Sechser der Woche: 15.Spieltag

3. Dezember 2012Felix> Bundesliga, | Sechser der Woche

Am 15.Spieltag gab es das Topspiel Bayern München gegen den BVB. Doch hat es keiner der 22 Spieler aus dieser Partie zum Sechser der Woche geschafft – diese Ehrung widerfährt einem Österreicher im Trikot von Werder Bremen.

Wir suchen den besten Spieler des Spieltags und der Saison. Deshalb vergeben unsere Autoren nach jedem Spieltag Punkte an die Besten der Bundesliga und küren nach diesem System den “Sechser der Woche” und den “Sechser der Saison”.

 

Dominik

1. Marko Arnautovic (Werder Bremen) – 5 Punkte
Dem Österreicher gelangen gegen die Hoffenheimer am späten Sonntagnachmittag drei Tore und war daher Garant für den Bremer Auswärtssieg. Alle drei Treffer waren technisch sehenswert und auch weil Arnautovic auch sonst eine gute Partie ablieferte, ist er mein Sechser des Spieltags.

2. Roman Weidenfeller – 3 Punkte
3. Javi Martinez – 2 Punkte
4. Oliver Fink – 1 Punkt

Sonderwertung: Daniel Williams
Es gibt Tage, da hätte man besser im Bett bleiben sollen. Das wird sich wohl heute Hoffenheims Verteidiger denken, denn er erwischte einen rabenschwarzen Tag. Ließ sich von der negativen Stimmung der Fans vollends verunsichern und sorgte so für einen Fehler nach dem anderen.

 

Felix

1. Marko Arnautovic (Werder Bremen) – 5 Punkte
Unter der Woche, gegen Leverkusen, fehlte der Österreicher, weil er krank war. Die Offensive der Bremer litt sehr unter seiner Absenz. Am 15.Spieltag war Arnautovic wieder dabei – diesmal litt die Defensive des Gegners. Arnautovic erzielte 3 Treffer und war damit hauptverantwortlich für den Werdersieg in Sinsheim. Hoffentlich zeigt er in den kommenden Wochen, dass er tatsächlich reifer und stabiler geworden ist.

2. Franck Ribery – 3 Punkte
3. Mario Götze – 2 Punkte
4. Stefan Reisinger – 1 Punkt

Sonderwertung: Heiko Westermann
Der Hamburger Kapitän sorgte für mein komödiantisches Highlight des Wochenendes. Der Kollege Stephan schrie, fluchte und verzweifelte wegen der vielen Stellungsfehler des Abwerhchefs in der zweiten Halbzeit gegen Wolfsburg. Am Schönsten war  eine pantomimische Nachstellung eines missglückten Befreiungsschlags, gefolgt von einem ausgiebigen Lachanfall. Danke Heiko, Danke Stephan!

 

Stephan

1. Marko Arnautovic (Werder Bremen) – 5 Punkte
Gute Technik gepaart mit einem bulligen Körper können Marko Arnautovic zu einer fiesen Waffe machen. Das musste man Sonntag leider auch Hoffenheim erfahren. Dabei erzielte Marko nicht nur drei der vier Tore, sondern war eine ständige Gefahr im gegnerischen Sechzehner.

2.Franck Ribery – 3 Punkte
3.Roman Weidenfeller – 2 Punkte
4.Stefan Kießling – 1 Punkte

Sonderwertung: Stefan Reisinger
Gewagte schnelle Dribblings, im Vollsprint und etwas hölzernd ausgeführt plus die absolute Ruhe vor dem Tor: Stefan Reisinger. Bereits gegen den HSV umkurvte er die komplette Hintermannschaft des Gegners und vollendete sehenswert. Und dieses Kunststück war kein Einzelfall. Am Freitag setzte sich Reisinger mit einem ähnlichen Dribbling durch und brachte die Fortuna auf die Siegerstraße.

 

 

Sechser des 15.Spieltags

Marko Arnautovic zeigte am Sonntag, was die Kombination feine Technik plus bulliger Körper auslösen kann: drei der vier Bremer Tore erzielte der Österreicher und war somit der Garant für Werders Auswärtssieg. Mit seinen 15 Punkten von heute übernimmt er gleich die Führung in der Saisonwertung.

 

Sechser der Saison

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Welches unserer Angebote gefällt Dir am besten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Nach dem durchschlagenden Erfolg unseres Projekts “Betrunken am Spielfeldrand” gibt es nun Teil 2 der Serie. Wieder haben wir uns ein Freitagabendspiel ausgesucht, um betrunken zu tickern: Borussia Mönchengladbach gegen den FC Augsburg…

“68.Minute – Tor für Deutschland!
Özil tritt einen Freistoß in den Strafraum, der griechische Torwart rennt irgendwohin, Klose ist mit dem Kopf zu Stelle.”

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Arjen Robben zieht das erste Mal ab, obwohl ein Pass besser gewesen wäre. Im Moment läuft alles richtig." > Deutschland - Niederlande
More in > Bundesliga, | Sechser der Woche (175 of 418 articles)