Sechser der Woche: 23.Spieltag

25. Februar 2013Felix> Bundesliga, | Sechser der Woche

Der 23.Spieltag brachte alles – nur kein Glück für Auswärtsteams. Keine einzige Gastmannschaft konnte an diesem Spieltag ihr Spiel gewinnen. Aus diesem Grund gehen 31 von 33 möglichen Punkten an Spieler, die zu Hause auflaufen durften. Sechser der Woche wurde hingegen jemand, um den es in den letzten Jahren stiller geworden ist…


Wir suchen den besten Spieler des Spieltags und der Saison. Deshalb vergeben unsere Autoren nach jedem Spieltag Punkte an die Besten der Bundesliga und küren nach diesem System den “Sechser der Woche” und den “Sechser der Saison”.

 

Dominik

1. Arjen Robben (Bayern München) – 5 Punkte
Der Niederländer durfte seit längerer Zeit mal wieder von Beginn an spielen und zahlte das Vertrauen durch eine sehr gute Leistung zurück. Er erzielte die wichtige Führung selbst und war an drei weiteren Toren beteiligt, sorgte auf seiner rechten Seite nonstop für Gefahr und war von den Bremern nicht zu stoppen.

2. Javi Martinez – 3 Punkte
3. Joel Matip – 2 Punkte
4. Didier Ya Konan – 1 Punkt

Sonderwertung: Simon Rolfes
Der Leverkusener Kapitän sorgte für mein persönliches Highlight in der ziemlich langweiligen Partie in Fürth. In der 53. Minute wollte Rolfes einen Angriff seiner Mannschaft einleiten, setzte zum Sprint an – und trat unfreiwillig auf den Ball und fiel auf die Nase. Glück im Unglück hatte Rolfes dennoch, denn seinen Ballverlust konnten die Fürther nicht nutzen.

 

Felix

1. Didier Ya Konan (Hannover 96) – 5 Punkte
Fast wäre Didier Ya Konan schon ein Kandidat für die “Was macht eigentlich…?”-Kolumne geworden, ein beliebter Füller und Fernsehzeitschriften und Sportmagazinen. Von Trainer Mirko Slomka auf den rechten Flügel verbannt lief der Ivorer häufig nur dem Ball und seiner Form hinterher. An diesem Wochenende erinnerte er mit 2 Toren und jeder Menge Unruhe daran, warum er einst mit Mohammed Abdellaoue eines der besten Sturmduos der Liga bildete.

2. Daniel Baier – 3 Punkte
3. Mats Hummels – 2 Punkte
4. Joel Matip – 1 Punkt

Sonderwertung: Axel Bellinghausen
Axel Bellinghausen ist exemplarisch für die gesamte Mannschaft von Fortuna Düsseldorf. Die Truppe aus der Modestadt ist nicht mit überragender Technik gesegnet, aber mit großem Einsatzwillen. Und der von Axel Bellinghausen reichte am Samstag aus, um Marco Höger und Jefferson Farfan richtig auf die Nerven zu gehen, einen Querpass ins Schalker Tor zu stolpern und schließlich total fertig, aber glücklich, ausgewechselt zu werden. Daumen hoch, Axel!

 

Stephan

1. Didier Ya Konan (Hannover 96) – 5 Punkte
In einem überzeugenden Spiel der Hannoveraner gegen den HSV war es Ya Konan, der gleich zwei Mal der Partie den Deckel aufsetzte: Mit seinem 3:1 kurz vor der Halbzeit machte er allen Hamburgern klar, dass dieses Spiel nur noch schwer zu drehen ist und beendete mit dem 4:1 nach dem Seitenwechsel alle Hoffnungen des HSV.

2. Joel Matip – 3 Punkte
3. Daniel Baier – 2 Punkte
4. Mario Gomez – 1 Punkt

Sonderwertung: Roman Neustädter
Wie schnell man nach einer Führung abschalten kann bewies Roman Neustädter in der Partie gegen Düsseldorf. Nach dem 1:0 seiner Mannschaft wurde Roman immer sorgloser und war am Ausgleich der Fortuna arg beteiligt, als er seinem Gegenspieler im eigenen Fünfmeterraum nur hinterher trabte.

 

 

Sechser des 22.Spieltags

sechserdestages

Nur 40 Stunden nach dem Europa League Spiel gegen Machschat Matschak Machlatsch Samuel Eto’o musste Hannover 96 in der Bundesliga gegen den HSV antreten. Die gewannen ihr letztes Auswärtsspiel mit 4:1 und traten mit extrem breiter Brust in Niedersachsens wunderschöner Landeshauptstadt an. Dass diese Brust ziemlich schnell wieder schmal wurde, war auch der Verdienst von Didier Ya Konan, der kurz vor und nach der Halbzeit den Gegner mit zwei wichtigen Toren schwächte. Für einen Platz in der Saisonwertung hat es jedoch nicht gereicht: Die wird von den gleichen zehn Spielern angeführt, die letzte Woche oben standen.

 

Sechser der Saison

sechserdersaison

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Wer wird Weltmeister 2014?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Seit der EM 2012 diskutiert Deutschland um die Rolle des Bundestrainers Jogi Löw: Ist der Badener nach 3 erfolglosen Turnier noch der richtige Mann für den Job? Felix hat seinen Pinsel hervorgeholt, der nur schwarz oder weiß malen kann, und hält ein feuriges Plädoyer – für beide Seiten!

Anlässlich des Freitagabendspiels Wolfsburg gegen Düsseldorf starten wir eine neues Experiment: Das Projekt “Betrunken am Spielfeldrand”. Wir protokollieren ein Fußballspiel und beginnen eine halbe Stunde vorher, alle 10 Minuten einen Kurzen zu trinken…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Im Moment hat dieses Spiel nur Verlierer: Polen (ausgeschieden), Tschechien (ausgeschieden), die Zuschauer (Scheißspiel), der Schiedsrichter (ist nass geworden)." > Tschechien - Polen
More in > Bundesliga, | Sechser der Woche (111 of 418 articles)