Fortuna Düsseldorf – Borussia Mönchengladbach

1. September 2012FelixLive-Blogs, Live-Blogs

Das Topspiel des 2.Spieltags ist das rheinische Derby zwischen Fortuna Düsseldorf und Borussia Mönchengladbach. Um 18.30 Uhr startet das erste Bundesligaheimspiel der Fortuna seit 1997.

Umkämpftes Derby bleibt ohne Tore

Fortuna Düsseldorf bleibt auch am 2.Spieltag der neuen Saison ohne Gegentor, für einen erneuten Sieg hat es jedoch nicht gereicht: In einem niveau- und chancenarmen Spiel trennen die Fortuna sich von Borussia Mönchengladbach 0:0. Bereits nach 29 Minuten gab es das einzige große Highlight der Partie, als Luuk de Jong eine Flanke von Arango volley aufs kurze Eck des Düsseldorfer Tores schoss. Fabian Giefer konnte den Versuch des Gladbacher Neuzugangs jedoch parieren.

Nach dem Seitenwechsel sollte keine Chance mehr hinzukommen: Mönchengladbach wartete geduldig auf Fehler des Gegners, ohne selbst ein großes Risiko einzugehen. Fortuna war allerdings mit dem Punkt zufrieden. Erst nach der Einwechslung von Dani Schahin, in Augsburg noch 2-facher Torschütze, versuchte die Fortuna etwas mehr in der Offensive, was allerdings nicht mal für eine nennenswerte Torchance reichte. Der Schlusspfiff sollte der Höhepunkt  der zweiten Halbzeit werden.

Das Spiel

Samstag, 01.09.2012, 18:30 Uhr, Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf – Borussia Mönchengladbach 0:0

Düsseldorf: Giefer – Levels, Malezas, Langeneke, van den Bergh – Fink, Bodzek – Kruse, Voronin (89.Ilsö), Bellinghausen (76.Garbuschewski) – Reisinger (60.Schahin).

M’gladbach: Ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Dominguez, Daems – Herrmann (68.Ring), Nordtveit, Xhaka, Arango – de Jong (81.Hanke), Cigerci (74.Hrgota).

Tore: keine.

1.Minute
Anpfiff. Noch kein Platzsturm.

2.Minute
Riesenchance für Gladbach! Giefer boxt einen harmlosen Einwurf zum Elfmeterpunkt, wo Stranzl den Ball volley über das leere Tor drischt.

4.Minute
Fabian Giefer ist nicht sicher, lässt zwei Schüsse aus dreißig Metern nur klatschen, während Axel Bellinghausen munter auf Tony Jantschke herumtritt.

6.Minute
Fortunas Defensive besteht im Wesentlichen (5 von 6) aus guten Zweitligaspielern. Dumm für Düsseldorf, dass dies ein Bundesligaspiel ist.

10.Minute
Robbie Kruse versucht zwei Mal aus der Distanz aufs Tor zu schießen. Es bleibt beim Versuch.

16.Minute
Mönchengladbach macht, wie immer, keine Fehler. Fortuna Düsseldorf hat viel Respekt und keine Ideen, die zu Fehlern führen könnten.

19.Minute
Levels leistet sich einen Ballverlust im Spielaufbau, aber de Jong rennt mit dem Ball zur Eckfahne und fällt um. Fast eine Chance.

22.Minute
Das Spiel hat alles, was es braucht: 22 Spieler, 1 Ball, 1 Schiedsrichter. Das Bonusangebot besteht leider nur aus vielen Querpässen und Fouls im Mittelfeld.

26.Minute
Axel Bellinghausen, heute mit und ohne Ball immer zu spät, sieht endlich Gelb.

27.Minute
Man erkennt bei Gladbach sehr genau, wer Neu im Team ist: Dominguez versucht hin und wieder was Witziges im Spielaufbau und eröffnet Fortuna Möglichkeiten. De Jong kommt mit dem schnellen Umschaltspiel seiner Mannschaft überhaupt nicht zurecht.

29.Minute
Gladbach kommt über Rechts, wo Arango den Ball in den Strafraum flankt, aber Giefer rettet gegen den gefährlichen Volleyschuss von de Jong.

31.Minute
Gerade als es richtig gemütlich war, wurde die Düsseldorfer Hintermannschaft vom Seitenwechsel Arangos völlig überrascht und ließ dem Venezuelaner ganz viel Platz. War auch ein fieser Trick.

36.Minute
Gladbach lauert weiterhin ohne jegliches Risiko auf seine Chance. Düsseldorf…    gibt sich ganz viel Mühe.

40.Minute
Die Düsseldorfer Abwehr hat kein Problem mit den Gladbacher Stürmern. Solange diese sich nicht zu schnell bewegen.

44.Minute
Axel Bellinghausen schlägt weiter munter Luftlöcher an den Stellen, wo Sekunden zuvor mal der Ball gewesen ist.

Halbzeit
Das Beste an der ersten Halbzeit: Wir schauen ein Spiel von Fortuna Düsseldorf und haben noch kein hohles Zitat aus der guten, alten “Was Campino mal gesagt hat”-Kiste ertragen müssen.

46.Minute
Weiter geht’s, ohne Wechsel. Hoffen wir das Beste.

48.Minute
Ein Fernschuss von Arango hoppelt so langsam an Giefers Tor vorbei, dass der Keeper sich mehrmals umentscheiden kann, ob er ihn festhalten oder ins Aus rollen lassen will.

50.Minute
Axel Bellinghausen hat sofort wieder zu seinem Spiel zurückgefunden, rennt mit hochrotem Kopf Ball und Gegenspieler hinterher.

53.Minute
Eine Konterchance von Düsseldorf verebbt, weil Robbie Kruse sich im Strafraum nicht mehr sicher ist, wo der Ball und wo seine Beine sind.

57.Minute
Jetzt sind wir, Gott sei Dank, wieder bei Fehlpässen rund um die Mittellinie zurück.

60.Minute
Stefan Reisinger wird von seinem Drecksjob erlöst, zwischen den Gladbacher Verteidigern schlechten Pässen hinterher zu rennen. Dani Schahin kommt. Bester Torschütze der Bundesliga, ey!

62.Minute
Nordtveit hat im Mittelfeld zu viel Platz, legt vor dem Strafraum quer auf Xhaka. Der stolpert. Chance vorbei.

64.Minute
Ist Markus Babbel eigentlich noch Trainer in Hoffenheim?

66.Minute
Bellinghausens Konterpart auf der rechten Seite, Robbie Kruse, ist heute bester Düsseldorfer auf dem Platz. Und wie Bellinghausen überzeugt Kruse mit unzureichender Technik, aber überragendem Willen.

69.Minute
Herrmann geht, Ring kommt. Nun auf nach Mordor!

72.Minute
Düsseldorf hat in der zweiten Halbzeit mehr vom Spiel, Gladbach hat entweder keine Kraft oder keine Lust. Selbst Tobias Levels, DER klassische solide Außenverteidiger, rückt mit auf.

76.Minute
Axel macht Feierabend. Ronny Garbuschewski kommt. Ein bisschen Baustelle im piekfeinen Düsseldorf.

78.Minute
Das Spiel ist übrigens richtig schlecht, falls das hier nicht so ganz durchkommt. Richtig schlecht.

80.Minute
Düsseldorf versucht nun verstärkt, mit schnell ausgeführten Einwürfen zum Tor zu Chancen in Sichtweite von Marc-Andre Ter Stegen zu kommen. Eine Mischung aus “putzig” und “verzweifelt”.

83.Minute
Gladbach hat das Spiel wieder im Griff, aber keine Ideen die tiefstehende Fortuna zu knacken. Düsseldorfs Gegenangriffe scheitern zu oft an technischen Fehlern oder schlechten Pässen.

86.Minute
Dani und Marc-Andre streiten sich. Herr Perl kommt und schickt, nach einer Verwarnung, beide in ihre Klassenräume zurück.

90.Minute
2 Minuten Nachspielzeit. Als ob das irgendwem helfen würde.

Abpfiff
Das war nicht gut und irgendwann auch nicht mehr lustig.

 

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer wird Weltmeister 2014?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Das Jahresende naht – Zeit für Geschenke, Rückblicke und Auszeichnungen. Wir haben 12 Preise vorbereitet, die wir dieses Jahr an Vereine und Spieler der Bundesliga verteilen werden. Wir suchen das beste Pärchen und den geilsten Typ in der Disko!

Na das war ja der krönende Abschluss unter ein tolles Jahr 2012 von Schiedsrichter Wolfgang Stark. Nach seinem unerträglichen Rumgeeier beim Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC im Mai und seinen Fehlentscheidungen bei der EM…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Bela Rethy unterstellt dem kroatischen Trainer, sich taktische Tipps von Felix Magath zu holen. Mal abwarten, ob im Viertelfinale sieben andere Spieler auflaufen und die verbleibenden vier auf neuen Positionen." > Kroatien - Spanien
More in Live-Blogs, Live-Blogs (91 of 94 articles)