Spanien wirft sich selbst raus

18. Juni 2014Felix> WM 2014, Gruppe B, Live-Blogs

Bereits im zweiten Turnierspiel droht dem Titelverteidiger das vorzeitige Ausscheiden. Nach einer heftigen 1:5-Packung im ersten Spiel muss Spanien das Duell mit Chile unbedingt für sich entscheiden. Der Gegner kommt mit Rückenwind vom 3:1-Erfolg gegen Australien in dieses Spiel.

 

prognose
Scheitert Spanien bereits im zweiten Spiel an der Mission Titelverteidigung? Diese Spannung ist ja nicht auszuhalten! Glücklicherweise hat das Peirakel vom Punkt einen guten Draht zu den Göttern. Hier kann bereits jetzt einsehen, ob das Turnier für die Furia Roja weitergeht.

 

spiel

 

spanien_1chile_2

Mittwoch, 18.06.2014, 21:00 Uhr, Rio de Janeiro

Spanien – Chile 0:2

0:1 Vargas (20.), 0:2 Aranguiz (42.)

 

- Anpfiff -

Nach der Klatsche gegen die Niederlande wartet Spaniens Coach Del Bosque mit einem echten Hammer auf: Xavi und Pique sind aus der Mannschaft geflogen. Javi Martinez (Bayern) und Pedro stehen in der Startaufstellung. Bei Chile gibt es keine großen Überraschungen, der Ex-Leverkusener Arturo Vidal ist mit von der Partie.

1.Minute
Wie tot ist Tiki-Taka? Xavis Fehlen ist für Spaniens jüngere Gesichte fast bedeutender als die Abdankung von König Juan Carlos.

2.Minute
Ist das schon die Revolution? Casillas eröffnet das Spiel mit einem langen Ball.

3.Minute
Seine Mitspieler sind davon so irritiert, dass Chile umgehend zu zwei dicken Chancen kommt.

8.Minute
Neben Xavi fehlt im spanischen Spiel erstmals seit 2006 auch Selbstbewusstsein. Stattdessen sind frühe Ballverluste in die Mannschaft gerückt.

13.Minute
Endlich wieder ein Spanien-Spiel: Es passiert nichts. Aber es passiert anders nichts als früher.

15.Minute
Nach tollem Gegenpressing hat Spanien seine erste Chance. Diego Costa dribbelt sie kaputt, dann stochert Xabi Alonso sie endgültig tot.

20.Minute – Tor für Chile!
Sergio Ramos verliert schlampig einen Zweikampf und setzt noch schlampiger nach. Chile kombiniert sich zur Führung durch Vargas. Spanien ist jetzt offiziell vorbei.

27.Minute
Endlich mal was Dummes von einem Chilenen: Arturo Vidal begeht ein taktisches Foul. Bei einem Freistoß. Für Spanien. Vor deren eigenem Sechzehner. Bei dem sich keiner bewegte. Arsch.

35.Minute
Wo sich früher Pass an Pass reihte, schießen sich nun alle an. Wo früher David Villa mit Ball und Gegner tanzte, kämpft nun Diego Costa gegen den Rasen und sich selbst. Früher war alles besser.

41.Minute
Xabi Alonso setzt den gesamten Frust der Welt in eine echt häßliche Grätsche. Doch jeder, der gesehen hat, mit wieviel Einsatz und Motivation Kollegen wie Pedro heute auftreten, möchte den guten Xabi nur in den Arm nehmen und trösten.

42.Minute – Tor für Chile!
Casillas lässt den folgenden Freistoß abklatschen, alle Spanier bleiben stehen, Aranguiz staubt ab.

Halbzeit
Im spanischen Kader passt nichts zusammen. Besonders Xabi Alonso ist von seinen Mitspielern aus Barcelona, die total körperlos auftreten, mächtig genervt. Die Schultern hängen, die Spieler traben, der Mittelstürmer steht wiederkäuend am Sechzehner und bewegt sich grundsätzlich falsch. Diese Spanier haben kein Interesse daran, länger als 10 Tage miteinander zu verbringen. Der Gegner ist grundsätzlich egal.

46.Minute
So. Der Abgesang war so melancholisch und die Kritik so vernichtend, dass die Spanier den Autor jetzt schön zum Idioten machen können. Allerdings ohne Xabi Alonso.

49.Minute
Diego Costa hat die erste Chance dazu. Der entscheidet sich aber, weiter Diego Costa zu sein. Der Hodor der Spanier.

53.Minute
Spanien hat einen Freistoß, knapp 18 Meter, zentrale Position. Wer schießt? Innenverteidiger Sergio Ramos. Echt jetzt?

60.Minute
Immerhin ist Diego Costa ein schönes Beispiel dafür, was passiert, wenn ein Spieler wie Stefan Kießling mit zur WM fährt.

69.Minute
6 Jahre wartet man darauf, dass dieses übermächtige Fußballmonster Spanien stirbt. Man malt sich einen großen Kampf aus, in dem das Biest mit Blut und Heldenmut geschlachtet wird. Doch bevor es dazu kommt, kippt es einfach um und ist tot. Enttäuschend.

79.Minute
Chile macht definitiv ein gutes Spiel und steht lobenswert oft im Weg. Der fehlende Wille ihres technisch überlegenen Gegners hilft allerdings schon.

84.Minute
Wie sahen eigentlich die Taktikbesprechungen der Seleccion vor den Spielen aus? “Wir machen alles wie immer.” – “Und wenn das nicht klappt?” – “Dann machen wir damit weiter.”

 - Abpfiff -

Spanien – Chile 0:2

fazit

Lustlose Spanier daddeln sich nach Hause

Pünktlich zur Abdankung von König Juan Carlos ging auch im spanischen Fußball eine Ära zu Ende. Die Mannschaft um die Fußball-Legenden Iker Casillas, Sergio Ramos, Xavi Hernandez und Andres Iniesta verlor auch ihr zweites Gruppenspiel gegen Chile mit 0:2 und hat damit keine Chance mehr, die KO-Runde zu erreichen.

Die lustlos wirkenden Spieler versuchten gar nicht erst, ihren bewährten Ballbesitzfußball aufs Feld zu bringen, sondern spielten hektisch und unkonzentriert nach vorne. Folge waren schnelle Ballverluste und zwei Tore für den Gegner durch Vargas (20.) und Aranguiz (42.). Auch im zweiten Durchgang änderte sich nichts am halbherzigen Auftritt des Titelverteidigers, der nach 6 erfolgreichen Jahren mit wunderbarem Fußball vor einem Neuanfang steht.

 

wm_naechsteswm_vorheriges

1 comment zu “Spanien wirft sich selbst raus”

  1. supermutti · 19. Juni 2014 Antworten

    Grandios! War auch in Brandenburg ein Erlebnis.

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Welches unserer Angebote gefällt Dir am besten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Gewaltbereitschaft und gewalttätige Fans sind derzeit das beständig wiederkehrende Thema in Gesprächen rund um den deutschen Fußball. Wir haben ein Interview mit einer Frau geführt, die einige Jahre die Ultras eines Bundesligisten hautnah miterleben durfte.

Das Jahresende naht – Zeit für Geschenke, Rückblicke und Auszeichnungen. Wir haben 12 Preise vorbereitet, die wir dieses Jahr an Vereine und Spieler der Bundesliga verteilen werden. Wir suchen das beste Pärchen und den geilsten Typ in der Disko!

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Arjen Robben zieht das erste Mal ab, obwohl ein Pass besser gewesen wäre. Im Moment läuft alles richtig." > Deutschland - Niederlande
More in > WM 2014, Gruppe B, Live-Blogs (22 of 112 articles)