Schalke 04 – Borussia Dortmund

9. März 2013FelixLive-Blogs, Live-Blogs

Knapp 4 Monate musste Borussia Dortmund warten, um sich an den Schalkern für das 1:2 im Hinspiel zu rächen. Wie das Experiment “Derby-Auswärtssieg-in-Herne-Nord” abläuft, protokollieren wir für Euch so gründlich und neutral wie möglich.

 

 

 

 

dortmund_1schalke_1

Samstag, 09.03.2013, 15:30 Uhr, Gelsenkirchen

Schalke 04 – Borussia Dortmund 2:1

1:0 Draxler (11.), 2:0 Huntelaar (35.), 2:1 Lewandwoski (59.)

 

Schalke: Hildebrand – Uchida, Höwedes, Matip, Kolasinac – Höger, Neustädter (73.Fuchs) – Farfan, Draxler (82.Raffael), Bastos – Huntelaar (53.Pukki).

Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels (46.Sahin), Schmelzer – Gündogan (76.Leitner), Bender – Blaszczykowski, Götze, Reus (46.Reus) – Lewandowski.

Vor’m Spiel
Beim BVB sitzt Marco Reus nur auf der Bank, weil für Schalke auch die B-Elf reichen sollte. Die Gastgeber müssen auf den gesperrten Jermaine Jones verzichten und schicken Uchida für ihn aufs Feld.

1.Minute
Anpfiff! Geil! Derby!

5.Minute
Beide Mannschaften haben nach sehenswerten Kombinationen den ersten Torschuss zu Verzeichnen. Aber Götze und Kolasinac zielen beide zu weit nach rechts. Schön, wenn Dinge die Menschen verbinden.

8.Minute
Neven Subotic schießt bereits zum zweiten Mal bei einem Befreiungsschlag seinen Mitspieler an. Völlig unbedrängt. Nervös?

10.Minute
Benedikt Höwedes springt formvollendet unter einer Flanke her. Das sieht nicht nur dumm aus, sondern eröffnet Götze die erste Chance des Spiels.

11.Minute – Tor für Schalke!
Nach einer Kombination von direkten Pässen, die Schalke nur alle 5 Monate gelingen, schießt Draxler den Ball von der Strafraumgrenze ins lange Eck.

14.Minute
Nur wenige Sekunden nachdem Höwedes einen Schuss von Bender nicht mit der Hand klärt  (auf gar keinen Fall!) scheitert Huntelaar nach einem tollen Konter an Weidenfeller.

18.Minute
Die Dortmunder wirken überrascht von dem hohen Tempo, mit dem Schalke 04 in dieses Spiel gegangen ist. Durch die wild aufrückenden Schalker Sechser eröffnen sich jedoch immer wieder Konterchancen.

21.Minute
Nach einer Flanke von Großkreutz schießen sich Schalker und Dortmunder im Sechzehner der Königsblauen gegenseitig an.

26.Minute
Götze klärt einen Kopfball von Matip auf der Linie!

28.Minute
Die Dortmunder scheinen, wie weite Teile des Publikums und wir auch, überrascht davon, wie gut die Schalker das hier lösen. Dortmund kommt immer noch nicht so recht ins Spiel und wirkt bei den Schalker Kontern überfordert.

33.Minute
Das offensive Trio Farfan, Draxler und Bastos arbeitet unglaublich effektiv nach hinten und verhindert meist schon an der Mittelinie, dass die Dortmunder ins Spiel kommen.

35.Minute – Tor für Schalke!
Nach einer Flanke von Uchida steht Huntelaar völlig alleine am Fünfmeterraum und nickt ein zum 2:0.

37.Minute
Neven Subotic ist heute – mit und ohne Ball – eine ständige Gefahr für seine eigene Mannschaft.

41.Minute
Dortmund scheint mit der ersten Halbzeit abgeschlossen zu haben und will in die Pause. Auch Schalke scheint mit dem 2:0 zufrieden.

45.Minute
Jürgen Klopp hat überhaupt keinen Spaß.

Halbzeit
So gut wie die Schalker Mittelfeldreihe nach hinten arbeitet, so anfällig wirkt die Viererkette der Gastgeber. Da Schalke das hohe Tempo der ersten Halbzeit kaum wird durchhalten können, sollte man von einer unterhaltsamen zweiten Halbzeit ausgehen.

46.Minute
Jürgen Klopp hatte wirklich keinen Spaß und bringt gleich zwei neue Spieler zur Halbzeit. Sahin und Reus kommen für Hummels und Großkreutz.

47.Minute
Schmelzer verschätzt sich bei einem Querpass katastrophal, aber Farfan verpasst das 3:0, weil er Roman Weidenfeller unbedingt tunneln will.

51.Minute
Dortmund kommt ins Spiel und zu Chancen. Besonders weil Mario Götze a) Bälle bekommt und b) immer viel Platz hat. Roman Neustädter hat wieder angefangen, gelangweilt durchs Mittelfeld zu traben.

52.Minute
Höwedes verschätzt sich bei einem hohen Ball vollkommen und verhindert mit einer Schwalbe, dass der Anschlusstreffer von Bender zählt.

53.Minute
In der gleichen Aktion hat sich Klaas-Jan Huntelaar verletzt und muss durch Pukki ersetzt werden.

56.Minute
Huntelaar wirkt weniger verletzt und mehr übelst im Arsch.

59.Minute – Tor für Dortmund!
Ein Pass von Kuba rutscht mitten durch die Schalker Viererkette zu Lewandowski, der keine Probleme hat, das 2:1 zu erzielen.

63.Minute
Schalke wirkt unkonzentriert und müde. Dortmund übernimmt komplett die Kontrolle über das Spiel. Der Ausgleich scheint eine Frage der Zeit.

66.Minute
Huntelaars Verletzung tut den Schalkern weh. Teemu Pukki ist bislang ein wandelnder Ballverlust.

70.Minute
Dortmund hat das Tempo wieder etwas reduziert, ist aber nach wie vor überlegen. Schalke hat seit 20 Minuten keinen Konter mehr ausspielen können. Weil nicht mal mehr die notwendigen Ballgewinne dazu vorhanden sind.

71.Minute
Schalke hat bereits zum vierten oder fünften Mal in diesem Spiel Glück, dass ein freistehender Dortmunder aus dem Rückraum seinen Mitspieler anschießt.

72.Minute
Nummer 6 trifft Mario Götze voll in die Eier. Das ist fast schon Slapstick.

76.Minute
Moritz Leitner kommt. Glück für Schalke, denn Susi Zorc bleibt heute auf der Bank und wird nicht, 15 Jahre nachdem man das Trauma überwunden hat, in der letzten Minute den entscheidenden Treffer erzielen.

80.Minute
Joel Matip macht den Mats Hummels: Er gewinnt einen Zweikampf und leitet mit einem tiefen Pass den Konter ein. Draxler scheitert an Weidenfeller, den Nachschuss setzt Farfan aufs Arenadach.

85.Minute
Nach einem Querpass von Farfan verpassen Pukki, Bastos und Piszsczek ganz knapp das 3:1. Moritz Leitner hat dem Spiel der Schalker enorm gut getan.

88.Minute
Lewandowski kommt im Strafraum frei zum Schuss, Hildebrand wehrt den Ball mit einer Hand ab. Den Konter unterbindet Pukki, in dem er mit vollem Einsatz in einen Ball springt, der genau auf den freien Bastos gekommen wäre.

Abpfiff
Schalke 04 besiegt Borussia Dortmund mit 2:1. Das geht in Ordnung, ein Unentschieden wäre auch OK gewesen.

 

banner_kurzanalyse

 

Felix: Schalke 04 begann das Derby mit ungewöhnlich hohem Tempo und Einsatz und ließ seinen Gegner in den ersten 45 Minuten überhaupt nicht ins Spiel kommen. Nach der Halbzeit erlebte das Spiel durch die Verletzung von Huntelaar einen kleinen Knick und Borussia Dortmund kam verdient zum Anschlusstreffer. In der Folge konnte sich Schalke jedoch wieder fangen und hatte in der Schlussphase genausoviele Chancen zum 3:1 wie Drtomund zum Ausgleich. Ein verdienter Derbysieg für Königsblau dank einer phänomenal guten ersten Halbzeit.

Dominik: Die Königsblauen waren von Beginn an im Spiel und in den Zweikämpfen. Das schien die Dortmunder sehr zu überraschen, weshalb man hinten sehr anfällig war. Die Schalker nutzten dies in der ersten Hälfte zweimal aus, Draxler und Huntelaar erzielten die 2:0-Führung zur Halbzeit. Dortmund gelang zwar noch der Anschlusstreffer, doch das reichte nicht. Alles in allem geht der knappe Sieg für die Schalker in Ordnung, weil Dortmund in der ersten Hälfte hinten zu anfällig war.

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer wird Weltmeister 2014?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

” Ein Spiel wie der Film “Stolz & Vorurteil”. Man wartet erst eine Stunde, dass etwas passiert und dann eine Stunde, dass es endlich aufhört.”

“Wenn das ein Boxkampf wäre, dann ist Hannover 96 heute Abend Axel Schulz.”

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Bela Rethy unterstellt dem kroatischen Trainer, sich taktische Tipps von Felix Magath zu holen. Mal abwarten, ob im Viertelfinale sieben andere Spieler auflaufen und die verbleibenden vier auf neuen Positionen." > Kroatien - Spanien
More in Live-Blogs, Live-Blogs (44 of 94 articles)