Die Empel: Der dümmste Fußballer der Welt

12. Juni 2012Felix> Länderspiele

Die Ampel ist ein Klassiker auf doppelsechs – wir bewerten die Leistungen und Auftritte der Teams in den Farben grün (gut), gelb (nicht so gut) und rot (ganz und gar nicht gut). Für die Europameisterschaft bringen wir natürlich auch Farbe ins Spiel – und einen grauenhaften Wortwitz obendrein. Wir präsentieren: Die Empel.

 

 

Italien
Die Erwartungen and das italienische Team waren vor dem Auftaktmatch gegen Spanien gering bis überhaupt nicht vorhanden. Doch die Italiener überzeugten mit der taktisch besten Leistung des Turniers, dem Rückkehr des Liberos, dem nach wie vor überragenden Andrea Pirlo und dem zweifellos dümmsten Fußballer der Welt: Mario Balotelli.

Kroatien
Obwohl die Iren mit leidenschaftlichem Kampf dagegenhielten schafften es die Kroaten, ihre Vorstellung vom Fußball umzusetzen und innerhalb von 50 Minuten drei Tore gegen Irlands hochgelobte Defensive zu erzielen. Das man sich danach zurückzog, um mit anzusehen wie die Gegner versuchen ein Tor zu erzielen, wird aufgrund der irischen Inkompetenz im Spielaufbau, für die Spieler lustiger gewesen sein als für die Zuschauer.

Spanien
Der Weltmeister überzeugte im Spiel gegen Italien mit seinen gewohnten stärken: kurze Pässe, schnelle Bälle in die Spitze und viel, viel Ballbesitz. Dennoch erinnerte der Auftritt des Teams streckenweise mehr an das „alte Spanien“, das zu verspielt und nicht zielstrebig genug ist, als an den Welt- und Europameister. Dennoch ein sehr guter Auftritt und grünes Licht.

Ukraine
Andrey Shevchenko ist die grüne Laterne der Ukraine: In höchster Not, nach dem Rückstand gegen Schweden, zeigt er nochmal seine ganze Klasse und lässt seine Nation mit seinem Doppelpack jubeln und auf das Viertelfinale hoffen. Mit einer technisch starken Leistung und beeindruckender Ausdauer scheint dies trotz der kommenden Aufgaben (Frankreich und England) nicht unwahrscheinlich.

 

 

England
Die englische Mannschaft zeigte taktisch eine exakte Kopie von dem, was Trainer Roy Hodgson zu seinem beeindruckensten Erfolg der letzten Jahre geführt hat (Das Europaleaguefinale mit Fulham 2010). Mit zwei sehr tief stehenden Viererketten trieb England die favorisierten Franzosen zur Verzweiflung Gleichgültigkeit. Ob diese Taktik jedoch auch gegen die Ukraine und Schweden Erfolg hat, muss sich noch zeigen.

Frankreich
Frankreich hat mit einer sehr klugen Leistung gegen England zwei Dinge bewirkt: Die wahre Stärke der Mannschaft bleibt ein Rätsel und der Kräfteverschleiß wurde sehr gering gehalten. Die Franzosen hätten einen enormen Aufwand betreiben müssen, um gegen die defensiven Engländer noch ein Tor zu schießen. Sie schalteten einen Gang zurück und hoffen nun, dass Siege gegen die übrigen Gruppengegner leichter fallen. Was jedoch für die Stärke Frankreichs spricht: Nach dem Rückstand braucht das Team nur 10 Minuten engagiertes Offensivspiel, um zum Ausgleich zu kommen. Dennoch leuchtet die Ampel vorerst gelb.

 

 

Irland
Was galt vor dem Turnierstart als die größten Stärken des irischen Teams? Kopfball- und Defensivstärke. Gegen Kroatien, den schwächsten Gruppengegner, setzte es in 50 Minuten drei Gegentore, davon zwei per Kopf. Das macht nicht viel Hoffnung auf ein Weiterkommen, selbst wenn Team & Fans zu den sympathischsten Erscheinungen der EM zählen.

Schweden
Tief stehen, den Ansturm der Gastgeber abwarten und im entscheidenden Moment auf die Klasse von Ibrahimovic setzen: Die Marschroute der Schweden war offensichtlich und funktionierte gut. Leider nur über 2/3 des Spiels, dann lag die Ukraine in Führung und die Schweden standen vor dem Problem, selbst das Spiel machen zu müssen. Das klappte nur, wenn sich die Gegner große Patzer erlaubten. Angesichts der kommenden Gegner Frankreich und England sind die Chancen auf Weiterkommen eher gering.

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer wird Weltmeister 2014?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

“Wenn das ein Boxkampf wäre, dann ist Hannover 96 heute Abend Axel Schulz.”

Das Jahresende naht – Zeit für Geschenke, Rückblicke und Auszeichnungen. Wir haben 12 Preise vorbereitet, die wir dieses Jahr an Vereine und Spieler der Bundesliga verteilen werden. Wir suchen das beste Pärchen und den geilsten Typ in der Disko!

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Frankreich braucht eine Idee. Und den Ball." > Spanien - Frankreich