Nullneun: Jürgen Klopp, du Monster!

2. November 2012ThorstenBlogs, | Nullneun

Thorsten ist leidenschaftlicher Fan vonne Borussia wagt jeden Freitach für uns ‘nen Blick innen Pott, um der Welt zu erzählen, watt in Dortmund gerade vor sich geht.

Endlich ist es wieder Freitag und die beste BVB-Kolumne von Doppel-Sechs ist wieder da. Ich habe mir ein paar Tage Auszeit nehmen müssen, um mir über Einiges klar zu werden.

Kurzer Rückblick: Am 22.10 fand angeblich ein Spiel in Dortmund statt, bei dem sich zwei Vereine gegenüberstanden, bei denen die Fan-Freundschaft weiter entfernt scheint, als der Mond. Denn den Mond konnte die Menschheit bereits erreichen. Über dieses Spiel wurde, denke ich, bereits alles gesagt und geschrieben was nur irgendwie geht. Und da ich mich an das Spiel und auch das Ergebnis nicht erinnern kann (und es auch gar nicht mehr will) werde ich hier eine kleine Anekdote von der geilsten Stehplatztribüne der Welt erzählen.

Kurz nach dem Abpfiff gegen die Jungs aus Herne-Ost sprach eine großer Fan des BVB diese Weisen Worte: “Boah, was ‘ne Schei*e, wenn die Idioten so gegen Real spielen, dann bekommen die 5 Dinger von dem schmierigen Ronaldo und den anderen Vögeln von Madrid”.

Wie gesagt Weise Worte, und das mit gefühlten 2 Promille. Und trotzdem dachte ich darüber nach, und war schockiert, ein 0:5 wäre wirklich eine Schande gewesen. Und dazu steht der BVB nicht auf Platz 1 der Tabelle, S05 vor dem BVB, nur noch Nummer 2 im Pott und plötzlich wurde sogar das Pokalspiel in Aalen zum Stolperstein und gegen die spielstarken Freiburger auswärts wird es auch nichts zu bestellen geben, wenn man so spielt.

Kurz um, die Saison ist im Ars**

Und da man immer einen Sündenbock braucht, habe ich lange und genau nachgedacht (deshalb auch die Woche Auszeit), wer der Schuldige ist.
Es ist Jürgen Klopp und die wunderbare Art wie er die Mannschaft seit seinem Amtsantritt immer besser gemacht hat. Und genau das fällt ihm jetzt auf die Füße. Denn besser als die letzten zwei Jahre geht nicht.

Und in dieser Saison ist man mit Platz 4, dem erreichten DFB-Pokal-Achtelfinale, und einer grandiosen Vorstellung in der Champions-League nicht nur ansatzweise enttäuscht. Sind wir beim BVB alle verrückt geworden?

Jürgen Klopp, du Monster!! Was hast du nur aus uns Fans gemacht?? Ich weiß es noch als wäre es gestern gewesen. Ich stand auf der Südtribüne als im Jahre 2009 der stark gebeutelte BVB sein 100-Jähriges Jubiläum feierte, und die Tatsache, dass man nicht insolvent ist. Zu diesem Anlass lädt man Real Madrid zu einem Freundschaftsspiel ein. Dieses Spiel geht mit 0:5 verloren.

Und wie war die Stimmung? Unfassbar gut und ausgelassen. Das Team wurde gefeiert, es gab unzählige LAOLA-Wellen und nach dem Spiel wäre fast noch eine “Humba” angestimmt worden. Sogar Christoph M. (der Verräter) wurde nach diesem Spiel als Real-Verteidiger minutenlang abgefeiert.

Und heute würde die Welt untergehen, wenn man nicht alles gewinnt?!? Ich glaube nicht.

Die letzten 2 Jahre waren unfassbar geil, aber man sollte nicht vergessen, wie es davor war. Morgen steht als das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart an. Man wird auch hier wieder viel leisten müssen, um zu gewinnen. Aber mit der Südtribüne im Rücken wird das machbar sein. Mein Tipp daher 3:1.

Und nach Herne-Ost geht natürlich der letzte Gruß. Selbst wenn ihr wirklich glaubt, dass ihr zur Zeit die Nummer 1 im Pott seid, vergesst bitte nicht:
Wir haben eine Meisterschaft mehr und vor allem seid ihr heute bereits seit 19118 Tagen ohne Schale!

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Ist Lionel Messi der beste Fußballer aller Zeiten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

“68.Minute – Tor für Deutschland!
Özil tritt einen Freistoß in den Strafraum, der griechische Torwart rennt irgendwohin, Klose ist mit dem Kopf zu Stelle.”

Der FC Bayern tritt in dieser Saison zum dritten Mal in den letzten vier Jahren im Champions League Finale an. Doch wer den Grund dafür nur in der gefürchteten finanziellen Stärke des Rekordmeisters sieht, der irrt sich gewaltig und sollte lieber nochmal genauer hinschauen – denn diese Erfolge sind auch das Produkt hervorragender Jungendarbeit, die auch ohne Guardiola blendend funktioniert…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Die Einfachheit halber nennen wir die griechischen Innenverteidiger beider Teams ab sofort Papaschalke und Papabremen." > Schalke - Bremen
More in Blogs, | Nullneun (73 of 133 articles)