Die Urlaubsampel: Klubweltmeister und Hoffnungsträger

5. September 2013Felix> Bundesliga, | Die Ampel

Unser Ampelwart ist gerade in Urlaub und schickt uns nur kurze Notizen zum 4.Spieltag der Bundesliga.


In der Ampel bewerten wir die aktuelle Situation der Bundesligisten in den Farben Rot, Gelb und Grün. Dies soll Euch einen schnellen Überblick gibt, was wo mit wem eigentlich los ist.

 

 

1899 Hoffenheim

> 6 Gegentore gegen den neuen, brunofreien super VfB sind schon eine deftige Packung. Aber ein Torverhältnis von 12:12 nach 4 Spielen ist ungemein witzig.

Grün. Hoffenheimer Fußball ist wieder unterhaltsam.

 

Bayer Leverkusen

> Plötzlich fingen die Schalker an zu laufen und zu fighten. Als Leverkusen mithalten wollte, reichte es nur zu treten und foulen.

Grün. Doof, dass Leverkusen an einem guten Tag der Königsblauen nach Gelsenkirchen musste. Trotzdem kein Beinbruch.

 

Bayern München

> Wie witzig, sich mit fast genau dem gleichen Drehbuch an Chelsea zu rächen.

Bayern ist Klubweltmeister Europas. Grün.

 

Borussia Dortmund

> Egal, wer Borussia Dortmund verlässt: Der BVB kann es auffangen. Jürgen Klopp ist ein Genie. Widerspruch zwecklos.

4 Spiele, 4 Siege, Tabellenführer. Grün!

 

Borussia Mönchengladbach

> Gladbach hat in zwei Heimspielen mehr sehenswerte Spielzüge gezeigt als in allen 17 der vergangenen Saison. Wenn Max Eberl kein Geld hat, ist er wirklich gut.

Grün. Einfach so.

 

FC Augsburg

> Zwei Siege in Folge! Das ist dem FCA bisher ein einziges Mal in seiner Bundesligageschichte gelungen. Glückwunsch!

Grün. Jetzt nicht übermütig werden.

 

Mainz 05

> In Hannover hat die Form Nicolai Müllers nicht ausgereicht, um die Durschnittlichkeit der Mannschaft zu übertünchen.

Soll eine Auswärtsniederlage drei Startsiege zunichtemachen? Die Ampel sagt nein! Grün.

 

Hannover 96

> Der DFB hat Hannover drei Heimspiele zum Saisonbeginn geschenkt, die alle gewonnen wurden. Das steigert die Erwartungen an der Leine und könnte Kollege Stephan dabei helfen, seinen Wunschtrainer M.S. endlich nach Hamburg zu bekommen.

Grün. Heimsiege konnte H96 schon immer.

 

Hertha BSC

> Juhu! Nach 7 Punkte aus 3 Spielen haben sich Alex & Änis endlich mal ein Spiel Pause genommen.

Da können wir nörgeln wie wir wollen. Das bleibt grün.

 

 

 

 

Eintracht Frankfurt

> Das bleibt alles ganz schwer einzuschätzen, was die Frankfurter derzeit machen.

Gelb. Weil Braunschweig & Agdam keine Gegner waren.

 

 Hamburger SV

> Zwischen Europa League und dritter Liga liegt beim HSV nur ein Heimsieg gegen einen Zweitligisten.

Gelb. Dieser Verein ist toll.

 

SC Freiburg

> Der SC Freiburg punktet sich mühsam in die Saison.

Gelb. 2 Punkte gegen Bayern und Hoffenheim sind OK, zumal jeder Punkt in diesem Jahr wichtig sein könnte.

 

 VfL Wolfsburg

> Das muntere Wechselspiel aus Heimsiegen und Auswärtsniederlagen hat auch in Wolfsburg Einzug erhalten. Ein niedersächsisches Phänomen.

Gelb. 2 Siege, 2 Niederlagen. Gelber geht’s gar nicht.

 

Werder Bremen

> Das klassische „jetzt ist’s auch egal“ nach dem zweiten Gegentor ist zurück. Genauer gesagt: Das zweite Gegentor ist zurück. Und es hat, wie immer, Freunde mitgebracht.

Nichts anderes als Wolfsburg.

 

 

 

 

 

 

1.FC Nürnberg

> Im Vergleich zu den Spielen zuvor wurde die Gegentorzahl halbiert. Blöderweise hat man keins geschossen.

Die Abwehr hat noch nicht zu Null spielen können, die Offensivstärke ist überschaubar. Sieht rot aus.

 

Eintracht Braunschweig

> Ach, kommt. Geht weg!

Rot.

 

Schalke 04

> Schalke musste nicht das Spiel machen und schon klappt’s mit dem Dreier. Das Problem bleibt trotzdem „Wohin mit dem Ball?“

Rot. Ein neues Hoffnungsträger und ein Heimsieg sind gute Zeichen, die aber gegen die katastrophalen Spiele verblassen.

 

VfB Stuttgart

> Der späte Ausgleich gegen Rijeka lies den Schluss zu, dass die VfB-Profis keinen Bock auf Europa mehr hatten. Das 6:2 gegen Hoffenheim, dass sie keinen Bock auf Bruno hatten.

Das europäische Aus wiegt schwerer als der Sieg gegen Hoffenheim. Rot.

 

 

 

 

 

 

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Ist Lionel Messi der beste Fußballer aller Zeiten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Was haben Mike Hanke, Patrick Helmes und Stefan Kießling gemeinsam? Sie alle müssten schon mindestens 100 Länderspiele haben. Zumindest wenn man die Trends des Jahres 2012 rückwirkend betrachtet…

Dinge kommen und Dinge gehen wieder, auch im Fußball ist das so. Aber nicht nur Spieler, Manager und ganz besonders Nicolas Anelka tauchen auf und verschwinden irgendwann wieder: Auch sprachliche Eigenheiten scheinen manchmal einfach weg zu sein, wenn man sich gerade an sie gewöhnt hat…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Im Moment hat dieses Spiel nur Verlierer: Polen (ausgeschieden), Tschechien (ausgeschieden), die Zuschauer (Scheißspiel), der Schiedsrichter (ist nass geworden)." > Tschechien - Polen
More in > Bundesliga, | Die Ampel (29 of 418 articles)