Herzlichen Glückwunsch, auch von mir.

23. April 2012DominikBlogs

Nun ist es also auch rechnerisch unter Dach und Fach: Borussia Dortmund ist zum zweiten Mal in Folge Deutscher Meister! Gerade mir als Bayern-Fan fällt es natürlich schwer, die Zeilen zu schreiben, aber objektiv betrachtet kann man dem BVB zu der erfolgreichen Saison gratulieren. Sie wurden verdient Meister, da sie auf nationaler Ebene bis auf wenige Ausnahmen Woche für Woche überzeugt haben, und gerade in den wichtigen Spielen da waren. Und wer es schafft, die Bayern zweimal in einer Saison zu schlagen, der hat es auch verdient, ganz oben zu stehen.

Selbst die temporären Ausfälle von Mario Götze, Sven Bender, Neven Subotic und weiteren Spielern und den Abgang am Anfang der Saison von Nuri Sahin konnte die Mannschaft souverän auffangen und ideal ersetzen. Auf der anderen Seite muss man allerdings auch festhalten, dass man das Glück hatte, dass Robert Lewandowski plötzlich gemerkt hat, dass er Fußball spielen kann, als Lucas Barrios (dieser Paraguayer) seine Formkrise hatte.

Jetzt blicke ich nach vorne und bin optimistisch, dass auch wir unsere Saison noch erfolgreich beenden werden. Übermorgen steht das Rückspiel im Halbfinale der Champions League gegen Real Madrid an, bei dem ich guter Dinge bin. Und dann wäre da noch das Finale im DFB-Pokal, wo wir uns den Pott holen und uns für die Deutsche Meisterschaft rächen werden – hoffe ich. Sehr.

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Ist Lionel Messi der beste Fußballer aller Zeiten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Dinge kommen und Dinge gehen wieder, auch im Fußball ist das so. Aber nicht nur Spieler, Manager und ganz besonders Nicolas Anelka tauchen auf und verschwinden irgendwann wieder: Auch sprachliche Eigenheiten scheinen manchmal einfach weg zu sein, wenn man sich gerade an sie gewöhnt hat…

“Wenn das ein Boxkampf wäre, dann ist Hannover 96 heute Abend Axel Schulz.”

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Vor knapp 18 Monaten kaufte Liverpool den englischen Stürmer Carroll für knapp 40 Millionen Euro. Das ist etwa so, als ob der Hamburger SV 60 Millionen für Sascha Mölders oder Sebastian Polter ausgeben würde. Oder 10 Millionen für Markus Berg." > Schweden - England
More in Blogs (112 of 133 articles)