Spanien – Italien

1. Juli 2012FelixEM 2012, | KO-Runde

Heute ist es endlich so weit: Das Finale der Europameisterschaft 2012 wird in Kiev angepfiffen. Das Spiel lautet Spanien – Italien, das es in der Vorrunde bereits gab. Das gleiche Ergebnis (1:1) wird es heute nicht geben: Es wird weitergespielt, bis es einen Sieger gibt. Den Europameister 2012.

Spanien schreibt Geschichte

Mit absolut überzeugendem Fußball holt sich Spanien nach der EM 2008 und dem WM 2010 den dritten Titel in Folge. Im Finale gegen Italien gewannen die Spanier mit einer überragenden Leistung mit 4:0. Man hatte, trotz eines starken Gegners, in diesem Spiel nie das Gefühl, dass Italien den Titel holen konnte. Zu stark spielten die Spanier auf, zu dem hatten die Italiener mit dem Schicksal zu kämpfen: Mit Chiellini und Motta schieden zwei Spieler verletzt aus, Italien musste die letzten 30 Minuten des Spiels in Unterzahl bestreiten.

Dennoch ist die Leistung der Spanier extrem hoch zu bewerten. Sie spielten ihren Kombinationsfußball diesmal mit direkter Ausrichtung auf das gegnerische Tor, so dass David Silva nach 14 Minuten das 1:0 erzielen konnte. Kurz vor der Pause erhöhte Jordi Alba nach einem Pass von Iniesta auf 2:0. In den Schlussminuten erzielten Torres und Mata gegen erschöpfte und abgekämpfte Italiener noch zwei weitere Tore. Italien war kein schlechter Gegner an diesem Abend, hatte dem alten und neuen Europameister aber nichts entgegenzusetzen.

Das Spiel

Sonntag, 01.07.2012, 20:45 Uhr, Kiev
Spanien – Italien 4:0

Spanien: Casillas – Arbeloa, Pique, Sergio Ramos, Jordi Alba – Xabi Alonso, Busquets, Xavi – Silva (59.Pedro), Fabregas (75.Torres), Iniesta (86.Mata).

Italien: Buffon – Abate, Barzagli, Bonucci, Chiellini (21.Balzaretti)- Marchisio, Montolivo (57.Motta), De Rossi – Pirlo – Balotelli, Cassano (46.Di Natale).

Tore: 1:0 Silva (14.), 2:0 Jordi Alba (41.), 3:0 Torres (84.), 4:0 Mata (88.).

1.Minute
Der letzte Anpfiff des Turniers. Schnief.

1.Minute
Mannschaften, die in diesem Turnier mit 2 Stürmern gespielt haben: Italien, Kroatien, Irland, Schweden, Ukraine, England. Im ZDF: Italien.

2.Minute
Pirlo mit einem ersten, extrem harmlosen, Versuch aus der 2.Reihe.

5.Minute
Sergio Ramos und Balotelli haben ganz viel Spaß zusammen. Vielleicht gibt es heute endlich den erwarteten Platzverweis.

6.Minute
Es ist die Zeit der netten Willkommensgrüße: De Rossi mit einer Hallo-Xavi-Grätsche.

8.Minute
Iniesta bekommt einen Abpraller vor die Füße und versucht aus der zweiten Reihe volley abzuziehen einen Pass zu spielen. Ein Sinnbild für das spanische Spiel der letzten 4 Jahre.

10.Minute
Spanien will ein Tor, selbst Xavi hat schon zwei Mal abgezogen. Klingt komisch, ist aber so.

14.Minute – Tor für Spanien!
Italien zieht sich zurück und hofft, dass Spanien nichts Gutes macht. Hat nicht geklappt: Fabregas erläuft sich einen Pass von Iniesta, flankt und David Silva (1,48 m) trifft mit dem Kopf. Großer Fußball von kleinen Männern.

16.Minute
Freistoß von Pirlo. So gut wie einer von Toni Kroos. Schade.

18.Minute
Ramos hat nach einer italienischen Ecke die große Chance zum Ausgleich, aber sein Kopfball geht über das Tor. Noch eine Ecke. Die bringt aber nichts ein.

21.Minute
Italien macht gerade alle Fehler, auf die wir am Donnerstag vergeblich gewartet haben.

22.Minute
Chiellini muss verletzt raus. Für ihn kommt Balzaretti, das blondierte Frisurendouble von Mauro Camoranesi.

23.Minute
Spanien scheint den Titel unbedingt zu wollen und spielt mit großem Einsatz. Das springt auf die Fans über, welche die Nationalhymne singen, obwohl die gar keinen Text hat.

25.Minute
Pique fordert mit einer Grätsche Cassano auf, zurückzunehmen, was dieser gerade über seine Mutter gesagt hat.

29.Minute
De Rossi gewinnt den Ball, schickt mit einem schönen Pass Cassano, der Arbeloa aussteigen lässt, Pique tunnelt und an Casillas scheitert.

31.Minute
Spanien heute mit ungewohnt direktem Spiel nach vorne und ebenso ungewohnt vielen Ballverlusten. Das führt zu einem echt witzigen Spiel.

36.Minute
Nun beginnen endlich wieder die Querpassfestspiele im spanischen Mittelfeld.

41.Minute
Im Stadion geht die La-Ola heute links herum. Das ist neu.

42.Minute – Tor für Spanien!
Iniesta mit DEM Pass auf Jordi Alba, der eiskalt verwandelt. Spanien ist Europameister. Das ist einfach.

Halbzeit
Spanien führt nach einer der besten Halbzeiten in der Fußballgeschichte hochverdient mit 2:0. Die Spanier präsentieren sich spielfreudig, gedanklich schnell und eiskalt vor dem Tor. Dazu äußerst Aufmerksam in der Defensive. Italien schlägt sich nicht schlecht, bekommt aber von seinem Gegner die Grenzen aufgezeigt. Auch wenn die offensichtliche Beschränktheit der Italiener weh tun kann, muss man unumwunden zugeben: Gegen diese spanische Mannschaft hätte Deutschland keine Chance gehabt.

46.Minute
Di Natale kommt. Der hat vor drei Wochen mal gegen Casillas getroffen. Hoffnung und so.

47.Minute
90 Sekunden gespielt, schon zwei Torschüsse. Wenn das weiterhin dermaßen nicht langweilig bleibt, gewinnen die Spanier und die Zuschauer.

49.Minute
Spanien bekommt keinen Handelfmeter. War aber knapp.

51.Minute
Di Natale scheitert mit einem Flachschuss und einem Lupfer an Casillas. Auch sein Kopfball ging drüber. Wird wohl heute nix.

57.Minute
Für Ricci vom Plöner See ist die EM vorbei. Motta kommt ins Spiel.

59.Minute
Iker Casillas scheint absolut keinen Bock darauf zu haben, in diesem Turnier noch mal ein Gegentor zu kassieren. Er hört nicht auf, der beste Torwart des Turniers zu sein.

61.Minute
Motta zieht sich im Laufen eine Oberschenkelverletzung zu. Italien muss das Spiel in Unterzahl beenden. Scheißtag für die Azurri.

64.Minute
Pirlo nun mit einer Freistoßflanke wie von Boateng. Er hat am Donnerstag definitv was dazu gelernt, allerdings nichts Gutes.

70.Minute
Spanien hat einen Mann mehr auf dem Platz, den Ball und die beste Mannschaft des Universums. Deshalb wollen sie zur Krönung des Turniers noch ein richtig schönes Tor schießen.

76.Minute
Spanien zelebriert seinen eigenen Triumph mit tollem Fußball. Italien will sich zumindest nicht abschießen lassen, aber mehr ist hier nicht drin.

79.Minute
Eim simples Kontertor ist zu wenig: Die Spanier spielen einen Konter nicht mit einem simplen Querpass, sondern mit einer traumhaften Kombination zu Ende. Pedro trifft nicht und steht im Abseits. Wie ein Roman von Günther Grass mit einem Schlusssatz von Matze Knoop.

84.Minute – Tor für Spanien!
Nach einem Pass von Xavi legt Fernando Torres den Ball ins lange Eck. Pirlo will auch an einem Tor beteiligt sein und leitet den Angriff mit einem Fehlpass ein.

88.Minute – Tor für Spanien!
Torres greift nach dem goldenen Schuh und will ihn dann doch nicht und schenkt sein Tor Mata, der damit zum effektivsten Spieler des Turniers wird.

 

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Welches unserer Angebote gefällt Dir am besten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Seit der EM 2012 diskutiert Deutschland um die Rolle des Bundestrainers Jogi Löw: Ist der Badener nach 3 erfolglosen Turnier noch der richtige Mann für den Job? Felix hat seinen Pinsel hervorgeholt, der nur schwarz oder weiß malen kann, und hält ein feuriges Plädoyer – für beide Seiten!

Der FC Bayern tritt in dieser Saison zum dritten Mal in den letzten vier Jahren im Champions League Finale an. Doch wer den Grund dafür nur in der gefürchteten finanziellen Stärke des Rekordmeisters sieht, der irrt sich gewaltig und sollte lieber nochmal genauer hinschauen – denn diese Erfolge sind auch das Produkt hervorragender Jungendarbeit, die auch ohne Guardiola blendend funktioniert…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Frankreich braucht eine Idee. Und den Ball." > Spanien - Frankreich
More in EM 2012, | KO-Runde (1 of 33 articles)