Borussia Dortmund – Real Madrid

24. Oktober 2012FelixEuropapokal, Live-Blogs

Heute abend gibt es eine Premiere auf der Doppelsechs: Zum ersten Mal berichten wir zu einem Spiel der Champions League. Das Duell zwischen Borussia Dortmund und Real Madrid sorgt allgemein für gespannte Erwartungshaltung, weshalb Ausblick und Ticker bei diesem Aufeinandertreffen der Landesmeister nicht fehlen dürfen.

 

Der verschmähte Sohn erschlägt den Drachen

Mit einer kämpferisch und spielerisch sehr guten Leistung gelang es Borussia Dortmund das für unmöglich gehaltene zu schaffen und am 3.Spieltag der Champions League den spanischen Meister Real Madrid mit 2:1 zu bezwingen. Das Siegtor gelang dem zwei Wochen zuvor von Bundestrainer Löw öffentlich kritisierten Linksverteidiger Marcel Schmelzer, der in der 64.Minute mit einem Volleyschuss den Siegtreffer erzielte. Obwohl Madrid in Bestbesetzung antrat konnte der BVB das Spiel über weite Strecken bestimmen und ging in der 36.Minute durch Lewandowski verdient in Führung.

Die kalte Dusche folgte jedoch unmittelbar nach dem Führungstreffer: Keine 100 Sekunden später lupfte Cristiano Ronaldo, nach einem tollen Pass von Mesut Özil, den Ball über Roman Weidenfeller zum Ausgleich ins Netz. Dortmund ließ sich jedoch nicht beirren und biss sich ins Spiel zurück, ehe schließlich Schmelzer einen der gefährlichen Dortmunder Angriffe zur erneuten Führung vollenden konnte. In der Folgezeit verlagerte sich das Spiel zunehmend in die Hälfte des BVB, aber die Dortmunder Abwehr ließ nur selten große Gefahr aufkommen; die beste Chance für Madrid in der Schlussphase hatte Neven Subotic durch eine verunglückte Abwehr. Am Ende triumphierte die Borussia unter lautem Jubel gegen enttäuschende Madrilenen.

 

Das Spiel

Mittwoch, 24.10.2012, 20:45 Uhr, Dortmund
Borussia Dortmund – Real Madrid 2:1

Dortmund: Weidenfeller  Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – Bender (67.Gündogan), Kehl – Reus (90.Perisic), Götze (87.Schieber), Großkreutz- Lewandowski.

Madrid: Casillas – Sergio Ramos, Varane, Pepe, Essien – Khedira (20.Modric), Xabi Alonso – di Maria, Özil, C.Ronaldo – Benzema (71.Higuain).

Tore: 1:0 Lewandowski (36.), 1:1 C.Ronaldo (38.), 2:1 Schmelzer (64.).

 

Vor dem Spiel
Borussia Dortmund steht nach den ersten beiden Spielen in der Champions League mit 4 Punkten auf den 2.Tabellenplatz. Das ist eine gute Bilanz.

Real führt die Gruppe an, gewann beide Spiele und konnte dabei sieben Tore erzielen. Natürlich tritt der spanische Meister mit 11 Nationalspielern an, darunter die Deutschen Özil und Khedira.

Der BVB steht vor einer schweren Aufgabe: Real ist auf allen Positionen besser besetzt als der deutsche Meister. Zudem trifft Dortmund ausnahmsweise mal auf ein Team, das einen noch geileren Trainer hat als Jürgen Klopp.

1.Minute
Anstoss für Real Madrid. Auch das noch!

2.Minute
Ein Fehler von Essien führt zu keiner Chance für Borussia Dortmund. Aber fast.

5.Minute
Die Dortmunder haben so viel Respekt vor Ronaldo, dass sie sich kaum bewegen, als er Özil das 0:1 auflegt. Mesut kommt allerdings einen Schritt zu spät und vergisst, das Tor zu machen.

10.Minute
Die Borussia löst das bisher sehr gut. Real Madrid allerdings noch einen Tick besser.

13.Minute
Erste Chance des BVB, als Casillas einen tückischen Schuss von Kehl parieren muss und nicht festhalten kann.

16.Minute
Dortmund bekommt das Spiel langsam in den Griff. Wenn aber hier was zwischen den Finger durchflutscht, steht es plötzlich 0:1. Real bleibt gefährlich.

20.Minute
Khediras Oberschenkel muss ausgewechselt werden. Mourinho nimmt gleich den kompletten Sami vom Platz und bringt Modric.

23.Minute
Die Dortmunder werfen sich in jeden verfügbaren Zweikampf. Die Gäste sind genervt. Dafür sind die Dortmunder schneller müde.

26.Minute
Ronaldo hat im Dortmunder Strafraum ein paar Zentimeter Platz, zeigt ein paar Übersteiger gegen Piszczek und drischt die Kugel ans Außennetz. Das war alles nicht so gut.

28.Minute
Casillas muss einen Schuss von Kehl an die Latte lenken. DAS war gut. Von beiden.

31.Minute
Kehls Lattenschuss hat gesessen: Ab sofort gehen auch die Spanier mit vollem Einsatz in die Zweikämpfe. Und auch da haben sie mit Pepe den weltbesten Spieler.

34.Minute
Vor der Südtribune steht eine blau-weiße Werbebande mit der Aufschrift “Gazprom”. Ob das wirklich vom BVB beabsichtigt ist?

36.Minute – Tor für Dortmund!
Pepe schießt einen Riesenbock, den sich Lewandowski über die Schulter wirft und nach Hause trägt. Klasse Abschluss des Polen!

38.Minute – Tor für Madrid!
Ein langer Ball fliegt quer über das Feld und Ronaldo macht mit unglaublicher Weltklasse das 1:1. Er lupft den Pass von Özil in einer Sprungbewegung über Weidenfeller. Dumm für Dortmund, aber ein unglaublich schönes Tor.

41.Minute
Das waren wilde Minuten: Dortmund hat vor und nach dem Ausgleich Chancen zum 2.Tor gehabt. Aber irgendein enthaartes Bein mit weißen Stutzen war immer dazwischen.

45.Minute
Sergio Ramos kommt am Dortmunder Strafraum an den Ball, dribbelt wie ein Stürmer und schließt ab wie ein Verteidiger: Er schießt löffelt gurkt den Ball weit über den Kasten.

Halbzeit
Dortmund hat sich bisher auf Augenhöhe mit dem spanischen Meister präsentiert, musste dabei allerdings sehr viel Kraft in das Spiel investieren. Die Frage ist, wie lange sie diese Art zu spielen noch durchhalten können. Es ist beeindruckend und beängstigend zugleich, wie schnell und cool Real nach dem Rückstand ins Spiel zurück kam.

50.Minute
Nach einem Dortmunder Angriff steht Götze frei am Strafraum, zieht sofort ab und trifft Casillas.

51.Minute
Reus probiert mit einem witzigen Freistoss, den spanischen Nationaltorwart zu überwinden. Auch erfolglos.

52.Minute
Nächster Versuch: Ecke. Klappt wieder nicht. Casillas ist, wie schon bei der EM, WM und nochmal EM, einfach verdammt gut.

55.Minute
Di Maria ist nach einem Pass von Benzema frei vor Weidenfeller. Roman kommt raus, bleibt stehen, kuckt, hofft und hat Glück.

61.Minute
Die Dortmunder Angriffe sind mehr, schneller und führen zu gefährlicheren Abschlüssen als die von Real. Dafür sind die von Real schöner und mit mehr überflüssigen Außenristpässen gespickt.

62.Minute
Xabi Alonso foult Götze. Ohne Arm- oder Beineinsatz, nur mit seinem Hintern. Beeindruckend.

64.Minute – Tor für Dortmund!
Casillas klärt ein Flanke nur halbherzig, Marcel “ohne Alternative” Schmelzer nimmt den Ball volley und haut ihn flach ins lange Eck. 2:1 für den BVB – und das völlig verdient!

66.Minute
Dortmund versucht, mit hektischen Fehlpässen, Real wieder zu einem schnellen Ausgleich zu verhelfen. Aber Modric kloppt den Ball weit über das Tor.

71.Minute
Irgendwas haben die Dortmunder Fans gegen Cristiano Ronaldo. Sie pfeiffen ständig, wenn er den Ball hat. Warum wird Messi nie ausgepfiffen?

76.Minute
Im Moment halten die Borussen ihren Gegner gut vom eigenen Tor fern. Es wäre auch keine gute Idee, das schlecht zu machen.

77.Minute
Großkreutz probiert einfach mal was. Und egal, was genau es war: Es hat nicht funktioniert.

82.Minute
Sergio Ramos robbt ein wenig über den Boden. Und verteidigt dabei besser als die Abwehr des VfL Wolfsburg.

83.Minute
Subotic schlägt so witzig über den Ball, dass er danach fast unhaltbar im langen Eck einschlägt. Weidenfeller kann das gerade noch verhindern.

86.Minute
Real versucht es nach wie vor zu häufig mit furchtbar miesen Distanzschüssen.

90.Minute
Wenn Madrid weiterhin immer wieder den richtigen Zeitpunkt zum Torschuss und Abspiel verwechselt, werden sich bald sehr viele Leute in Dortmund sehr freuen.

Abpfiff
Cool. Das war unerwartet, aber verdient.



 

 

1 comment zu “Borussia Dortmund – Real Madrid”

  1. Thorsten · 24. Oktober 2012 Antworten

    Guten Abend zusammen!! Ist das geil, oder was? Und das schärfste ist Ajax führt gegen Manchester! Jetzt bitte nichts dummes mehr machen einfach nur das Spiel nachhause bringen!

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer ist der bessere Trainer?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Dinge kommen und Dinge gehen wieder, auch im Fußball ist das so. Aber nicht nur Spieler, Manager und ganz besonders Nicolas Anelka tauchen auf und verschwinden irgendwann wieder: Auch sprachliche Eigenheiten scheinen manchmal einfach weg zu sein, wenn man sich gerade an sie gewöhnt hat…

Nach dem durchschlagenden Erfolg unseres Projekts “Betrunken am Spielfeldrand” gibt es nun Teil 2 der Serie. Wieder haben wir uns ein Freitagabendspiel ausgesucht, um betrunken zu tickern: Borussia Mönchengladbach gegen den FC Augsburg…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Die Einfachheit halber nennen wir die griechischen Innenverteidiger beider Teams ab sofort Papaschalke und Papabremen." > Schalke - Bremen
More in Europapokal, Live-Blogs (80 of 94 articles)