Pirlo, Konter, Sensationen?

4. Juni 2014Felix> WM 2014

Die italienische Nationalmannschaft wird auf der Suche nach Favoriten für die Weltmeisterschaft 2014 gerne außen vor gelassen. Besonders in Deutschland könnte diese Ignoranz ein großer Fehler sein, schließlich sind italienische Teams seit jeher der Alptraum deutscher Mannschaften. Italien stellt ohne Zweifel eine der gefährlichsten Mannschaften im Turnier.

Die Auswahl, die Italien bei der kommenden WM vertritt, ist ein Klischeebild. All jene Stärken, die dem italienischen Fußball an Stammtischen zugeschrieben werden, sind in Cesare Prandellis Kader vertreten. Eine Mischung von taktisch gut geschulten und erfahrenen Spielern und technisch starken Konterstürmern. In der Abwehr angeführt von Giorgio Chiellini, der sich bei der EM 2012 als würdiger Nachfolger von Ekelpaket Marco Materazzi erwies.

Die Kombination aus einer starken Defensive und guten Konterstürmern ist sehr unangenehm für jeden Gegner. Bei der Squadra Azzura wird die Gefahr noch potenziert durch den exzellenten Umschaltspieler Andrea Pirlo. Andere Teams müssen nach Ballgewinnen das Spielgerät durch lange Dribblings nach vorne schleppen. Den Italienern reicht eine Fußbewegung des Veteranen und die Kugel landet in 40 Metern Entfernung exakt dort, wo sie landen soll.

Man darf zwar erwarten, dass Pirlo mit 35 Jahren in Brasilien durch das Klima vor arge Herausforderungen gestellt werden wird. Dabei sollte aber nicht vergessen werden, dass Pirlos Art zu spielen nie von großer Laufstärke geprägt war, sondern von der Fähigkeit, mit wenigen Schritt maximal effizient zu sein. Auch der zweite erfahrene Leistungsträger der Mannschaft, Torwart Gianluigi Buffon, wird vom ungewohnt schwülen Klima kaum betroffen sein.

Mit Mario Balotelli, Antonio Cassano und dem neuen Dortmunder Ciro Immobilie hat Italien zudem drei Stürmer im Kader, die auf höchstem Niveau Bälle annehmen, halten oder verwerten können. Gemeinsam mit der Spieleröffnung durch tiefe Pässe die vielversprechenste offensive Waffe eines geschickt zusammengestellten Kaders.

 

teamcheck_italien

 

Fazit: Bereits das erste Spiel kann für Italien zum Schlüssel werden – wenn man die biederen Engländer besiegen kann, steht das Tor zur KO-Runde weit offen. Jeder Gegner, der es nicht schafft, Pirlo aus dem Spiel zu nehmen, wird arge Probleme bekommen.

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Welches unserer Angebote gefällt Dir am besten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Eine deutsche Mannschaft scheidet aus einem internationalen Wettbewerb aus, ein Bundesligatrainer wird entlassen. Zu solchen Anlässen verfasst einer unserer Sechser einen Abschiedsbrief. Felix wendet sich heute an Klaus Allofs, der nach 13 erfolgreichen Jahren Werder Bremen den Rücken kehrt…

Der FC Bayern tritt in dieser Saison zum dritten Mal in den letzten vier Jahren im Champions League Finale an. Doch wer den Grund dafür nur in der gefürchteten finanziellen Stärke des Rekordmeisters sieht, der irrt sich gewaltig und sollte lieber nochmal genauer hinschauen – denn diese Erfolge sind auch das Produkt hervorragender Jungendarbeit, die auch ohne Guardiola blendend funktioniert…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Frankreich braucht eine Idee. Und den Ball." > Spanien - Frankreich
More in > WM 2014 (36 of 48 articles)