Hamburger SV – VfB Stuttgart

21. Oktober 2012FelixLive-Blogs, Live-Blogs

Heute endet der 8.Spieltag mit dem Duell zwischen dem Hamburger SV der Mannschaft von Rafael van der Vaart und dem VfB Stuttgart. Seid dabei, wenn der HSV einen Schritt nach Europa oder der VfB einen Schritt aus der Krise macht!

 

Ideenlose Hamburger unterliegen mit 0:1

Trotz der Aussicht auf Platz 4 konnte der Hamburger SV seine Serie von 4 ungeschlagenen Spielen in Folge nicht fortsetzen und unterlag dem VfB Stuttgart mit 0:1. Die Schwaben begannen das Spiel stürmisch und ließen den Gastgebern kaum Gelegenheit, ihr eigenes Spiel auf zu ziehen. Folgerichtig fiel in der 31.Minute das 1:0 für die Gäste, als Vedad Ibisevic eine Kombination über Gentner und Harnik vollendete. Kurz vor der Pause geriet die Führung in Gefahr, als Milan Badelj aus 20 Metern die Latte des Tores von Sven Ulreich traf.

In der zweiten Halbzeit drängten die Stuttgarter zunächst auf das 2:0, kamen dabei aber nicht zu großen Chancen. In der Folge zog sich das Team von Bruno Labbadia immer weiter zurück, lieferte dabei aber eine sehr konzentrierte Leistung ab. Der Hamburger SV kam lediglich durch harmlose Distanzschüsse zu Tormöglichkeiten, aber vor allem Beister und Son fehlte zu häufig die Präzision. So wurde eine gute arbeitende Stuttgarter Mannschaft am Ende mit 3 Punkten belohnt, während die Euphorie beim HSV einen kleinen Dämpfer erhielt.

 

Das Spiel

Sonntag, 21.10.2012, 17:30 Uhr, Hamburg
Hamburger SV – VfB Stuttgart 0:1

Hamburg: Adler – Diekmeier, Mancienne, Westermann, Jansen – Badelj (74.Berg), Arlsan – Son (85.Scharner), van der Vaart, Jiracek (46.Beister) – Rudnevs.

Stuttgart: Ulreich – Sakai, Tasci, Niedermeier, Boka (46.Molinaro) – Gentner, Kvist, Holzhauser (80.Hajnal) – Harnik, Ibisevic, Traore (87.Maza).

Tore: 0:1 Ibisevic (31.).

 

Vor dem Spiel
Der Hamburger SV könnte mit einem Sieg auf Platz 4 vorrücken. Das war in den letzten Jahren immer ein sicherer Hinweis auf einen unnötigen Punktverlust.

Bei Stuttgart steht Trainer Bruno Labbadia nach wie vor in der Kritik. Ein Zustand, der auf dieser Seite seit August 2011 (Gründungsdatum) unverändert ist.

Dennoch: Bruno Labbadia ist kein Mülleimer. Deshalb setzen wir ihn nie überzogener Kritik aus. Wir machen uns lediglich über ihn lustig.

1.Minute
Anpfiff im AOL-Imtech-HSH-Volksparkstadion an der Müllverbrennungsanlage.

2.Minute
Harnik dribbelt sich durch drei körperlose Hamburger und scheitert zwei Mal an Adler.

3.Minute
Schwacher Schuss von Rudnevs, miese Parade von Ulreich. Praktisch eine Negativchance zum Auftakt für den HSV.

8.Minute
Das Spiel hat sich etwas beruhigt. Der HSV ist irgendwo zwischen motiviert und übermotiviert, der VfB zwischen bemüht und gefährlich.

10.Minute
Harnik nimmt einen schwierigen Ball an, lässt in einer fließenden Bewegung mit einem Trick Diekmeier aussteigen und spielt den Ball total souverän zu Westermann. Das Ende muss besser werden.

13.Minute
Westermann verschätzt sich nicht bei einer Flanke von Boka. Hätte aber fast geklappt!

15.Minute
Heiko verschätzt sich furchtbar bei einem Steilpass von Gentner. Ibisevic verpasst vom Elfmeterpunkt knapp die Führung für die Gäste.

19.Minute
Hamburg hat noch zu selten den Ball und wird zu hektisch, wenn sie ihn haben. Son belegt das, als er vor dem Stuttgarter Strafraum so lange im Kreis läuft, bis alle am Boden liegen. Inklusive Son selbst.

22.Minute
Stuttgart hat bisher mehr Ballbesitz und mehr Chancen. Der Hamburger SV kommt nicht gut in die Zweikämpfe und spielt seine Angriffe überhastet und ungenau aus.

23.Minute
Westermann setzt ein Zeichen und räumt Boka an der Seitenauslinie richtig ab.

27.Minute
Traore lässt Mancienne aussteigen, zieht in den Strafraum und spielt den freien Harnik an spielt den freien Ibisevic an schiesst Adler den Ball auf die Brust.

31.Minute – Tor für Stuttgart!
Nachdem der Ball 3 Minuten ohne Gegenwehr um den HSV-Strafraum kreist spielt Harnik in hinein, wo Ibisevic abstaubt.

34.Minute
Tolgay Arslan ist, Offensiv wie Defensiv, einfach nicht da. Und zwar nie.

36.Minute
Darunter leidet auch van der Vaart, der von Kvist tierisch genervt wird und noch keine gelungene Aktion verbuchen kann.

40.Minute
Die Gastgeber versuchen jetzt, mit schlechten Flanken zurück ins Spiel zu kommen. Auch kein überzeugendes Konzept.

42.Minute
Eine Bogenlampe von Gentner senkt sich hinter Adler hinter das Hamburger Tor. Das war wirklich nie gefährlich.

43.Minute
Jiracek kann sich nicht gegen Sakai durchsetzen und trotzdem flanken, aber van der Vaart bringt den Ball weder ins Tor, noch zu Rudnevs.

45.Minute
Badelj setzt ein sattes Pfund an die Latte des Stuttgarters Tores, Rudnevs verwandelt den Abpraller mit dem Kopf. Steht dabei aber im Abseits.

46.Minute
Heiko Westermann fängt einen Stuttgart Angriff ab, dribbelt mit dem Ball tief in die Hälfte der Schwaben und entschließt sich, in vollkommener Überschätzung seiner fußballerischen Fähigkeiten, zu einem Distanzschuss. Eckfahne.

Halbzeit
Es ist schade, dass der HSV erst in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit konzentriert nach vorne spielte und den Ball in den eigenen Reihen hielt. Dann ist der Bundesliga-Dino nämlich wirklich gefährlich. Durch das zaghafte Spiel zu Beginn hatte Stuttgart es jedoch viel zu leicht und liegt verdient mit 1:0 in Führung.

46.Minute
Wiederanpfiff. Mit einem neuen Linksfuss auf jeder Seite: Beister beim HSV, Molinaro beim VfB.

50.Minute
Hamburg zieht sich wieder weit zurück und lässt Stuttgart spielen. Wahrscheinlich warten sie auf einen Fehler. Vielleicht auch auf das 0:2.

52.Minute
Nach einem innovativen Fehlpass von Mancienne kommt der Ball zu Traore, der kurz vor dem 0:2 von Diekmeier gestellt wird.

57.Minute
Son Heung-Min versucht sich zum dritten Mal an einem Distanzschuss. Loslaufen und einschieben kann er deutlich besser.

61.Minute
Momentan ist wenig Tempo im Spiel, aber viele lange Bälle. Die meisten davon fliegen auf das Stuttgarter Tor zu.

64.Minute
Den Hamburger offenbaren immer wieder technische Mängel, welche die Stuttgarter zu Kontern nutzen, die sie unglaublich schlecht zu Ende spielen. Konsequenz ist ein Spiel ohne Torschüsse.

66.Minute
Holzhauser verteilt im Strafraum eine Runde Hüte für Badelj und Mancienne und schiebt den Ball locker ins lange Eck rechts vorbei. Beste Chance der zweiten Halbzeit.

71.Minute
Jetzt kommt gerade wieder gar nichts. Besonders vom HSV.

74.Minute
Thorsten Fink versucht jetzt, durch die Einwechslung von Markus Berg für mehr Torgefahr zu sorgen. Als ob man eine Heizung aufdreht, damit es kälter wird.

77.Minute
Zu einem ohnehin durchschnittlichem Spiel kommt ein Schiedsrichter, der alles abpfeift. Fußball kann mehr Spaß machen.

78.Minute
Beister probiert es aus der Distanz. Ein schlechter Versuch, aber: ein Versuch!

80.Minute
Die Stuttgarter kommen nach einem Konter unbedrängt zu zwei Chancen, aber Mancienne und Adler verhindern den Knock Out.

81.Minute
Nach einem langen Ball haben Rudnevs und Son nacheinander zwei gute Schussmöglichkeiten, aber Ulreich pariert diese wie ein Hampelmann auf Ecstasy. Yay! So macht Fußball Spaß!

84.Minute
Van der Vaart zappelt an der Strafraumgrenze vor Tasci herum, der ganz ruhigt stehen bleibt. Die Situation endet mit einem Abstoß.

87.Minute
Scharner und Maza kommen. Brechstange und Gegengift.

89.Minute
Van der Vaart geht bei einem Distanzschuss volles Risiko: Alles oder Nichts! Uuuuuuund: ….. Nichts!

92.Minute
Die Hamburger Hoffnung beruht auf langen Einwürfen. Das tut mir auch irgendwie leid.

Abpfiff
Das Hamburger Publikum pfeift. In der Mopo-Redaktion freut man sich schon: Endlich wieder nörgeln! Also: Alles OK im Norden Deutschlands.

 

 

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Welches unserer Angebote gefällt Dir am besten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Seit der EM 2012 diskutiert Deutschland um die Rolle des Bundestrainers Jogi Löw: Ist der Badener nach 3 erfolglosen Turnier noch der richtige Mann für den Job? Felix hat seinen Pinsel hervorgeholt, der nur schwarz oder weiß malen kann, und hält ein feuriges Plädoyer – für beide Seiten!

Nach dem durchschlagenden Erfolg unseres Projekts “Betrunken am Spielfeldrand” gibt es nun Teil 2 der Serie. Wieder haben wir uns ein Freitagabendspiel ausgesucht, um betrunken zu tickern: Borussia Mönchengladbach gegen den FC Augsburg…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Der griechische Torwart hat etwas von der guten, alten Garagenwand im Hinterhof: Wird er angeschossen, springt der Ball irgendwohin zurück." > Deutschland - Griechenland
More in Live-Blogs, Live-Blogs (81 of 94 articles)