Die goldene Sechs: Die Spieler des Jahres

1. Januar 2013Felix> Bundesliga

Das Jahresende naht – Zeit für Geschenke, Rückblicke und Auszeichnungen. Wir haben 12 Preise vorbereitet, die wir dieses Jahr an Vereine und Spieler der Bundesliga verteilen werden.

Wir beschließen unsere Auszeichnungen mit den Einzelkategorien und präsentieren die Spieler und Trainer des Jahres.Ein Jury von 8 Personen hat uns geholfen, die Sieger der einzelnen Sechsen zu bestimmen. Wir präsentieren Euch die Sieger!

 

6_logo

Tomislav-Piplica-Auszeichung

Für den besten Torwart des Jahres 2012

 

3. Roman Weidenfeller – 7 Jurypunkte

3. Marc-Andre ter Stegen  – 7 Punkte

2. Rene Adler – 9 Punkte

 

manuelneuer

 

1. Manuel Neuer – 10 Punkte

 

In Deutschland gibt es jedes Jahr eine Fülle an guten bis sehr guten Torhütern und in jedem Jahrzehnt einen, dem Weltklasse Niveau attestiert wird – die Engländer müssen neidisch auf uns sein. Manuel Neuer ist einer derjenigen, der nicht nur in der Bundesliga, sondern auch international der beste Torhüter ist. Seine Stärken liegen besonders in Eins-gegen-Eins Situationen und auf der Linie, wo er mit schnellen Reaktionen, tollen Reflexen und einer sehr guten Sprungkraft viele Großchancen der Gegner zu Nichte macht. Zusätzlich stimmt die Kommunikation mit der Abwehrreihe, sodass Manuel Neuer saisonübergreifend nur 19 Gegentoren in 34 Spielen zuließ und somit unser Torhüter des Jahres 2012 ist.

 

 

 

6_logo

Jiri-Nemec-Auszeichnung

Für den besten Defensivspieler des Jahres 2012

 

4. Roman Neustädter – 2 Punkte

3. Philipp Lahm – 4 Punkte

2. Mats Hummels – 13 Punkte

 

dante

 

1. Dante – 14 Punkte

 

Schon in mehreren unserer 2×6-Listen konnte Dante häufig vordere Positionen erklimmen und nun hat es der Brasilianer geschafft, die goldene Sechs in der Kategorie “Bester Defensivspieler” zu gewinnen. Bei den Bayern eigentlich als Ergänzungsspieler eingekauft, konnte er sich in kurzer Zeit zum Abwehrchef hocharbeiten und hält die Innenverteidigung beim Rekordmeister zusammen. So kommt es auch nicht von ungefähr, dass Dante der einzige Feldspieler bei den Bayern ist, der alle Bundesligaspiele über die komplette Distanz absolviert hat. Ihm unterliefen so gut wie keine Fehler, auch schon vorher bei Gladbach nicht, was die Fohlen an die Tür zur Champions League führte, die sie ohne den Brasilianer nicht durchschreiten konnten. Mittlerweile sorgt Dante auch für mehr Torgefahr, sein Augenmerk liegt aber weiterhin darin, Gegentore zu verhindern – und das hat er 2012 souverän und erfolgreich geschafft. Dabei strahlt er auf dem Platz Ruhe und Sicherheit aus, während er abseits des Platzes erfrischend sympathisch daher kommt. Daher geht die Jiri-Nemec-Auszeichnung für den besten Defensivspieler 2012 an Dante.

 

 

6_logo

Jay-Jay-Okocha-Auszeichnung

Für den besten Offensivspieler des Jahres 2012

 

4. Mario Götze – 5 Punkte

3. Mario Gomez – 7 Punkte

2. Franck Ribery – 8 Punkte

 

marcoreus

 

1. Marco Reus – 13 Punkte

 

8 Tore für Borussia Mönchengladbach in der Rückrunde, weitere 10 für die Borussia aus Dortmund in der Hinrunde. Zudem 4 Tore und ein erkämpfter Stammplatz in der deutschen Nationalmannschaft. Wenn es um den besten Offensivspieler im Jahr 2012 geht, führt kein Weg an Marco Reus vorbei. Im vergangenen Sommer bereits zu Deutschlands Fußballer des Jahres 2012 erkoren, geht auch unsere Jay-Jay-Okocha Auszeichnung an den blonden Stürmer, der offensiv praktisch jede Position spielen kann. Er ist schnell genug für die Flügel, groß genug für das Sturmzentrum und technisch gut genug für die Position hinter den Spitzen. Sein Antritt ist gefürchtet und seine Schusstechnik zählt zu den besten Deutschlands, vielleicht sogar der ganzen Welt. Zudem trifft Reus auch nach ruhenden Bällen regelmäßig, immer wieder senken sich seine Freistöße ins Tor des Gegners. Es gibt keinen vielseitigeren Spieler in der Bundesliga, weshalb Reus der logische Gewinner dieser Auszeichnung ist.

 

 

6_logo

Holger-Fach-Auszeichnung

Für den besten Trainer des Jahres 2012

 

4. Jupp Heynckes – 2 Punkte

3. Lucien Favre – 3 Punkte

2. Christian Streich – 9 Punkte

 

jürgenklopp

 

1. Jürgen Klopp – 17 Punkte

 

Als ich gerade in meinem Dortmunder Hotel am Frühstückstisch saß, bekam ich Teile eines Gesprächs vom Nebentisch mit. Ein Vater erklärte seinen Kindern „Nun seid ihr auch in Dortmund gewesen. Der Fußballhauptstadt Deutschlands.“ Ohne Zweifel, die Borussia hat Titel und Rekorde in den letzten 2 Jahren angezogen wie ein Magnet. In diesem Jahr waren es die beste Rückrunde der Bundesligageschichte, die Meisterschaft und der DFB-Pokal. Später gesellte sich noch der Titel „Überraschungsmannschaft der Champions League“ dazu. Aus diesem Grund kann die Holger-Fach-Auszeichnung 2012 nur einen Gewinner haben: Den charismatischen Coach der Dortmunder Erfolgstruppe, Jürgen Klopp. Der Trainer macht dabei nicht nur an der Seitenlinie eine gute Figur, sondern wirkt auch abseits des Platzes kompetent, authentisch und absolut sympathisch. Klopp ist eine Ausnahmeerscheinung im deutschen Fußball und selbst bei gegnerischen Fans beliebt und anerkannt. Und deswegen vollkommen zu Recht unser Trainer des Jahres 2012.

 

 

 

Hier gibt es die Ereignisse des Jahres 2012!

Kaiserslautern-1998-Auszeichnung
Für die größte Überraschung 2012

Nürnberg-1969-Auszeichnung
Für die größte Enttäuschung 2012

Schalke-1997-Auszeichnung
Für die beeindruckendste Leistung 2012

Deutschland-gegen-Italien-1970-Auszeichnung
Für das beste Spiel 2012

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Welches unserer Angebote gefällt Dir am besten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Na das war ja der krönende Abschluss unter ein tolles Jahr 2012 von Schiedsrichter Wolfgang Stark. Nach seinem unerträglichen Rumgeeier beim Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC im Mai und seinen Fehlentscheidungen bei der EM…

Gewaltbereitschaft und gewalttätige Fans sind derzeit das beständig wiederkehrende Thema in Gesprächen rund um den deutschen Fußball. Wir haben ein Interview mit einer Frau geführt, die einige Jahre die Ultras eines Bundesligisten hautnah miterleben durfte.

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Arjen Robben zieht das erste Mal ab, obwohl ein Pass besser gewesen wäre. Im Moment läuft alles richtig." > Deutschland - Niederlande

Fatal error: Allowed memory size of 67108864 bytes exhausted (tried to allocate 71 bytes) in /var/www/web922/html/wordpress/wp-includes/meta.php on line 574