Irland – Deutschland

12. Oktober 2012Felix> WM 2014, Live-Blogs

Das letzte Mal in der Hinrunde steht eine Länderspielpause an, die Qualifikation für die WM 2014 geht weiter. Deutschland steht nach zwei Siegen gegen Österreich und die Faroer Inseln an der Spitze seiner Gruppe und will den Vorsprung in Irland weiter ausbauen.

Irland ergibt sich klaglos in die Opferrolle

Mit einem 6:1-Erfolg hat die deutsche Nationalelf die nächste Hürde auf dem Weg nach Brasilien genommen, die sich als unerwartet niedrig erwiesen hat. Gegen eine ersatzgeschwächte irische Mannschaft kam die Elf von Joachim Löw zu einem Kantersieg, obwohl sie die meiste Zeit mit angezogener Handbremse agierte. Marco Reus löste mit einem Doppelpack noch vor der Halbzeit den Knoten und bewahrte sein Team so vor der befürchteten Abnutzungsschlacht rund um den irischen Strafraum.

In der zweiten Halbzeit verschärfte Deutschland das Tempo und bereits 15 Minuten nach der Pause hatten Özil, Klose und Kroos den Spielstand auf 5:0 erhöht. Die Iren hatten dem schnellen Spiel der Deutschen nichts entgegenzusetzen und Torwart Westwood konnte nicht einen einzigen Ball halten, der auf sein Tor flog. Anschließend verwalteten die Spieler das Ergebnis durch lässiges Kurzpassspiel, ehe Kroos in der Schlussphase mit seinem zweiten Treffer das 6:0 erzielte. Der Ehrentreffer durch Koegh in der Nachspielzeit wirkte fast wie ein Geschenk der deutschen Abwehr an den überforderten Gastgeber.

 

Das Spiel

Freitag, 12.10.2012, 20:45 Uhr, Dublin
Irland – Deutschland 1:6

Irland: Westwood – Coleman, O’Shea, O’Dea, Ward – Fahey (52.Long), Andrews, McCarthy -  McGeady (69.Koegh), Walters, Cox (83.Brady).

Deutschland: Neuer – Boateng, Mertesacker, Badstuber, Schmelzer – Khedira (46.Kroos), Schweinsteiger – Müller, Özil, Reus (66.Podolski) – Klose (72.Schürrle).

Tore: 0:1 Reus (32.), 0:2 Reus (40.), 0:3 Özil (54.,Elfmeter), 0:4 Klose (58.), 0:5 Kroos (61.), 0:6 Kroos (83.), 1:6 Koegh (90.+).

1.Minute
Auf nach Brasilien!

3.Minute
Die ersten Fouls im Spiel kommen allesamt von deutschen Spielern. Sofort Präsenz zeigen!

5.Minute
Dr.Müller-Wohlfahrt ist praktisch nicht mehr von Severus Snape zu unterscheiden.

7.Minute
Der erste Schuss aufs irische Tor kommt von Steven Ward. Und geht drüber.

12.Minute
Die Iren wissen nicht recht, was sie mit diesem runden Ding anstellen sollen, wenn sie es haben.

16.Minute
Bei deutschem Ballbesitz steht Irland mit 14 Spielern am eigenen Strafraum, während die Deutschen drum herum spielen. Das ganze geschieht bei unfassber langsamen Tempo.

17.Minute
Bastian Schweinsteiger vermeidet heute Fehlpässe, in dem er seine Mitspieler einfach anschießt.

21.Minute
Wirklich: Unfassbar langsames Tempo.

25.Minute
Dieses Spiel fordert Geduld. Von den Iren, den Deutschen, den Zuschauern, dem Ball, Marcel Schmelzer und Professor Snape. Viiieeel Geduld.

27.Minute
Bei deutschem Ballbesitz, also immer, steht Marcel Schmelzer ganz alleine auf der linken Seite und winkt. Und wird ignoriert. Aber er winkt auf internationalem Niveau. Siehste, Jogi!

28.Minute
Ward blockt eine Flanke mit seinem Gesicht. Und steht umgehend wieder auf. Gruseliger als der Terminator.

30.Minute
O’Shea verliert den Ball im Strafraum gegen Reus, der anschließend gefoult wird in den Rasen tritt und dafür Gelb sieht. Alles so überflüssig wie das komplette Spiel bisher.

32.Minute – Tor für Deutschland!
Schmelzer, ausnahmsweise mal mit Ball, läuft in den irischen Strafraum, schiebt Reus die Kugel zu, der das Ding aus 7 Metern unter die Latte drischt.

36.Minute
Marco Reus ist derzeit ganz toll darin, einfach so Tore zu schießen, wenn sie gebraucht werden.

37.Minute
Das 0:1 macht dieses Spiel natürlich nicht spannender. Oder schneller. Oder erträglicher. Man steht halt viel.

40.Minute – Tor für Deutschland!
Marko Reus schließt einen der schlechtesten und langsamsten Konter der deutschen Länderspielgeschichte mit dem 2:0 ab.

44.Minute
Wir wollen den souveränen Auftritt der Deutschen keinesfalls schlecht reden: Sie betreiben einen dem Gegner angemessenen Aufwand.

Halbzeit
Deutschland führt verdient mit 2:0, ist quasi ständig in Ballbesitz und wird das Spiel gewinnen. Die Iren sind auch dabei, tragen grüne Trikots und versuchen, nichts falsch zu machen.

46.Minute
Bereits in der Halbzeit wird im Stadion, passend zu Einwechslung von Toni Kroos, “Fields Of Athenry” gespielt.

48.Minute
Nach einem Freistoß von Reus verpasst Klose knapp das 3:0.

48.Minute
Nach einer Ecke von Özil verpasst Klose knapp das 3:0.

52.Minute
Shane Long kommt aufs Spielfeld! Damit hat Irland endlich Long Cox im Sturm!

53.Minute
Irland hatte schon 3 Schussmöglichkeiten in der zweiten Hälfte, davon führte eine zu einem Eckball. Wird das hier nochmal spannend? Natürlich nicht!

54.Minute – Elfmeter & Tor für Deutschland!
O’Dea hackt Klose besonders stumpf im Strafraum um. Özil läuft an, schießt, trifft.

58.Minute – Tor für Deutschland!
Schweinsteiger spielt Klose frei, der umdribbelt den Torwart, lässt den Winkel zu spitz werden und schafft es, den Ball trotzdem in die lange Ecke Rollen zu lassen.

60.Minute
Die zweite Halbzeit bietet im Vergleich zur ersten mehr Tempo, mehr Tore und mehr Pässe, die ankommen. Und das alles mit Toni Kroos.

61.Minute – Tor für Deutschland!
Kroos! Mit einem Volley! Von der Strafraumgrenze! Nicht Fünfzehn Meter drüber! Sondern flach! Ins Tor!!! Heute klappt alles.

64.Minute
Der irische Torwart Westwood hat bisher nicht einen Ball gehalten. Ihm fehlt das gaelische Glückshandtuch.

68.Minute
Voll witzig, dass das irische Duo in der Innenverteidigung O’Shea & O’Dea heißt. Irgendwann mussten wir einfach darauf hinweisen.

72.Minute
Die Iren verstehen es sehr gut, mit unfassbar schlechten Pässen jeden Stellungsfehler der deutschen Hintermannschaft nicht zu nutzen.

73.Minute
Klose wird ausgewechselt. Podolski muss schon wieder, wohl als Strafe für die grauenhafte EM, als einzige Spitze im gegnerischen Strafraum im Kreis laufen. Was nun wirklich nicht seine Stärke ist.

76.Minute
Marcel Schmelzer spielt heute eine fehlerfreie Partie. Liegt aber eher am zweitklassigen Gegner als an ihm.

80.Minute
Das Spiel der ersten Halbzeit ist wieder da. Wir haben es nicht vermisst.

83.Minute – Tor für Deutschland!
Im allgemeinen Trab fängt Toni Kroos plötzlich an zu sprinten und jagt den Ball aus 20 Metern ins Tor. Ein guter Torwart hätte den gehalten.

88.Minute
Wir legen uns fest: Das lassen sich die Deutschen nicht mehr nehmen.

91.Minute – Tor für Irland!
Erst scheitert Koegh aus kurzer Distanz am glänzenden Neuer, aber die anschließende Ecke bringt den Ehrentreffer.

Abpfiff
Das war viel einfacher als gedacht.
 

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Ist Lionel Messi der beste Fußballer aller Zeiten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Na das war ja der krönende Abschluss unter ein tolles Jahr 2012 von Schiedsrichter Wolfgang Stark. Nach seinem unerträglichen Rumgeeier beim Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC im Mai und seinen Fehlentscheidungen bei der EM…

Dinge kommen und Dinge gehen wieder, auch im Fußball ist das so. Aber nicht nur Spieler, Manager und ganz besonders Nicolas Anelka tauchen auf und verschwinden irgendwann wieder: Auch sprachliche Eigenheiten scheinen manchmal einfach weg zu sein, wenn man sich gerade an sie gewöhnt hat…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Frankreich braucht eine Idee. Und den Ball." > Spanien - Frankreich
More in > WM 2014, Live-Blogs (102 of 112 articles)