Die Bayernbrille: Stuttgart gegen Bayern

27. Januar 2013DominikLive-Blogs

Die Bayern haben in der gesamten Hinrunde nur ein einziges Tor in fremden Stadien hinnehmen müssen. Heute will der Rekordmeister nicht nur diese Serie fortsetzen, sondern seinen Vorsprung an der Tabellenspitze weiter ausbauen.

 

 

Die Fakten

Sonntag, 27.01.2013, 17:30 Uhr, Stuttgart
VfB Stuttgart – Bayern München 0:2

Stuttgart: Ulreich – Rüdiger, Tasci, Niedermeier, Molinaro – Kvist – Gentner, Okazaki (64. Holzhauser) – Harnik, Traoré (64. Torun) – Ibisevic.

München: Neuer – Lahm, van Buyten, Dante, Alaba – Martínez, Schweinsteiger – Müller, Kroos, Ribéry (88. Shaqiri) – Mandzukic (88. Gomez).

Tore: 0:1 Mandzukic (50.), 0:2 Müller (72.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Harnik (80.)

Schiedsrichter: Florian Meyer

 

Was sollte man wissen?
Der Sonntag des 19. Spieltags wird mit der Partie VfB Suttgart – FC Bayern München abgeschlossen. Durch das Unentschieden gestern zwischen dem SC Freiburg und Bayer Leverkusen können die Münchener mit einem Sieg in der Mercedes-Benz-Arena den Vorsprung auf elf Punkte an der Tabellenspitze ausbauen.

Im Vergleich zum 2:0-Sieg zum Rückrundenauftakt gibt es bei den Bayern keine Änderungen – heißt also auch, dass Robben und Gomez zunächst auf der Bank Platz nehmen müssen. Bei den Stuttgarten dagegen kehren nach der 0:2-Pleite in Wolfsburg Kvist (für Hajnal) und Ibisevic (für Kuzmanovic) wieder in die Mannschaft zurück und spielen von Beginn an.

Die vergangenen sieben Pflichtspiele konnten die Bayern gegen Stuttgart gewinnen. Erst im Hinspiel sahen wir eine Demontage der Stuttgarter, die zwar 1:0 in Führung gehen konnten, doch am Ende mit 6:1 aus der Allianz Arena geschossen wurden. Ob das Rückspiel auch so verlaufen wird, können wir in knapp zwei Stunden sagen.

 

Das Spiel!
Gleich geht es los, die Mannschaften stehen schon bereit und warten nur noch, dass Florian Meyer das Spiel anpfeift. Freuen wir uns auf ein schönes Sonntagabend-Spiel, mir bleibt nur noch zu sagen: Auf geht’s Bayern, kämpfen und siegen!

5 Minuten vorbei
Die Bayern nach dem Anstoß sofort auf dem Weg nach vorne, Stuttgart in Form von Kvist geht aggressiv dazwischen – Schweinsteiger ist der Leidtragende. Mandzukic mit der ersten Flanke im Spiel, die von Niedermeyer ins Seitenaus geklärt wird. Die Münchener zu Beginn mit ansehnlichen Kombinationen, auf links mit Alaba und Ribéry. Der Franzose foult allerdings Rüdiger und es gibt Freistoß. Danach die Situation umgekehrt, aber der Pfiff bleibt aus, stattdessen kontert der VfB gut, doch Lahm kann klären.

10 Minuten vorbei
Niedermeyer mit einem hohen Rückpass auf Ulreich, der die Situation nach Brustannahme aber gekonnt klären kann. Die Bayern kombinieren sich aber sofort wieder in Richtung des gegnerischen Tors, ohne aber zum Abschluss zu kommen. Schiedsrichter Meyer mit einer klaren Linie zu Beginn an, pfeift zunächst einen Rempler von Ribéry, dann ein Aufstützen auf der anderen Seite korrekt. Bayern mit viel mehr Ballbesitz, gefühlt 80:20 und mit der ersten Ecke des Spiels, nachdem Kvist einen Schuss von Ribéry abblocken kann. Dante kommt mit dem Kopf an den Ball, setzt diesen aber neben das Tor.

15 Minuten vorbei
Kurz darauf die nächste Ecke, wieder holt der Franzose diese heraus. Ulreich ist mit einer Faust sicher vor Dante am Ball und schlägt ihn – also den Ball, nicht Dante – ins Seitenaus. Harnik wird auf rechts freigespielt, passt den Ball flach in den Rücken der Abwehr, aber Freund und Feind verpassen, der Ball wird geklärt. Okazaki flankt in Bayerns Strafraum, aber Neuer fängt diese problemlos ab.

20 Minuten vorbei
Ansonsten kommt Stuttgart kaum in die gegnerische Hälfte und ist fast nur mit Abwehrarbeit beschäftigt. Erneut gibt es den Zweikampf Ribéry und Rüdiger, es gibt Freistoß für die Bayern. Kroos mit der Hereingabe vom linken Strafraumeck, Martínez mit dem Kopf am Ball, aber keine größere Gefahr. Van Buyten mit dem gestreckten Bein, was Meyer sofort abpfeift – die gelbe Karte lässt er aber noch zurecht stecken. Es wird ein wenig ruppiger, Schweinsteiger zweimal mit dem Foul. Den Freistoß kann Neuer problemlos abfangen.

25 Minuten vorbei
Martínez mit Dribbling, welches erst mit einem Foul unterbunden werden kann. Gute Position am rechten Stramfraumeck, Alaba und Kroos stehen am Ball. Der Österreicher verzieht aber leider und der Ball geht weit über das Tor. Torchancen sind immer noch Mangelware, da die Abwehrreihen bisher sicher stehen, wobei die der Stuttgarter um Einiges mehr zu tun hat als die der Gäste.

30 Minuten vorbei
Die erste bessere Torchance haben die Hausherren, Okazaki nimmt Maß, aber sein Flachschuss geht einen Meter am Tor vorbei. Ansonsten plätschert das Spiel momentan so ein wenig daher, Bayern mit mehr Ballbesitz (65%), aber nach vorne geht momentan Nichts. Stattdessen die Stuttgarter erneut im Angriff, Traoré läuft in Richtung Tor, will nochmal querlegen, aber Dante kommt noch dazwischen.

35 Minuten vorbei
Jetzt gibt es die erste gelbe Karte im Spiel. Es trifft Martin Harnik, der etwas wüst in Martínez hinein springt und von Meyer den Karton sieht. Die Offensivaktionen werden nun wieder etwas mehr, aber nicht besser. Bis zur Flanke von Schweinsteiger, die nur knapp von Müller verpasst wird und dem anschließenden sauber gespielten Konter der Stuttgarter, den Harnik nicht im Tor unterbringen kann.

40 Minuten vorbei
Eine Ecke von Kroos wird zunächst geklärt, der Ball kommt aber sofort zurück und Mandzukic kommt aus der Drehung zum Schuss. Allerdings verzieht er und schießt ein gutes Stück über das Tor. Die Bayern aber jetzt wieder mit mehr Zug zum Tor und einigen kleineren Chancen, die aber alle vor dem entscheidenen Pass beendet werden.

45 Minuten vorbei – Halbzeit
Viel ist nicht mehr passiert in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit. Hier haben wir bislang leider ein 0:0 der unterhaltungsarmeren Sorte gesehen. Die Bayern mit gewohnt viel Ballbesitz, insgesamt mit mehr Zug zum Tor, die Stuttgarter allerdings mit den besseren Torchancen. In der zweiten Hälfte muss bei beiden Teams mehr kommen, damit man hier als Sieger vom Platz gehen kann. Ob dafür schon in der Halbzeit neue Spieler auf’s Feld kommen, bleibt abzuwarten. Sollte es aber auch nach 60 Minuten noch 0:0 stehen, dann wird Heynckes sicherlich Gomez und womöglich auch Robben in die Partie bringen – gleich wissen wir mehr!

50 Minuten vorbei
Anstoß Stuttgart und Neuer hat nach neun Sekunden den Ball in der Hand, das war gar nicht mal so ungefährlich. Der VfB geht zu Beginn der zweiten Hälfte früh ins Pressing und wieder mit mehr Willen in die Zweikämpfe. Neuer mit einer schlechten Faustabwehr und der Kerze im eigenen Strafraum, Ibisevic dann aber mit zu viel Körpereinsatz und dem Foul an Neuer. Müller versucht vorne durchzustecken auf Ribéry, doch Tasci ist dazwischen.

50 Minuten vorbei – TOOOOOOR für den FC Bayern!
Molinaro mit viel Zeit und dem Rückpass zu Ulreich, doch viel zu kurz, so dass Mandzukic weit vor Ulreich an dem Ball kommt, den gegnerischen Torwart umkurvt und ins Tor einschiebt!

55 Minuten vorbei
Niedermeyer stützt sich im Kompfballduell auf Müller auf, es gibt Freistoß in guter Position. Der Ball kommt in den Straufraum, wo Niedermeyer zur Ecke klärt. Dann das 0:2, doch angeblich Abseits – und das war falsch! Gleich Höhe beim abgeblockten Schuss von Kroos, der zu van Buyten gelangt und auf Müller quergelegt wird.

60 Minuten vorbei
Traore bekommt in einem Zweikampf unbeabsichtigt den Arm von Schweinsteiger ins Gesicht und muss mit einer blutigen Lippe behandelt werden. Alaba schirmt den Ball klug ab so dass Ibisevic keine Chance hat, diesen zu erreichen. Der Österreicher verliert dann aber im Spielaufbau den Ball, doch Stuttgart kann kein Kapital daraus schlagen. Kroos rennt alleine auf den Kasten voll Ulreich zu, wird umgerannt von Niedermeyer und fällt. Klarer Elfmeter, doch Meyer sieht das anders. Kroos beschwert sich zurecht und das vehement, so dass Meyer dann auch noch Gelb wegen Meckerns zeigt.

65 Minuten vorbei
Kurz darauf sieht auch Rüdiger gelb nach einem harten Einsteigen gegen Ribéry. 30 Minuten mit gelb vorbelastet gegen Ribéry – mal sehen ob das gut geht, auch wenn der Franzose in der zweiten Hälfte noch nicht in Erscheinung getreten ist. Ulreich mit der Glanztat nach Freistoß Kroos und Kopfball Mandzukic! Labbadia mit dem Doppelwechsel: Torun und Holzhauser für Traoré und Okazaki.

70 Minuten vorbei
Tasci und Ribéry laufen gegeneinander und weil Tasci fällt und sich das Gesicht hält, gibt es Freistoß für Stuttgart. Irgendwie hat man ein wenig das Gefühl, dass Stuttgart sich aufgegeben hat, da kommt momentan nicht mehr viel. Holzhauser senst Ribéry um, obwohl der Ball schon lange weg ist – Meyer belässt es bei einer Ermahnung.

72 Minuten vorbei – TOOOOOOR für Bayern!
Mandzukic legt in die Mitte auf Müller, der kann den Ball zusammen mit Tasci im Tor unterbringen!

75 Minuten vorbei
Jetzt bekommt der Franzose von Gentner auf die Füße, damit der Konter der Gäste unterbunden wird. Das Tor war dann wohl die Entscheidung, auch wenn Stuttgart nochmal etwas mehr Zug zum Tor findet.

80 Minuten vorbei
Torun geht auf links durch, legt auf Gentner, aber Neuer ist zur Stelle. Bleibt es bei bisher einem einzigen Gegentreffer in der Fremde? Torun mit dem Schuss aus der Distanz, aber der ist eine leichte Beute für Neuer, der jetzt zum Ende hin wieder etwas mehr geprüft wird. Dante klärt eine Flanke von Molinaro und erneut Torun aus der Distanz auf Neuer.

80 Minuten vorbei – Platzverweis für Stuttgart!
Harnik viel zu spät von hinten gegen Ribéry und das mit Gelb vorbelastet. Folgerichtig gibt es dann Gelb-Rot.

85 Minuten vorbei
Ribéry mit dem genialen Ball auf Mandzukic, der Kroate versucht den Lupfer über den herauseilenden Ulreich, trifft aber leider nur den Kopf des Torhüters! Kvist sieht die nächste gelbe Karte im Spiel.

90 Minuten vorbei
Am Ende gab es natürlich noch ein paar Wechsel: Shaqiri und Gomez kommen für Ribéry und Mandzukic. Gomez wird natürlich übelst ausgepfiffen – aber was gibt es wohl Schöneres? Am Ende gab es noch einen Angriffsversuch der Bayern, doch da fehlte am Ende auch die Motivation, so dass Meyer nach 91 Minuten den Schlusspfiff vollführt.

Das Spiel ist aus!
Wie schon im Spiel gegen Greuther Fürth machen die Bayern nur so viel wie nötig, bleiben auswärts erneut ohne Gegentreffer und besiegen den VfB Stuttgart mit 2:0. Mit viel Ballbesitz, aber ohne große Chancen konnte man die erste Halbzeit bestreiten. In der zweiten Halbzeit ergab sich zunächst ein ähnliches Bild. Durch einen individuellen Fehler von Molinaro erzielte man den Führungstreffer, ab da war der Sieg dann größtenteils nur noch Formsache. Im Gegensatz zu den Verfolgern aus Leverkusen und Dortmund brannten die Münchener zwar noch kein Feuerwerk in der Rückrunde ab, dennoch steht man aktuell nach 4:0 Toren und sechs Punkten aus zwei Spielen mit elf Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Am kommenden Samstag um 15:30 Uhr geht es zum zweiten Auswärtsspiel in Folge nach Mainz, für den Stuttgart dagegen nach Düsseldorf. Die nächste Bayernbrille gibt es dann wieder dam 21. Spieltag zum Topspiel gegen dene FC Schalke!

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer wird Weltmeister 2014?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Eine deutsche Mannschaft scheidet aus einem internationalen Wettbewerb aus, ein Bundesligatrainer wird entlassen. Zu solchen Anlässen verfasst einer unserer Sechser einen Abschiedsbrief. Felix wendet sich heute an Klaus Allofs, der nach 13 erfolgreichen Jahren Werder Bremen den Rücken kehrt…

Was haben Mike Hanke, Patrick Helmes und Stefan Kießling gemeinsam? Sie alle müssten schon mindestens 100 Länderspiele haben. Zumindest wenn man die Trends des Jahres 2012 rückwirkend betrachtet…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Bela Rethy unterstellt dem kroatischen Trainer, sich taktische Tipps von Felix Magath zu holen. Mal abwarten, ob im Viertelfinale sieben andere Spieler auflaufen und die verbleibenden vier auf neuen Positionen." > Kroatien - Spanien
More in Live-Blogs (54 of 94 articles)