Ein richtiger Montag: Ganz schwach, Herr Stark!

10. Dezember 2012FelixBlogs, | Ein richtiger Montag

Montags sieht das Leben immer ein bißchen düsterer aus – für unsere Autoren sogar ganz, ganz dunkel! Darum teilen sie jeden Montag ihre Gedanken mit der Welt. Und diese kann sicher sein, dass uns wirklich Nichts gefallen wird.

Heute ist wieder so ein richtiger Montag!

Na das war ja der krönende Abschluss unter ein tolles Jahr 2012 von Schiedsrichter Wolfgang Stark. Nach seinem unerträglichen Rumgeeier beim Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC im Mai und seinen Fehlentscheidungen bei der EM, die ihm persönlich und der Mannschaft Kroatiens das Vorrundenaus bescherten, drehte Wolle, „der beste Schiedsrichter Deutschlands“, am Wochenende das Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg im Alleingang.

Was war passiert? Die Fans in der Dortmunder Versicherungskampfbahn sahen eine gut aufgelegte Borussia, die durch aggressives Pressing die Gäste aus Wolfsburg so sehr unter Druck setzte, dass deren Verteidiger nach einem Abstoß bereits 20 Meter vor dem eigenen Tor hektisch die Bälle ins Seitenaus bolzten. Bei einem der wenigen Wolfsburger Angriffe in der ersten Halbzeit bekommt Bas Dost den Ball zugespielt (obwohl in Vieirinha aus dem Abseits bediente) und schießt dem auf der Torlinie stehende Marcel Schmelzer den Ball in den Bauch. Oder vor die Knie. War schwer zu sehen, wo Schmelzer getroffen wurde. Auf jeden Fall: Ziemlich tief.

Auftritt Wolle: Rote Karte für den Dortmunder, Elfmeter für den VfL Wolfsburg. Diego verwandelt und Dortmund wartet von diesem Moment an apathisch auf den Halbzeitpfiff, um dies verarbeiten. Es geht hier nicht darum, die Niederlage einer Mannschaft auf den Schiedsrichter zu schieben. Es geht vielmehr um die Frage, warum ein Mann, der überhaupt kein Fingerspitzengefühl zu haben scheint, mit bürokratischer Selbstverliebtheit Fußballspiele verwaltet und eine jüngere Geschichte voller falscher Entscheidungen hat, als bester Unparteiischer dieses Landes angesehen wird.

Stark liebt es, im Mittelpunkt zu stehen und Spieler für Kleinigkeiten zu verwarnen. Mehrfach stellte er Spieler mit breitem Grinsen aufgrund einer Beleidigung vom Platz, nach dem Spiel Düsseldorf gegen Hertha erklärte er haarklein, welcher Spieler ihn wann mit welchen Worten beleidigt hätte. Auch am Samstag konnte er seiner Schwäche nicht widerstehen und zückte, in ohnehin total aufgehitzter Atmosphäre, kurz nach Wiederanpfiff Gelb für den mosernden Marco Reus und brachte damit das komplette Stadion gegen sich auf. Es gibt doch auch wirklich gute Schiedsrichter in diesem Land. Wie Felix Brych oder Peter Gagelmann, der seit Jahren durch Menschlichkeit überzeugt und beim Topspiel Bayern-BVB ohne Karten auskam. Warum gilt die Landshuter Inkarnation kleingeistigen Beamtentums mit Scheinwerfertick bei dieser Auswahl als der Beste? Ich begreife es nicht.

Und es sind noch 5 Tage bis zum Wochenende!

1 comment zu “Ein richtiger Montag: Ganz schwach, Herr Stark!”

  1. Kalle · 10. Dezember 2012 Antworten

    Dein Kommentar trifft den Nagel auf den Kopf.Sehr gut analysiert und richtig beobachtet. Dieser selbstgefällige Fatzke sollte die Pfeife an den Nagel hängen. Die Verantwortlichen beim DFB sind allerdings auch nicht besser. Da wird es zu keiner Reaktion oder gar Handlung kommen. Devise: Nur keine Wellen schlagen, der kleine Mann beruhigt sich schon wieder.

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer ist der bessere Trainer?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Das Jahresende naht – Zeit für Geschenke, Rückblicke und Auszeichnungen. Wir haben 12 Preise vorbereitet, die wir dieses Jahr an Vereine und Spieler der Bundesliga verteilen werden. Wir suchen das beste Pärchen und den geilsten Typ in der Disko!

Seit der EM 2012 diskutiert Deutschland um die Rolle des Bundestrainers Jogi Löw: Ist der Badener nach 3 erfolglosen Turnier noch der richtige Mann für den Job? Felix hat seinen Pinsel hervorgeholt, der nur schwarz oder weiß malen kann, und hält ein feuriges Plädoyer – für beide Seiten!

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Shay Given versucht seit 30 Minuten, sich mit einem nassen Handtuch abzutrocknen. Ein aussichtsloser Kampf." > Irland - Kroatien
More in Blogs, | Ein richtiger Montag (60 of 133 articles)