VfB Stuttgart – Lazio Rom

7. März 2013FelixEuropapokal, Live-Blogs

Im Achtelfinale des Wer-hat-Europas-beste-B-Mannschaft-Pokal der Europa League tritt der VfB Stuttgart als letzte verbleibende deutsche Mannschaft auf Lazio Rom. Wer Donnerstags am frühen Abend was Besseres zu tun hat, kann hier alles nachlesen. Alle anderen natürlich auch.

 

 

 

 

lazio_2stuttgart_1

Donnerstag, 07.03.2012, 19:00 Uhr, Stuttgart

VfB Stuttgart – Lazio Rom 0:2

0:1 Ederson (21.), 0:2 Onazi (56.)

 

Stuttgart: Ulreich – Sakai, Tasci, Rüdiger, Boka – Okazaki, Kvist (55.Harnik), Gentner – Maxim (41.Hajnal), Macheda (90.Holzhauser), Traore.

Rom: Marchetti – Pereirinha, Ciani, Radu, Lulic – Cana – Candreva, Onazi, Hernanez (72.Gonzalez), Ederson (64.Ledesma) – Kozak (84.Floccari).

Anpfiff
Stuttgart spielt heute ohne den gesperrten Ibisevic, bei Lazio fehlt der verletzte Miroslav Klose. Trotzdem werden viele Tore fallen. Für Stuttgart. Hoffentlich.

1.Minute
Wir schenken das erst Mal der Europa League unsere Aufmerksamkeit. Jetzt soll sie sich auch anstrengen!

3.Minute
Beim SS Lazio, wohlmöglich dem Verein mit den meisten rechtsextremen Anhängern Italiens, spielt heute Onazi im Mittelfeld. Schön.

7.Minute
Während sich auf dem Rasen alle anschießen führt Co-Kommentator Christoph Daum einen aussichtslosen Kampf mit seinem eigenen Satzbau.

9.Minute
Nach einem kurzen Pass von Macheda versucht Traore vom Strafraumeck, den Ball ins Dreieck zu nageln. Das hätte nicht schiefer gehen können.

12.Minute
Die beiden Kommentatoren haben es bisher geschafft, noch keinen Satz zum wirklich uninteressanten Spiel zu sagen. Aber wir waren schon bei Ersatztorhütern, Kevin de Bruyne und ganz vielen Hochzeiten. Einfach mal was erzählen.

16.Minute
Während die Abwehrspieler des VfB vergeblich eine Anspielmöglichkeit suchen, hat Christoph Daum sich verschluckt und hustet und röchelt ins Mikrofon. Andererseits könnte dies auch eine Zusammenfassung der ersten Viertelstunde sein.

17.Minute
Okazaki hat eine Kopfballchance nach einer Flanke von Gentner. Die Abwehr der Römer schaut interessiert zu, wie der kleine Japaner das löst.

21.Minute – Tor für Lazio!
Nach einer verunglückten Brustannahme von Pereirinha reklamieren alle Stuttgarter Handspiel, während Ederson das 0:1 erzielt. Das war unfassbar dämlich. Dieses ganze Spiel ist bisher unfassbar dämlich.

24.Minute
Lazio musste sich etwa 120 Sekunden wirklich Mühe geben, um zum Führungstor zu kommen. Die Schwaben reagieren mit merkwürdiger Körpersprache, die wie hektische Gleichgültigkeit aussieht.

30.Minute
Maxim dribbelt sich durch das italienische Mittelfeld um dann gezielt den einzigen von drei Mitspielern anzuspielen, der nicht frei ist. Sondern von drei Blauen umringt. Kopf -> Tisch

36.Minute
Stuttgart hat nach dem Rückstand nie wirklich versucht den Ausgleich zu erzielen. Diese Phase ist nun vorbei und das Spiel kippt wieder zu Gunsten von Lazio.

38.Minute
Die Frisur von Lazio-Torwart Marchetti ist in Kombination mit seinem grellgrünen Jersey das Highlight des ersten Durchgangs.

41.Minute
Nach Lazio bestem Offensivspielzug, der hohen Flanke in den Strafraum, hat Ederson am langen Pfosten die Kopfballchance zum 2:0. Er schädelt den Ball jedoch voll in den Boden.

42.Minute
Im Gegenzug macht Okazaki, ebenfalls per Kopf, ebenfalls kein Tor.

Halbzeit
Dem Spiel fehlen Tempo, ein paar frische Ideen und klare Struktur im Spielaufbau bei beiden Mannschaften. Und wenn das schon nicht drin ist, wünschen wir uns Jens Lehmann, der während eines langweiligen Europacupspiels hinter die Bande pinkelt.

46.Minute
Weiter geht’s. Mal schauen, ob Stuttgart jetzt doch noch Weiterkommen möchte.

49.Minute
Was haben uns die Römer eigentlich gebracht, außer Transport- & Geldwesen, Abwassersysteme und das man sich als Frau wieder Nachts auf die Straße trauen kann?

51.Minute
Dämliche Freistoßvarianten! Hernanes veranschaulicht das sehr schön, als er einen ruhenden Ball von einer Außenposition halbhoch in den Rücken der eigenen Stürmer spielt.

55.Minute
Die Stuttgarter bleiben uninspiriert und behäbig. Sie haben keine Ideen und setzen diese zu langsam um.

56.Minute – Tor für Lazio!
Onazi läuft in einer gerade Linie durch das Stuttgarter Mittelfeld und die Stuttgarter Abwehr und schiebt zum 0:2 ein.

60.Minute
Nur 60 Sekunden vor dem Tor hat Bruno Labbadia William Kvist vom Platz geholt. Ohne ihren Strategen konnten die anderen VfB-Spieler den gemeinen Trick von Onazi (einfach geradeaus laufen) nicht durchschauen.

63.Minute
Shinji Okazaki, der als einziger Stuttgarter heute ein wirklich gutes Spiel macht, hat auch die dritte Chance der Schwaben. Und vergibt sie.

65.Minute
Der Kommentator erklärt in einem anderthalbminütigen Monolog, dass der eingewechselte Ledesma vor zehn Jahren nicht beim HSV gespielt hat. Wir auch nicht.

68.Minute
Die Italienischen Defensivspieler STEHEN 20 Meter vor dem eigenen Tor und warten. Die Stuttgarter finden aber derzeit kein Mittel um die unbeschreiblich passive Abwehr des Gegners zu überlisten.

72.Minute
Boka schlägt einen langen Pass über 65 Meter ins Toraus. Es geht aufwärts beim VfB.

74.Minute
Wir schwören uns gerade feierlich, es in dieser Saison bei diesem einen Europa League Spiel zu belassen. Dieser Wettbewerb ist ein olles Kackvieh.

78.Minute
Hajnal trickst sich bei einem Freistoß selbst aus, als er den Ball unter der Mauer herschieben will, die einfach stehen bleibt.

81.Minute
Lazio macht das hier nicht schlecht. Aber den Römern reicht heute eine total durchschnittliche Leistung aus, um den VfB Stuttgart in allen Belangen zu dominieren.

83.Minute
Gotuko Sakai verschätzt sich erneut bei einem Flankenwechsel Lazios um knapp 20 Meter. Das sind genug für eine Chance, aber nicht genug für das 0:3.

86.Minute
Gentner probiert es noch einmal aus der Distanz. Der Ball rollt in Zeitlupe etwa 11 Meter am Tor vorbei. Beste Stuttgarter Chance eines Nichtjapaners.

Abpfiff
Schade. Da hätte man noch tagelang zusehen können ohne Spaß zu haben.

 

 

 

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Was hältst Du von der europaweiten EM 2020?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

” Ein Spiel wie der Film “Stolz & Vorurteil”. Man wartet erst eine Stunde, dass etwas passiert und dann eine Stunde, dass es endlich aufhört.”

Eine deutsche Mannschaft scheidet aus einem internationalen Wettbewerb aus, ein Bundesligatrainer wird entlassen. Zu solchen Anlässen verfasst einer unserer Sechser einen Abschiedsbrief. Felix wendet sich heute an Klaus Allofs, der nach 13 erfolgreichen Jahren Werder Bremen den Rücken kehrt…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Bei Italien kommt Diamanti für Cassano ins Spiel. England jetzt gegen zehn Italiener und ein Pokemon." > England - Italien
More in Europapokal, Live-Blogs (45 of 94 articles)