Kein Ende mit Schrecken

18. Mai 2014Felix> Bundesliga, Live-Blogs

Nach einem 0:0 im Hinspiel reicht dem Hamburger SV jedes Unentschieden mit eigenem Torerfolg und jeder Sieg zum Klassenerhalt. Die Leistung der Mannschaft im Hinspiel schürt diese Hoffnung zwar nur bedingt, allerdings stirbt jene auch zuletzt. Neben dem Abstieg des Gründungsmitglieds droht eine weitere Katastrophe: Die Rückkehr von Greuther Fürth in die Bundesliga.

 

prognose
Man wagt es gar nicht, auf einen Auswärtssieg der Hamburger zu tippen. Die Spieler von Mirko Slomka haben 2014 bisher jedes Spiel auf fremden Platz verloren. Trotz aller Dinge, die für einen Erfolg der Franken sprechen, etwa Disziplin- und Lustlosigkeit der Gäste in den vorangegangen Spielen, habe ich keine Lust die stark limitierten Fürther noch ein Jahr in der Bundesliga ertragen. Bereits im Hinspiel waren sie wegen ihrer technischen Limitiertheit trotz bester Chancen nicht in der Lage, ein Tor zu erzielen. Also: Ein Tipp mit mehr Hoffnung als Sachverstand.  Tipp: 2:2.

 

 

spiel

 

hamburg_5fürth_1

Sonntag, 18.05.2014, 17:00 Uhr, Fürth

Greuther Fürth – Hamburger SV 1:1

0:1 Lasogga (14.), 1:1 Fürstner (59.)

 

- Anpfiff -

Mancienne, Rincon und Tesche sind beim HSV nach dem mäßigen Hinspiel aus der Mannschaft geflogen. Arslan, Westermann und Jansen, nach seiner Einwechslung der beste Hamburger, stehen in der Startelf. Fürth muss mit Gießelmann einen Leistungsträger der Rückrunde ersetzen. Für ihn rückt Baba Rahman in die Viererkette und Weilandt übernimmt dessen Position im Mittelfeld.

1.Minute
Jetzt gilt’s. Hamburg ist heute sogar mit Olaf Scholz angetreten. Der anscheinend ein paar Bengalos ins Stadion geschmuggelt hat.

9.Minute
Hamburg versucht, nach vorne zu spielen. Sieht wieder traurig aus. Reicht aber für 2 Ecken.

13.Minute
Ich habe es letzte Saison schon gehasst, Spiele von Fürth anzuschauen. Der Plan war immer erkennbar, aber die Spieler zu schlecht. Frustrierender als der HSV, der wenigstens keinen Plan hat.

14.Minute – Tor für Hamburg!
Die dritte Ecke bringt keinen Elfer, aber die Führung für den HSV. Lasogga wuchtet den Ball mit dem Kopf ins Tor, nachdem Fürth zuvor bei drei Schüssen der Gäste richtig Glück hatte.

20.Minute
Marcell Jansen verschuldet bei dem Versuch, keinen Elfmeter zu verursachen, fast das 1:1. Zwei Mal!

26.Minute
Während Tolgay Arslan einen Freistoß schindet, frage ich mich, warum ein Spieler, der an der Hüfte berührt wurde, sich anschließend Kopf und Schienbein hält.

29.Minute
Johan Djourou ist nach einem Kopfballduell ganz blöd auf den Boden geknallt und scheinbar absolut kaputt. Mit ohne Bewegung und so.

31.Minute
Mancienne wird eingewechselt, Frank Kramer versammelt seine Spieler am Spielfeldrand und hält eine Ansprache. Quasi Drittelpause.

41.Minute
“Schieber, Schieber”-Rufe aus dem Publikum. Fürth ist so zweite Liga.

44.Minute
Hamburg wird fahrlässiger in den Zweikäpfen, Fürth kommt zu Schussgelegenheiten – die alle mindestens drei Meter neben dem Tor landen.

Halbzeit
Fürth hat in 3 Halbzeiten gegen die schlechteste Defensive der Bundesliga kein Tor erzielt. Das sagt alles über Qualität von Mannschaft und Spiel.

51.Minute
Ein wenig uninspiriertes Gebolze an einem sonnigen Nachmittag.

57.Minute
Der HSV hält den Ball, ist bissig in den Zweikämpfen und setzt auf Gefahr nach Standards. Fürth fängt an zu holzen.

59.Minute – Tor für Fürth!
Stieber entdeckt ein Loch, das eigentlich das defensive Mittelfeld des HSV sein sollte. Er steckt durch zu Fürstner, der den Ball ins Tor… grätscht sitzt macht.

65.Minute
Der Treffer saß – Der HSV ist plötzlich weg.

72.Minute
Durch die Einwechslung von Rincon haben die Gäste wieder mehr Ordnung und Freistöße.

80.Minute
Die Spieler des HSV haben Angst. Verständlich. Aber nicht hilfreich.

82.Minute
Und seit kurzem auch Robert Tesche statt van der Vaart. Auch nicht hilfreich.

88.Minute
Hamburg kein seine Angriffe nicht mehr ausspielen – hält Fürth aber vom eigenen Tor fern.

89.Minute
Nach einem apokalyptischen Missverständis vor Drobny ist der HSV praktisch abgestiegen. Aber Azemi vergisst zu schießen. Frei am Elfmeterpunkt.

- Abpfiff -

Fürth – Hamburg 1:1

fazit

 Zwei Unentschieden gegen Greuther Fürth reichen dem HSV um die Klasse zu halten. Dabei war vor allem im zweiten Spiel viel Glück erforderlich. Fürth hätte, durch eine starke zweite Halbzeit, den Sieg verdient gehabt. Dennoch ist es schön, dass der Dino in Liga 1 weiter am Start ist. Kein gutes, aber ein enorm spannendes Fußballspiel.

 

 

1 comment zu “Kein Ende mit Schrecken”

  1. Hermann · 18. Mai 2014 Antworten

    Der Kramer soll sich mal beruhigen! Nur weil seine Spieler zu schlecht sind, heißt das nicht, dass der Schiedsrichter an allem Schuld ist!

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Ist Lionel Messi der beste Fußballer aller Zeiten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Nach dem durchschlagenden Erfolg unseres Projekts “Betrunken am Spielfeldrand” gibt es nun Teil 2 der Serie. Wieder haben wir uns ein Freitagabendspiel ausgesucht, um betrunken zu tickern: Borussia Mönchengladbach gegen den FC Augsburg…

Das Jahresende naht – Zeit für Geschenke, Rückblicke und Auszeichnungen. Wir haben 12 Preise vorbereitet, die wir dieses Jahr an Vereine und Spieler der Bundesliga verteilen werden. Wir suchen das beste Pärchen und den geilsten Typ in der Disko!

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Hugo Almeida ist nicht schnell genug für einen langen Ball aus dem Mittelfeld. Das Schicksal seiner Karriere." > Portugal - Spanien
More in > Bundesliga, Live-Blogs (35 of 469 articles)