Heißer Kampf und kalte Dusche

22. Juni 2014Felix> WM 2014, Gruppe G, Live-Blogs

Nach dem wilden 2:2 der deutschen Mannschaft gegen Ghana ist für die Gruppengegner wieder alles drin. Besiegt Jürgen Klinsmann mit seinen Amerikanern Portugal, dann stehen die USA im Achtelfinale und Cristiano Ronaldo muss mit seinem Team die Heimreise antreten. Gewinnen jedoch die Portugiesen, kann am letzten Spieltag jedes Team noch weiterkommen.

 

spiel

 

usa_1portugal_1

Montag, 23.06.2014, 00:00 Uhr, Manaus

Vereinigte Staaten – Portugal 2:2

0:1 Nani (5.), 1:1 Jones (63.), 2:1 Dempsey (81.), 2:2 Varela (90.+5)

 

- Anpfiff -

Beide Mannschaften können auf ihre Kapitäne zurückgreifen: Clint Dempsey spielt trotz Nasenbeinbruch, Cristiano Ronaldo trotz Leistungszerrung.

1.Minute
Die Portugiesen sind so motiviert, Nani legt beim Anstoss einen glatten Fehlstart hin.

5.Minute – Tor für Portugal!
Cameron versucht eine Hereingabe mit dem Schienbein zu klären, was buchstäblich nach hinten losgeht. Schön für Nani, der den Ball bekommt und eiskalt vollstreckt.

11.Minute
Die Amerikaner antworten mit Fabian Johnson, der freigspielt wird, völlig die Übersicht verliert und einem Portugiesen dir Kugel vor’s Knie bolzt.

14.Minute
Kyle Beckerman und Raul Meireles bilden nach einem Zweikampf ein Haarknäuel. Dabei begeht Beckerman keine Tätlichkeit. Aber fast.

20.Minute
Die Portugiesen nutzen ihre Führung, um etwas tiefer zu stehen und Kraft zu sparen.

23.Minute
Das Angriffsspiel der USA besteht aus langen Bällen, die sich Clint Dempsey erlaufen muss. Wenn das so weitergeht, müssen sie den guten Clint spätestens nach der 60.Minute in einem Sauerstoffzelt parken.

30.Minute
Der portugiesische Torwart versucht bei den weitestgehend harmlosen Abschlüssen der Amerikaner vor allen Dingen keine Ecke zu verursachen.

36.Minute
Die offensichtliche technische Beschränkheit der Amerikaner fordert die Portugiesen zu arger Arroganz heraus: Jedes Dribbling wird gesucht, gegnerische Pässe mit der Hacke unterbunden. Und keiner bewegt sich.

45.Minute
Als alle schon Halbzeit haben zieht Nani aus der Distanz ab. Howard verschätzt sich, der Ball geht an den Pfosten, den Nachschuss pariert er großartig. Ansonsten wird seit 10 Minuten nur noch getrabt.

Halbzeit
Portugal muss nicht, Amerika kann nicht. Alle schwitzen. Sehr übersichtliche erste Halbzeit.

55.Minute
Für eine Mannschaft wie die Amerikaner, die Spiele eher durch Wollen als Können gewinnt, ist die Dschungelstadt Manaus mit 99% Luftfeuchtigkeit ein undankbarer Spielort.

56.Minute
Bradley kommt am Fünfer frei vorm leeren Tor zum Schuss. Ricardo Costa rettet mit dem Knie.

62.Minute
Cristiano Ronaldo ist bei einem Konter allein vor Howard und will den Ball überall gleichzeitig im Netz versenken. Deswegen hat jemand auf der Hintertortribüne morgen einen bösen blauen Fleck.

63.Minute - Tor für Amerika!
Jermaine Jones schießt einfach das 1:1. Alle kucken ganz überrascht. Besonders der portugiesische Torwart.

70.Minute
Das Spiel zerfällt in Phasen, in denen alle 90 Sekunden sprinten und dann 3-4 Minuten gehen.

78.Minute
Die Portugiesen haben den Ball, sind in der amerikanischen Hälfte, können aber das Tempo nicht erhöhen und kommen deshalb nicht zu Chancen.

81.Minute – Tor für Amerika!
Die Amerikaner bringen eine schlechte Flanke, die Bradley nicht kontrollieren kann. Der Ball flippert zu Zusi, der in Panik die Kugel irgendwohin ballert. Dempsey erkennt das, springt rein und fällt mit dem Ball ins Tor.

84.Minute
Die Amerikaner sind frischer, können das Tempo noch kontrollieren und fliegen leichtfüßig übers Spielfeld. Das kann nur mit Jürgen Klinsmann oder Blutdoping erklärt werden.

95.Minute – Tor für Portugal!
In der Nachspielzeit zeigt Cristiano Ronaldo seine beste Aktion im ganzen Spiel: Eine wunderschöne Flanke auf Varela, der mit dem Kopf den Ausgleich erzielt.

- Abpfiff -

Amerika – Portugal 2:2

fazit

Amerikanische Leidenschaft wird nicht belohnt

Trotz eines späten Führungstreffers durch Clint Dempsey (81.) ist es den USA nicht gelungen, im Spiel gegen Portugal den Achtelfinaleinzug perfekt zu machen. In der fünften Minute der Nachspielzeit verwertete Varela eine Maßflanke von Weltfußballer Cristiano Ronaldo zum Ausgleich.

Mit großer Laufbereitschaft und Kampfkraft auch weit über die Erschöpfungsgrenze hinaus gelang es den Amerikanern zuvor, die technisch haushoch überlegenen Portugiesen an den Rand einer Niederlage zu bringen. Portugal verzockte sich mit seinem Plan, die frühe Führung von Nani (5.) über die Zeit zu bringen. Nach dem überraschenden Ausgleich durch Jones (63.) fehlte den Europäern Kraft und Konzentration, um wieder ins Spiel zurück zu kommen.

 

wm_naechsteswm_vorheriges

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Welches unserer Angebote gefällt Dir am besten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Na das war ja der krönende Abschluss unter ein tolles Jahr 2012 von Schiedsrichter Wolfgang Stark. Nach seinem unerträglichen Rumgeeier beim Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC im Mai und seinen Fehlentscheidungen bei der EM…

“68.Minute – Tor für Deutschland!
Özil tritt einen Freistoß in den Strafraum, der griechische Torwart rennt irgendwohin, Klose ist mit dem Kopf zu Stelle.”

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Bruma zeigt allen, wie toll er mit dem Ball umgehen kann. Am eigenen Strafraum. Toll. Nachdem er drei Frankfurter hat doof aussehen lassen, bolzt er den Ball ins Aus. Ganz toll." > Frankfurt - Hamburg
More in > WM 2014, Gruppe G, Live-Blogs (17 of 112 articles)