Spanien – Frankreich

23. Juni 2012FelixEM 2012, | KO-Runde

Weiter geht es mit der KO-Runde. In Donetsk wird die Partie Spanien – Frankreich angepfiffen, der Sieger wird im Halbfinale gegen Portugal antreten.

Spanien zieht verdient ins Halbfinale ein

Mit einem 2:0 über Geheimfavorit Frankreich zieht Titelverteidiger Spanien ins Halbfinale der Europameisterschaft 2012 ein. Obwohl das zweite Tor erst in der Nachspielzeit durch einen von Xabi Alonso verwandelten Foulelfmeter fiel, wirkte das Weiterkommen der spanischen Mannschaft nie in Gefahr. Die Franzosen zeigten über die komplette Spieldauer zu viel Respekt vor ihrem Gegner, was ihr Offensivspiel enorm hemmte. Stürmer Karim Benzema bekam kaum Bälle aus dem Mittelfeld, auch Franck Ribery konnte nur durch Einzelaktionen für Gefahr sorgen.

Frankreich begann das Spiel mit einer sehr effizienten Abseitsfalle, die kaum spanische Chancen zuließ. Das 1:0 fiel deshalb, für Spanien eher untypisch, nach einem Kopfball von Xabi Alonso. In der Folgezeit beschränkten sich die Spanier darauf, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und das französische Spiel früh zu stören, was so gut funktionierte, dass ein Freistoß von Cabaye aus der 32.Minute der einzige gefährliche Torschuss der Franzosen blieb. Mit dieser beeindruckend guten und abgeklärten Leistung bleibt Spanien, neben der deutschen Elf, der größte Favorit auf den Turniersieg.

Das Spiel

Samstag, 23.06.2012, 20:45 Uhr, Donetsk
Spanien – Frankreich 2:0

Spanien: Casillas – Arbeloa, Pique, Sergio Ramos, Jordi Alba – Xabi Alonso, Busquets, Xavi – Silva (64.Pedro), Fabregas (67.Torres), Iniesta (84.Santi Carzola).

Frankreich: Lloris – Revelleire, Rami, Koscielny, Clichy – M’Vila (78.Giroud) – Debuchy (64.Menez), Cabaye, Malouda (64.Nasri), Ribery – Benzema.

Tore: 1:0 Xabi Alonso (19.), 2:0 Xabi Alonso (90.,Elfmeter).

1.Minute
Anpfiff. Vorfreude.

3.Minute
Keine Überraschungen: Spanien ohne Stürmer, dafür mit vielen Querpässen.

5.Minute
Überraschungen: Frankreich mit Laufbereitschaft, Spanien mit vielen Fehlpässen (2).

8.Minute
Frankreich steht hoch, drängt Spanien soweit ins Feld zurück, dass Xabi Alonso aus 40 Metern abzieht. Das müssen sie jetzt nur noch 82 Minuten durchhalten.

12.Minute
An alle, die sich auf ein schnelles Spiel mit vielen Chacen gefreut hatten: Ätsch!

17.Minute
Fabregas fühlt sich heute extrem wohl im Abseits. Er wirkt nicht übermäßig ambitioniert, es zu verlassen.

19.Minute – Tor für Spanien!
Ein Kopfballtor von Spanien! Jordi Alba flankt von rechts in den Strafraum, Xabi Alonso hält den Schädel rein, der Ball geht rein. Alonso war wirklich extrem frei.

21.Minute
Frankreich hat 20 Minuten wirklich gut verteidigt. Mehr wären besser gewesen.

28.Minute
Spanien kontrolliert den Ball. Same procedure as every game.

32.Minute
Casillas fischt einen tollen Freistoß von Cabaye aus dem Winkel. Der Job als spanischer Nationaltorwart erfordert tatsächlich die gleiche Geduld wie der eines Anglers. Es dauert recht lange, bis etwas passiert.

36.Minute
Gestern war witziger. Echt jetzt.

41.Minute
Franck Ribery zieht sich um. Im Spiel. Frankreich ist auch Mode-Land. Miro Klose trug gestern eine ganze Halbzeit 2 Kilo Schlamm auf seinem Rücken übers Spielfeld.

45.Minute
Frankreich macht zu wenig aus seinem Ballbesitz. Insbesondere Malouda stört das Spiel der Franzosen effektiver als jeder spanische Defensivspieler.

Halbzeit
Spanien führt verdient mit 1:0, weil Frankreich offensiv noch zu harmlos ist. Zwar verstehen es die Franzosen sehr gut, Spanien vom eigenen Tor fernzuhalten, in dem sie sehr geschickt auf Abseits spielen, aber die Konter der Mannschaft von Laurent Blanc sind zu schlecht. Insbesondere Clichy und Malouda geben druch technische Fehler oder haarsträubende Fehlpässe den Spaniern immer wieder genug Zeit, sich neu zu organisieren.

46.Minute
Malouda hat auch das Gegentor verschuldet. Spielt aber weiter. Vorerst.

50.Minute
Die Franzosen versuchen es jetzt auch mal mit Ballbesitz. Sieht nicht so schön aus und bringt auch nichts ein.

56.Minute
Frankreich braucht eine Idee. Und den Ball.

60.Minute
Idee! Eine Flanke! Keine schlechte, aber nicht genug für den Ausgleich: Debuchy köpft über das Tor. Dabei haben die Franzosen das Köpfen sogar erfunden.

61.Minute
Eine Kombination der Franzosen endet, weil Malouda im spanischen Fünfer versucht, auf den Ball zu treten. Den Konter fängt Lloris in höchster Not ab. Könnte bitte jemand einen richtigen Mittelfeldspieler einwechseln?

64.Minute
Danke.

67.Minute
Torres kommt für Fabregas. Dem gelang heute auch nicht so viel. Selbst die Frisur saß nicht richtig.

71.Minute
Konter der Franzosen über Ribery, der will den Ball zurück in den Strafraum legen, aber Casillas steht richtig und ist Weltklasse. Einfach so.

77.Minute
Es passiert nicht so viel. Spanien ist mit dem 1:0 glücklich, Frankreich fällt entweder nichts ein oder traut sich nicht nach vorn.

78.Minute
Blanc bringt einen zweiten Stürmer. Das dürfte zumindest das Furchtproblem beheben.

83.Minute
Clichy mit einer guten Flanken auf Giroud verzweifelten Flanke auf Casillas.

85.Minute
Tom Bartels muss ganz dringend Spanien schlecht reden. Das Team, das im Turnierverlauf erst ein Gegentor bekommen hat und gerade gegen einen Geheimfavoriten ins Halbfinale spaziert.

90.Minute – Elfmeter & Tor für Spanien!
Pedro dringt in den französischen Strafraum ein, Revelleire fällt auf ihn drauf, Elfmeter. Xabi Alonso verwandelt. Total abgezockt, die Spanier.

1 comment zu “Spanien – Frankreich”

  1. Alex · 23. Juni 2012 Antworten

    Schade Frankreich! Aber war auch eine perfekte Flanke…und keiner beim Xabi…

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer ist der bessere Trainer?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Aktuelles

Blogs

Spielberichte

Das Beste aus unseren Tickern

"Die Griechen sind nun deutlich agressiver als in der 1.Hälfte. Dies führt aber nicht zu mehr Chancen, nur zu mehr Fouls." >Griechenland - Tschechien
More in EM 2012, | KO-Runde (5 of 33 articles)