!
Erst hätte es einen Elfmeter geben müssen nach Foul von Schmelzer, den pfeift Gagelmann aber nicht. Die Bayern lassen sich nicht au sder Ruhe bringen, Müller erkämpft sich den Ball, behauptet ihn und legt auf Kroos ab, der macht einen Haken, einen zweiten und setzt dann einen platzierten Schuss auf’s Dortmunder Tor ab. Weidenfeller ohne Chance!

70 Minuten vorbei
Und mit dem 1:0 im Rücken drehen die Bayern auf und kommen zu weiteren Chancen. Dortmund mit einigen Fehlpässen, sind aus dem Spiel raus. So kann es weiter gehn!

75 Minuten vorbei – Tor für Dortmund
Dante mit den unsauberen Ballannahme, fehlt dadurch hinten und macht die Lücke auf. Es gibt aber nur Ecke, vorher kommt Perisic für Blaszczykowski. Die Ecke wird ausgeführt und Götze kommt frei zum Schuss und versenkt den Ball. Da hat die Zuordnung nicht gestimmt, so frei darf er da nicht stehen!

80 Minuten vorbei
Wie bei den Bayern beim Führungstreffer nun die Dortmunder mit dem Rückenwind, die vierte Ecke im Spiel für den BVB – aber die bringt nichts ein, weil es mal wieder ein Foul gab. Ecke auf der anderen Seite, auch die wird geklärt. Gagelmann pfeift an Foul von Ribéry an Subotic, dabei gehen beide zum Ball und treffen sich – die kniffligen Szenen werden hier grundsätzlich pro Dortmund entschieden. Subotic hat Leiste und humpelt vom Feld, Santana kommt bei der nächsten Unterbrechung für ihn.

85 Minuten vorbei
Was für eine Fehlentscheidung! Schöne Kombination auf links, aber irgendwann geht die Fahne hoch – Abseits! Wo das da gewesen sein soll, weiß nur der Linienrichter. Mandzukic wäre alleine vor Weidenfeller gewesen. Dann gibt es Ecke auf der anderen Seite und sie wird abgepfiffen – das ist hier so ein wenig Slapstick. Foul von Dante und Freistoß für den BVB, interessante Variante, die null Gefahr bringt. Müller mit der Schusschance, schöne Vorarbeit von Mandzukic. Aber der Ball geht hauchzart am Pfosten vorbei. Gomez kommt nun in die Partie, für ihn macht Mandzukic platz.
90 Minuten vorbei
Und Gomez direkt mit der guten Vorarbeit für Kroos, aber Weidenfeller bekommt gerade so noch den Arm nach oben – das war knapp! Schweinsteiger will schießen, der Ball tippelt aber unpraktisch, so dass er rechts auf Müller raus legt. Dieser will Flanken, daraus ergibt sich eine gefährliche Bogenlampe, die Weidenfeller gerade so zur Ecke klärt. Nach der Ecke kommt Martinez zum Kopfball und wieder Weidenfeller mit einer Glanztat. Am Ende hält er Dortmund den Sieg fest. Ribéry arbeitet heute auch super mit nach hinten und unterbindet so den Dortmunder Angriff. Schieber kommt für Götze in die Partie. Nach einer Minute Nachspielzeit wird das Spiel abgepfiffen.

Das Spiel ist aus!
Hier war heute mehr drin, gerade in der Schlussphase musste Weidenfeller mehrere Male in letzter Not retten. Bayern mit deutlich mehr Spielanteilen und der verdienten Führung, die aber schnell nach einer Standardsituation egalisiert werden konnte. Es bleibt also erstmal bei den elf Punkten Vorsprung vor Dortmund und zehn vor Leverkusen auf Platz 2. Gagelmann kam hier ohne eine gelbe Karte aus, insgesamt war es auch eine faire Partie und nicht schwer zu pfeifen. Wir lesen uns bald wieder mit der nächsten Berichterstattung durch die Bayernbrille, bis dahin und noch einen schönen Abend!

5 Kommentare zu “Die Bayernbrille: Bayern gegen Dortmund”

  1. Fu Shan · 1. Dezember 2012 Antworten

    soooo raus aus dem Spiel sind die Dortmunder gar nicht ;)

    • Stephan · 1. Dezember 2012 Antworten

      Weil der Kroos schläft…! Aber er hat ja auch schon ein Tor erzielt…reicht für heute. ;)

  2. olli · 1. Dezember 2012 Antworten

    was geht ab?!?!?!?!

  3. olli · 1. Dezember 2012 Antworten

    MIst Mist Mist

  4. olli · 1. Dezember 2012 Antworten

    nette Idee, auch wenn ich kein Bayern-Fan bin!!!

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer ist der bessere Trainer?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Gewaltbereitschaft und gewalttätige Fans sind derzeit das beständig wiederkehrende Thema in Gesprächen rund um den deutschen Fußball. Wir haben ein Interview mit einer Frau geführt, die einige Jahre die Ultras eines Bundesligisten hautnah miterleben durfte.

Der FC Bayern tritt in dieser Saison zum dritten Mal in den letzten vier Jahren im Champions League Finale an. Doch wer den Grund dafür nur in der gefürchteten finanziellen Stärke des Rekordmeisters sieht, der irrt sich gewaltig und sollte lieber nochmal genauer hinschauen – denn diese Erfolge sind auch das Produkt hervorragender Jungendarbeit, die auch ohne Guardiola blendend funktioniert…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Bela Rethy unterstellt dem kroatischen Trainer, sich taktische Tipps von Felix Magath zu holen. Mal abwarten, ob im Viertelfinale sieben andere Spieler auflaufen und die verbleibenden vier auf neuen Positionen." > Kroatien - Spanien
More in Live-Blogs, Live-Blogs (63 of 94 articles)