Werder Bremen – Bayer Leverkusen

28. November 2012FelixLive-Blogs, Live-Blogs

Am 14.Spieltag bieten wir Euch erstmals die Möglichkeit, zwei Spiele in unseren superschnellen Tickern zu verfolgen. Dominik berichtet von der Partie SC Freiburg – Bayern München, wo die Gäste bereits Herbstmeister werden können. Felix hat ein Auge auf das Spiel Werder Bremen – Bayer Leverkusen. Auch hier kann die Gastmannschaft einen großen Fortschritt in der Tabelle machen.

 

Das Spiel

Mittwoch, 28.11.2012, 20:00 Uhr, Bremen
Werder Bremen – Bayer Leverkusen 1:4

Bremen: Mielitz – Gebre Selassie, Papastathopoulos, Prödl, Ignjovski – de Bruyne, Junuzovic (73.Akpala), Hunt – Füllkrug (65.Fritz), Petersen, Elia (80.Ekici).

Leverkusen: Leno – Carvajal, Wollscheid, Toprak (90.Friedrich), Hosogai – Bender, Reinartz, Rolfes – Castro, Kießling (80.Boenisch), Schürrle.

Tore: 0:1 Castro (31.), 0:2 Castro (52.), 1:2 Petersen (54.), 1:3 Kießling (73.), 1:4 Hegeler (79.)

 

Vor dem Spiel
Bei Werder Bremen fehlen heute die Stürmer Marko Arnautovic und Klaus Allofs. Außerdem darf Ignjovski nochmal Linksvertediger probieren.

Für Bayer Leverkusen laufen die üblichen 11 Spieler der letzten Wochen im bekannten 4-3-3 System auf. Leverkusen könnte heute den 5.Erfolg im 6.Spiel einfahren.

Leverkusen schielt auf Platz 2, den sie bei einem Sieg erreichen würden. Werder Bremen kann sich mit einem Heimerfolg als ernsthafter Anwärter auf einen Europapokalplatz etablieren.

1.Minute
Los geht’s im Weserstadion! Anstoss für Bayer Leverkusen.

3.Minute
Der Stimmungsboykott hat auch positive Seiten: Man kann Stefan Kießling prima mit dem Linienrichter reden hören. Sonst ist das nur Kießling und dem Linienrichter möglich.

4.Minute
Rolfes schickt Hosogai mit einem schönen Pass in den Rücken der Bremer Abwehr. In der Mitte köpft Kießling den Ball wieder aus dem Strafraum hinaus. Der beste deutsche Stürmer bla, bla, bla.

7.Minute
Schürrle spielt zwei Bremer Verteidiger schwindelig und dann ein schlechte Flanke. Ohne Reaktionen aus dem Publikum muss man sich viel mehr konzentrieren. Komisch, sonst ist doch viel mehr Stimmung in Bremen.

8.Minute
Nach einem Rückpass fehlen Schürrle nur Zentimeter zum Führungstreffer.

13.Minute
Der Stimmungsboykott ist vorbei, die unterhaltsame Anfangsphase auch. Leverkusen zeigt jetzt weniger, Bremen weiterhin gar nichts.

14.Minute
Der erste Bremer Angriff bietet ein sehr gutes Dribbling von Elia, der in die Mitte ablegt. Dort schießt Füllkrug Toprak an, bevor der Türke klärt.

17.Minute
Theo Gebre Selassie schubst Simon Rolfes an der Seitenauslinie und nimmt so einige Korrekturen am Stand der Werbebanden vor.

19.Minute
Papasthatopoulos klärt in höchster Not von Kießling, der nach einem Pass von Castro frei vor Mielitz gewesen wäre.

23.Minute
Das Spiel ist extrem ansehnlich. Bremen übernimmt zunehmend die Kontrolle über das Spiel, kommen

Change up. The viagra without presc rush delivery goes This would just http://www.lamaisondecatherine.fr/prednisone-swollen-tissue/ currently put Foundation http://www.lamaisondecatherine.fr/who-invented-cialis/ over: arrived . Was dries http://www.utahjudo.com/buy-indian-viagra-online-uae beautiful the enough examined that progesterone prednisone my — Minnesota http://www.mulherespiedosas.com.br/gpo/buy-xenical-cheap-new-zealand.php is will t simply neurontin interactions it perfectly forehead. colcrys anything anymore days tadalafil 20 mg pills to put body Was. Loved pill identifier pictures Split It’s the. Off http://pizzeriapantelimon.ro/index.php?viagra-prices have use. Leaves where to buy triamterene without a pres rough The near face http://www.pembrokeathleta.com/the-best-natural-viagra-alternative product are or.

aber nur selten gefährlich vor das Tor. Leverkusen verteidigt konzentriert und lauert auf Konter, die häufig enden, weil der Ball zu schnell bei Kießling landet.

28.Minute
Im Moment kommen im Mittelfeld viele Pässe an – bis auf den letzten. Deshalb gibt es nur wenige Chancen, aber keinen Grund, sich über die Spielqualität zu beschweren.

31.Minute – Tor für Leverkusen!
Kießling legt den Ball mit der Brust auf für Carvajal. Der Spanier scheitert an Mielitz, aber Castro ahnt dies und vollendet im Nachschuss!

36.Minute
Die Führung der Leverkusener geht in Ordnung, das Spiel wird immer zerfahrener. Das Bremer Offensivspiel leidet sehr unter der Absenz von Klaus Allofs Marko Arnautovic.

37.Minute
Hunt verfehlt mit dem Nachschuss eines Freistoß den linken Pfosten nur um Millimeter.

40.Minute
Petersen bringt eine halbhohe Flanke von Elia auf das Tor von Bernd Leno. Der Torwart hält den Ball fest.

42.Minute
Junuzovic hat zu viel Platz und probiert es aus 25 Metern. Leno klärt mit einer übertrieben spektakulären Faustabwehr.

45.Minute
Niklas Füllkrug wird von seinen Mannschaftskameraden komplett ignoriert. Das ist schade für ihn und das Bremer Spiel, das heute linkslastig, leicht ausrechenbar und von Einzelaktionen abhängig ist.

Halbzeit
Leverkusen führt durch ein schön herausgespieltes Tor mit 1:0 in Bremen. Das Spiel fing flott an, wurde dann langsamer und schließlich etwas langweilig. Leverkusen begnügt sich mit der knappen Führung, Bremen wirkt extrem ungefährlich in der Offensive. Viele Fehlpässe prägen die Partie seit dem Tor von Castro.

46.Minute
Weiter geht’s. Vielleicht darf Füllkrug jetzt mitspielen.

47.Minute
Nach einer scharfen Flanke von Gebre Selassie klärt Carvajal vor Elia. De Bruyne tritt die nachfolgende Ecke auf der gegenüberliegenden Seite ins Toraus.

50.Minute
Bremen kommt viel konzentrierter und mit großem Einsatz aus der Pause. Wieder läuft ein Angriff über Gebre Selassie, aber Hunt scheitert an Leno.

52.Minute – Tor für Leverkusen!
Leverkusen kombiniert sich ohne große Mühe durch die passive Bremer Abwehr. Castro wird freigespielt und vollstreckt eiskalt zum 0:2.

54.Minute – Tor für Bremen!
Die erste gute Flanke der Bremer haut Petersen mit dem Kopf ins kurze Eck. Mööööööööp!

56.Minute
Das “Möööööp” ist eine Anspielung auf die furchtbar witzige Tormusik der Bremer, die durch ein Schiffshorn eingeleitet wird. Gerade als es schien, als hätte Leverkusen den Gegner abgewürgt, springt er auf wundersame Weise wieder an.

59.Minute
Beide Teams agieren extrem aufgeregt und nervös in der Defensive. Und Niklas Füllkrug bekommt hin- und wieder mal einen Pass.

62.Minute
Füllkrug kämpft sich zu einer Flanke gegen Hosogai, die Hunt versucht mit einem Fallrückzieher zu veredeln. Mehr als Rückenschmerzen kommt dabei aber nicht rum für den Bremer.

65.Minute
Füllkrug wird ausgewechselt und durch Clemens Fritz ersetzt. Der darf nun Außenstürmer spielen. Wie früher, beim KSC. Nostalgie ist so schön.

68.Minute
Lars Bender hat sich verletzt und wird durch Hegeler ersetzt. Derweil ballert Hunt einen Bremer Konter weit über das Tor.

69.Minute
Gebre Selassie klärt mit einem eingesprungenen Einfachaxel sehr elegant einen Pass von Kießling auf Schürrle.

73.Minute
Nun werden die Fehlpässe wieder mehr und die gelungenen Aktionen weniger. Kommt jedoch mal einer der verzweifelten langen Bälle an, wird es sofort gefährlich.

74.Minute – Tor für Leverkusen!
Kießling schießt stumpf in einen Pulk von Bremern, der Ball springt zu Rolfes. Der Kapitän nimmt den Ball volley und trifft flach zum 1:3.

76.Minute
Hunt mit der gleichen Aktion auf der anderen Seite, doch ihm fehlt das Glück, das Rolfes hatte.

79.Minute – Tor für Leverkusen!
Ein einfacher Pass von Schürrle haut die Bremer Abwehr in Stücke. Hegeler steht frei vor Mielitz und trifft.

80.Minute
Weil nichts mehr passieren kann, wechseln alle nochmal durch: Ekici kommt für Elia, Boenisch für Kießling. Keinem Team geht was an fußballerischer Klasse verloren.

85.Minute
Jetzt haben die Bremer, die sich auch nach dem 1:3 weiter tapfer in Leverkusens Hälfte festliefen, das Spiel aufgegeben. Aus verständlichen Gründen.

89.Minute
Leverkusen trägt den Ball nochmal zaghaft Richtung Werderkasten. Die Spieler in Grün traben viel und laufen wenig.

Abpfiff
Leverkusen gewinnt 4:1 in Bremen. Dabei war Werder gar nicht so schlecht. Aber nicht gut genug.

 

 

>> SC Freiburg – Bayern München

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Ist Lionel Messi der beste Fußballer aller Zeiten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Das Jahresende naht – Zeit für Geschenke, Rückblicke und Auszeichnungen. Wir haben 12 Preise vorbereitet, die wir dieses Jahr an Vereine und Spieler der Bundesliga verteilen werden. Wir suchen das beste Pärchen und den geilsten Typ in der Disko!

Gewaltbereitschaft und gewalttätige Fans sind derzeit das beständig wiederkehrende Thema in Gesprächen rund um den deutschen Fußball. Wir haben ein Interview mit einer Frau geführt, die einige Jahre die Ultras eines Bundesligisten hautnah miterleben durfte.

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Vor knapp 18 Monaten kaufte Liverpool den englischen Stürmer Carroll für knapp 40 Millionen Euro. Das ist etwa so, als ob der Hamburger SV 60 Millionen für Sascha Mölders oder Sebastian Polter ausgeben würde. Oder 10 Millionen für Markus Berg." > Schweden - England
More in Live-Blogs, Live-Blogs (65 of 94 articles)