Deutschland – Niederlande

13. Juni 2012FelixEM 2012, | Gruppe B

Die deutsche Nationalelf startete gegen Portugal mit einem Sieg in das Turnier. Das Spiel zweite Spiel der Gruppe B gegen die Niederlande wird im ukrainischen Charkov ausgetragen.

 

Das Spiel

Mittwoch, 13.06.2012, 20:45 Uhr, Charkov
Deutschland – Niederlande 2:1

Deutschland: Neuer – Boateng, Hummels, Badstuber, Lahm – Khedira, Schweinsteiger – Müller (90.Bender), Özil (81.Kroos), Podolski – Gomez (72.Klose).

Niederlande: Stekelenburg – van der Wiel, Heitinga, Mathijsen, Willems – van Bommel (46.Huntelaar), de Jong – Robben (83.Kuyt), Sneijder, Afellay (46.van der Vaart) – van Persie.

Tore: 1:0 Gomez (24.), 2:0 Gomez (38.), 2:1 van Persie (73.).

 
banner_spielverlauf

1.Minute
Anpfiff. Für Deutschland.

2.Minute
Neuer kommt nach 80 Sekunden als erster Deutscher an den Ball.

6.Minute
Van Persie ist plötzlich frei vor Neuer. Ist davon allerdings genau so überrascht wie wir.

9.Minute
Özil aus dem Nichts an den Pfosten. Fazit: Schade.

13.Minute
Beide Mannschaften mit hoher Positionstreue und klarer Struktur. Das macht das Spiel überischtlicher, aber nicht unbedingt spannend.

16.Minute
Die deutsche Abwehr wirkt bei langen, durchschaubaren Bällen auf van Persie immer wieder erstaunlich überrascht.

18.Minute
Ein Angriff der Deutschen führt zu einer guten Konterchance der Niederlande, weil Poldi aus aussichtsloser Situation den Ball in drei holländische Verteidger drischt.

22.Minute
Jogi Löw als Bully des Turniers: Ärgert cool auf seinem Kaugummi kauend den Balljungen. Schwarzwaldrebell!

24.Minute – Tor für Deutschland!
Nach einer tollen Kombination steht Gomez frei im Strafraum, dreht sich im Kreis und schiebt den Ball in die lange Ecke. Ein direkter Pass von Schweinsteiger, eine nette Ballannahme von Gomez. Nehmt’ das, ihr Kritiker!

29.Minute
Erste Erkenntnis des Spiels: Jemand hat Schweini angeschaltet. Hilft enorm.

30.Minute
Arjen Robben zieht das erste Mal ab, obwohl ein Pass besser gewesen wäre. Im Moment läuft alles richtig.

37.Minute
Riesenchance! Toller Freistoß von Özil, Holger Badstuber kommt zum Kopfball, aber Stekelenburg liegt im Weg. Bis jetzt eine sehr gute Leistung der deutschen Elf.

38.Minute – Tor für Deutschland!
Direkter Pass von Schweinsteiger, Gomez ist wieder frei im Strafraum und macht ganz selbstverständlich das 2:0. Die Abwehr der Niederlande ist schlecht, schlecht, schlecht. Die Deutschen hingegen sind gut, gut, gut.

41.Minute
Jerome Boateng haut einen deutschen Konter in die Fankurve der Niederländer. Hat er jetzt wieder eine Bringschuld?

45.Minute
Die deutsche Mannschaft strahlt derzeit ein unglaubliches Selbstbewusstsein aus, ohne dabei überheblich zu wirken. Die Niederländer wirken so, als bräuchten sie jetzt eine große Tafel Schokolade.

Halbzeit
Deutschland führt nach einer hochkonzentrierten ersten Halbzeit vollkommen verdient mit 2:0 gegen eine total verunsicherte holländische Mannschaft. Bastian Schweinsteiger und Mario Gomez, deren Rollen nach dem Spiel gegen Portugal am heftigsten diskutiert wurden, sind dabei die besten Spieler auf dem Platz. Deutschland ist praktisch Europameister… zumindest Gruppensieger… es ist ein verdammt gutes Spiel.

46.Minute
Van der Vaart und Huntelaar sind jetzt dabei, Defensivstratege Mark van Bommel bleibt in der Kabine. Eine deutliche Ansage des holländischen Trainers.

50.Minute
Die Niederlande sind nun agressiver und offensiver aufgestellt, Deutschland wirkt allerdings sehr gefestigt. Schweinsteigers lange Bälle sind eine Augenweide.

52.Minute
Mats Hummels hat zwei Möglichkeiten, das 3:0 zu machen. Stekelenburg verhindert das etwas ungelenk.

54.Minute
Lukas Podolski weiß überhaupt nicht, wie er sich bewegen soll. Damit würde er heute gut in die holländische Defensive passen.

58.Minute
Van Persie mit einem starken Volleyschuss, aber Manuel Neuer will auch mitmachen beim allgemeinem Weltklasse sein.

62.Minute
Sneijder schießt aus 25 Metern knapp am rechten Pfosten vorbei. Danach schmipft er mit dem Ball, der Welt, der Tatsache, dass diese deutsche Mannschaft heute unschlagbar scheint.

67.Minute
Jethro Willems, linker Vertediger der Elftal, ist zwar erst 18 Jahre alt, wirkt aber in seinem Spiel so naiv, dass er Edson Braafheid vermissen lässt.

71.Minute
Sneijder kommt ganz frei zum Schuss, Boateng blockt den Ball mit seinem Körper. Bringschlud geleistet. Rippen geprellt.

72.Minute
Deutschland nun etwas unkonzentrierter, vielleicht auch müde. Die Lücken im Mittelfeld werden größer, die Niederländer verstehen es, sie zu nutzen.

73.Minute – Tor für die Niederlande!
Der Anschlusstreffer mit Ansage: Van Persie hat viel Platz, zieht aus 16 Metern ab, Neuer ist bei dem scharfen Schuss ohne Chance.

78.Minute
Die Deutschen verlieren den Ball sehr schnell, die Zuordnung in der Abwehr stimmt nicht mehr. Das Spiel kippt zu Gunsten der Niederlande.

82.Minute
Huntelaar verpasst Schweinsteiger ein saftiges Nackenkotelett. *Patsch*-Geräusch inklusive.

83.Minute
Deutschland hat den Weg ins Spiel zurückgefunden, ist nun wieder häufiger in Ballbesitz. War kein leichter Weg: Steinig und schwer und so…

87.Minute
Boateng sieht Gelb wegen Zeitspiels. Ist gegen Dänemark gesperrt. Diagnose: Neue Bringschuld.

 
banner_kurzanalyse

 

Deutschland unterstreicht Favoritenstatus mit Sieg gegen Holland

Mit einer zeitweise überragenden Leistung hat die deutsche Nationalmannschaft ihr zweites Gruppenspiel gegen die Niederlande mit 2:1 gewonnen. Zwischen der 20. und 60.Minute gelang der Mannschaft dabei eine Demonstration von dominantem Fußball, welche noch kein anderes Team während des Turniers auf den Rasen bringen konnte. In diese Zeit fielen auch die Tore durch Mario Gomez (24., 38.), der ein überragendes Selbstbewusstsein ausstrahlt. Bastian Schweinsteiger organisierte das Mittelfeld in dieser Phase des Spiels überragend: Die deutsche Elf hatte mehr Möglichkeiten zum 3:0 als die Holländer auf den Anschlusstreffer.

Mitte der zweiten Halbzeit gab es dann einen kleinen Bruch im deutschen Spiel. Müde und unkonzentriert ließen die Deutschen einige Chancen des Gegners zu, eine davon nutzte Robin van Persie zum Anschlusstreffer. Damit setzt Deutschland den Trend dieses Turniers fort, das ein 2:0-Vorpsrung nicht gehalten werden kann. In der Schlussphase bekamen Deutschland das Spiel wieder in den Griff und konnte den Sieg ungefährdet einfahren. Die Niederländer, die keine schlechte Leistung ablieferten, mussten sich einem überlegenen deutschen Team beugen und stehen nach 2 Niederlagen in Folge vor dem Aus.

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Was hältst Du von der europaweiten EM 2020?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Seit der EM 2012 diskutiert Deutschland um die Rolle des Bundestrainers Jogi Löw: Ist der Badener nach 3 erfolglosen Turnier noch der richtige Mann für den Job? Felix hat seinen Pinsel hervorgeholt, der nur schwarz oder weiß malen kann, und hält ein feuriges Plädoyer – für beide Seiten!

Was haben Mike Hanke, Patrick Helmes und Stefan Kießling gemeinsam? Sie alle müssten schon mindestens 100 Länderspiele haben. Zumindest wenn man die Trends des Jahres 2012 rückwirkend betrachtet…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Ronaldo ist frei duch, kann den Torwart fragen, wo er ihn hin haben möchte. Andersen will ihn am liebsten auf die Brust, Ronaldo tut ihm den Gefallen. Netter Kerl." > Dänemark - Portugal
More in EM 2012, | Gruppe B (16 of 33 articles)