Sechser der Woche: 11.Spieltag

11. November 2012Felix> Bundesliga, | Sechser der Woche

Nach jedem Bundesligaspieltag suchen wir den Secher der Woche, der nicht zwingend vor der Abwehr spielen muss. 11 Spieltage mussten ins Land gehen, damit man sich in Wolfsburg endlich über die Rückkehr von Diego aus Madrid freuen konnte. Dafür ärgert man sich nun in Leverkusen darüber.

Wir suchen den besten Spieler des Spieltags und der Saison. Deshalb vergeben unsere Autoren nach jedem Spieltag Punkte an die Besten der Bundesliga und küren nach diesem System den “Sechser der Woche” und den “Sechser der Saison”.

 

Dominik

1. Diego (VfL Wolfsburg) – 5 Punkte
Gestern konnten wir einen Diego sehen, der an den alten Bremen-Diego erinnerte. Erzielte das 1:0 mit einem schönen Freistoß, beim 2:0 schob er überlegen und eiskalt ein. Verteilte darüber hinaus sehr gut die Bälle und konnte viele 1-gegen-1 Situationen für sich entscheiden.

2. Mohammed Abdellaoue – 3 Punkte
3. Franck Ribéry – 2 Punkte
4. Diego Benaglio – 1 Punkt

Sonderwertung: Paul Scharner
Ich habe es bereits in meinem Ausblick zu dem Spiel gesagt: Mit Scharner in der Startaufstellung könnte es witzig werden – und ich wurde nicht enttäuscht. Startelfdebüt, nach zehn Minuten gelb, nach 34 Minuten gelb-rot – mehr muss man dazu nicht sagen, außer: Super Einstand!

 

Felix

1. Julian Draxler (Schalke 04) – 5 Punkte
Im Spiel gegen Bremen war Schalke in der zweiten Halbzeit nicht wiederzuerkennen: Das vormals pomadigen Offensivspiel wurde schneller und gefährlicher. Verantwortlich dafür war Julian Draxler, der immer wieder mit hohem Tempo in Dribblings ging, den Ball schnell weiterspielte und schließlich den Siegtreffer erzielte. Gute Bilanz für einen Mann, der nur 45 Minuten auf dem Feld war, das Spiel drehte und deswegen mein Sechser der Woche ist.

2. Diego – 3 Punkte
3. Robert Lewandowski- 2 Punkte
4. Mohammed Abdellaoue – 1 Punkt

Sonderwertung: Marvin Compper.
Ursprünglich sollte es ein lautes „Bravo!“ für Paul Scharner geben, der 35 Minuten nach seinem Bundesligadebüt Gelb/Rot sah. Aber Marvin Compper brauchte für seinen Platzverweis keine 5.

 

Stephan

1. Diego (VfL Wolfsburg) – 5 Punkte
Was passiert, wenn Diego wieder Spaß am Fussball hat, musste am diesen Wochenende leider Bayer Leverkusen erfahren. Durch seine zwei frühen Tore, darunter ein direktverwandelter Freistoß, ebnete Diego den Weg zum Heimsieg. Mit feinen Pässen und den richtigen Ideen führte er in der Wolfburger Offensive klug und effektiv Regie.

2. Mohammed Abdellaoue – 3 Punkte
3. Robert Lewandowski -  2 Punkte
4. Jermaine Jones – 1 Punkt

Sonderwertung: Benedikt Höwedes
In einem emotional geführten Zweikampf bekam Benedikt Höwedes von seinem Gegenspieler Elia einen Wischer an den Hinterkopf, der für viele andere eine Einladung zur Theatralik und Provozierung eines Platzverweises gereicht hätte. Doch er entschied sich stehen zubleiben und Elia für diese unnötige und dumme Aktion nur anzubrüllen.

 

Sechser des 11.Spieltags

Juhu! Ein Heimspiel ohne Du-weißt-schon-Wen! Und schon feiert der VfL Wolfsburg den ersten Heimsieg in der laufenden Bundesligasaison. Hauptdarsteller der Performance war dabei Spielmacher Diego, der die Leverkusener Abwehr verzweifeln ließ, zwei Tore schoss und uns lügen strafte: Es gibt sie doch noch in Deutschland, die brasilianischen Zauberfüße!

 

Sechser der Saison

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Ist Lionel Messi der beste Fußballer aller Zeiten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Der FC Bayern tritt in dieser Saison zum dritten Mal in den letzten vier Jahren im Champions League Finale an. Doch wer den Grund dafür nur in der gefürchteten finanziellen Stärke des Rekordmeisters sieht, der irrt sich gewaltig und sollte lieber nochmal genauer hinschauen – denn diese Erfolge sind auch das Produkt hervorragender Jungendarbeit, die auch ohne Guardiola blendend funktioniert…

Na das war ja der krönende Abschluss unter ein tolles Jahr 2012 von Schiedsrichter Wolfgang Stark. Nach seinem unerträglichen Rumgeeier beim Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC im Mai und seinen Fehlentscheidungen bei der EM…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Im Moment hat dieses Spiel nur Verlierer: Polen (ausgeschieden), Tschechien (ausgeschieden), die Zuschauer (Scheißspiel), der Schiedsrichter (ist nass geworden)." > Tschechien - Polen
More in > Bundesliga, | Sechser der Woche (207 of 418 articles)