Ein richtiger Montag: Alle für die Bayern

5. November 2012FelixBlogs, | Ein richtiger Montag

Montags sieht das Leben immer ein bißchen düsterer aus – für unsere Autoren sogar ganz, ganz dunkel! Darum teilen sie jeden Montag ihre Gedanken mit der Welt. Und diese kann sicher sein, dass uns wirklich Nichts gefallen wird.

Heute ist wieder so ein richtiger Montag!

Wer am Sonntagabend das Spiel Bremen gegen Mainz verfolgt hat, hat eine Einblendung auf einer der digitalen Werbebanden erkennen können, auf der die Worte „Wurst des Nordens“ zu lesen waren. Ganz sicher bin ich mir nicht, aber diese Bezeichnung könnte sich Hamburgs Trainer Thorsten Fink an diesem Wochenende verdient haben. Seine Idee, in der Halbzeit des Spiels gegen Bayern München Defensivstratege Rincon vom Feld zu nehmen und dafür Sturmtank „Atom“ Rudnevs  auf den Platz zu schicken klopfte den Sargnagel in ein völlig verkorkstes Wochenende.

Die Bayern feierten den Tag der offenen Tür im Hamburger Strafraum nach dem Wechsel mit zwei sehenswerten Treffern und bauten ihren Vorsprung auf 7 Punkte aus. Diese kleine zarte Hoffnung, dass es doch noch richtig spannend wird, ist sofort wieder zertrampelt worden. Von mir aus sollen die Bayern Meister werden, aber doch bitte nicht am 18.Spieltag! Doch daran ist nicht nur die Wurst des Nordens Schuld. Eintracht Frankfurt stolperte am Freitagabend über Greuther Fürth, Borussia Dortmund über starke Stuttgarter, Schalke 04 über Hoffenheim und seinen eigenen Torwart.

Letztlich ist die Einwechslung eines Stürmers für einen Defensivspieler bei einem Rückstand völlig nachvollziehbar. Aber hätte man nicht noch bis zur 70.Minute das 0:1 halten können, um dann zu schauen was geht? Oder den total überforderten Beister vom Platz nehmen, statt den recht souveränen Rincon? Oder hätte Alex Meier nicht nochmal treffen, Robert Lewandowski ein Stückchen tiefer zielen oder Lars Unnerstall etwas zügiger umfallen können? Fragen über Fragen, die letztlich doch immer wieder in dem gleichen Alptraum beantwortet werden.  In welchem ich von Jupp Heynckes angegrinst werde, der auf dem Münchener Rathausbalkon die Meisterschale in den Himmel streckt. Anfang Februar.

Und es sind noch fünf Tage bis zum Wochenende!

 

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Ist Lionel Messi der beste Fußballer aller Zeiten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Dinge kommen und Dinge gehen wieder, auch im Fußball ist das so. Aber nicht nur Spieler, Manager und ganz besonders Nicolas Anelka tauchen auf und verschwinden irgendwann wieder: Auch sprachliche Eigenheiten scheinen manchmal einfach weg zu sein, wenn man sich gerade an sie gewöhnt hat…

Eine deutsche Mannschaft scheidet aus einem internationalen Wettbewerb aus, ein Bundesligatrainer wird entlassen. Zu solchen Anlässen verfasst einer unserer Sechser einen Abschiedsbrief. Felix wendet sich heute an Klaus Allofs, der nach 13 erfolgreichen Jahren Werder Bremen den Rücken kehrt…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Wir sehen eine Wiederholung von Spielern, die sich Schweiß aus dem Gesicht wischen. Es handelt sich tatsächlich um die Highlights der zweiten Hälfte." > Frankreich - England
More in Blogs, | Ein richtiger Montag (72 of 133 articles)