Zwei Mal Sechs: Die besten Stürmer der Bundesliga

29. August 2012Felix> Bundesliga, | Zwei mal Sechs

Zwei Mal Sechs – Das bedeutet, dass zwei Autoren ihre persönliche Bestenliste zu einem Thema aufstellen. Heute sind es Felix und Dominik, welche die besten Stürmer der Bundesliga suchen.

 

 

6. Vedad Ibisevic (28 Jahre/VfB Stuttgart)
Es ist mittlerweile 4 Jahre her, dass Vedad Ibisevic im Trikot der TSG Hoffenheim 18 Tore in 17 Hinrundenspielen erzielte – und sich dann leider das Kreuzband riss. Seitdem spielte er mal gut, mal durchschnittlich, aber selten auf einem Niveau. Bis er im vergangenen Winter nach Stuttgart wechselte, eine tolle Rückrunde hinlegte und auch nun bereits wieder sehr gut in Form ist. Ibisevic bewegt sich gut in der Spitze, hat kein schlechtes Kopfballspiel und einen sehr genauen Schuss, der ihm vor allem in 1 gegen 1 Situationen zu Gute kommt.

5. Stefan Kießling (28 Jahre/Bayer Leverkusen)
Wer würde nach Gomez der zweite deutsche Stürmer in dieser Liste sein? Ich war mir nicht sicher, ob Patrick Helmes oder Stefan Kießling diesen Platz verdient haben. Letztlich hat Kießling in den letzten Jahren aber die besseren Leistung erbracht. Kießling ist von Statur und Kopfballstärke her ein klassischer Stoßstürmer, der aber nicht unbedingt blind für besser postierte Mitspieler ist und die mit seinem passablen Passspiel einsetzen kann. Auch seine Torquote ist für einen Stürmer absolut in Ordnung.

4. Claudio Pizarro (33 Jahre/Bayern München)
Claudio Pizarro gehört seit 1999 ständig zu den besten Stürmern der Bundesliga. Mit Ausnahme des einen Jahres, als er beim FC Chelsea spielte. Pizarro ist ein wuseliger Stürmer, antrittsschnell, technisch stark und mit einem großartigen Torinstinkt, der ihn zum besten ausländischen Torschützen der Bundesligageschichte gemacht. Von seiner Klasse und Karriereleistung her könnte er in dieser Liste noch weiter vorne auftauchen, aber der Leistungsabfall im Alter und seine drohende Reservistenrolle bei den Bayern verhindern eine höhere Platzierung.

3. Mario Mandzukic (26 Jahre/Bayern München)
Vor der Europameisterschaft  hätte es Mario Mandzukic nicht in die Top 3 dieser Liste geschafft. Aber seine Beweglichkeit, sein starker Antritt und sein unbändiger Wille, den Ball aus jeder Lage aufs Tor zu bringen, haben mich während des Turniers stark beeindruckt. Auch zu Beginn dieser Saison zeigt Mandzukic seine Torgefahr. Den Kroaten zeichnet zudem aus, dass er nicht ausschließlich den Abschluss sucht, sondern auch in das Kombinationsspiel seiner Mannschaft eingebunden werden kann. Von allen Stürmern dieser Liste ist Mario Mandzukic der kompletteste Fußballer.

2. Klaas-Jan Huntelaar (29 Jahre/Schalke 04)
Ajax Amsterdam, Real Madrid, AC Mailand. Der Lebenslauf von Klaas-Jan Huntelaar liest sich beeindruckend und ist ein unumstößlicher Beweis seiner Klasse. Der amtierende Torschützenkönig der Bundesliga hat eine fantastische Schusstechnik, einen sehr gutes Kopfballspiel und ist auch sonst technisch sehr beschlagen. Dafür muss man eingestehen, dass Huntelaar selten mit nach hinten arbeitet und meist nur vorne auf seine Chancen lauert. Die er allerdings auch nutzt, wenn sie sich bieten.

1. Mario Gomez (27 Jahre/Bayern München)
Ungern gesehen, gern kritisiert, ungemein erfolgreich. Mario Gomez ist derzeit der beste Stürmer Deutschlands und der Bundesliga. Gomez ist körperlich stark, dadurch ist er schwer vom Ball zu trennen und wertvoll in der Balleroberung, oder zumindest beim frühen stören des Gegners. Noch dazu ist er extrem laufstark und bleibt auch zu späten Phasen des Spiels noch so gefährlich wie zu Beginn. Schließlich verfügt Gomez dazu über die beste Schusstechnik aller Bundesligaspieler: Der Mittelstürmer der Bayern kann den Ball aus jeder Lage gefährlich auf und ins Tor bringen. Gomez trifft im Stehen, Fallen, Sitzen und Liegen, innerhalb und außerhalb des Strafraums. Ein überragender, stets gefährlicher Mittelstürmer mit sehr guter Bilanz in den letzten beiden Spieljahren.

 

 

6. Vedad Ibisevic (28 Jahre/VfB Stuttgart)
Wechselte in der vergangenen Winterpause nach Stuttgart und hat sich dort sofort etabliert und ist nun nicht mehr aus dem Sturmzentrum wegzudenken. Sicherte mit seinen drei Toren gegen Dynamo Moskau den Einzug in die Gruppenphase der Europa League. Negativ in Erinnerung ist natürlich jetzt sein missglückter Elfmeter sowie der Nachschuss gegen Wolfsburg – aber das kann einfach mal passieren. Die Zahlen sprechen ebenfalls für Ibisevic: Diese Saison bereits in drei Pflichtspielen drei Treffer erzielt (dazu eine Vorlage), letzte Saison in 27 Pflichtspielen 14 Tore (dazu sieben Vorlagen) – acht Treffer davon in der Rückrunde für den VfB. Ibisevic ist ein klassischer Torjäger der immer da steht, wo er stehen muss, um den Treffer zu erzielen.

5. Martin Harnik (26 Jahre/VfB Stuttgart)
Vor einigen Tagen, bevor die neue Saison begann, habe ich die vergangene Spielzeit ein wenig Revue passieren lassen. Und staunte nicht schlecht, als ich plötzlich sah, dass ein gewisser Martin Harnik 17 Saisontore erzielt und dazu acht Torvorlagen gegegeben hat. Das ist mir während der Spielzeit gar nicht so aufgefallen, aber allein wegen dieser Zahlen mus Harnik mit in die Liste. Jetzt muss er nur zeigen – und das weiß er selber – dass er diese Leistung auch in diesem Jahr abrufen kann. Die Chancen stehen gut, da ich Harnik für einen guten und vor allem Stürmer in allen Bereichen ausgeglichenen Stürmer halte: Er besitzt sowohl die Fähigkeit, an der richtigen Stelle zu stehen, wenn der Pass oder die Flanke kommt, als auch den Ball mal aus der Distanz im gegnerischen Tor unterzubringen.

4. Klaas-Jan Huntelaar (29 Jahre/Schalke 04)
Der Torschützenkönig der vergangenen Saison darf hier natürlich nicht fehlen. Ich halte den Holländer zwar für einen guten Stürmer, dennoch sehe ich andere Stürmer weiter vorne. Die Schalker können aber sehr froh sein, so einen Stoßstürmer in ihren Reihen zu haben, deren Offensive ist sowieso sehr gut besetzt. Hoffen wir mal, dass man sich dort auf eine Vertragsverlängerung einigen kann und wir noch etwas länger den Hunter in der Bundesliga haben. Ein Abgang von Huntelaar wäre nach dem Verlust von Raul wiederum eine herbe Schwächung.

3. Mario Mandzukic (26 Jahre/Bayern München)
Hat sich sofort beim FC Bayern durchsetzen können und hat von der Verletzung von Mario Gomez profitiert. Drei Pflichtspiele, vier Tore – das ist schon eine sehr gute Bilanz und kann in meinen Augen gerne so weitergehen. Ob am Boden oder in der Luft, Mandzukic besitzt überall seine Qualitäten und gibt dem Spiel des FC Bayern neue Möglichkeiten. Darüber hinaus ist er ein sicherer Elfmeterschütze, den die Bayern gebraucht haben. Viele haben den Transfer belächelt, als Notlösung betitelt weil man Dzeko nicht bekommen hat bzw. nicht gewillt war, so viel zu zahlen. Ich denke, diese Personen wurden nun eines Besseren belehrt. Dies war sowohl finanziell als auch sportlich ein sehr guter Griff.

2. Robert Lewandowski (24 Jahre/Borussia Dortmund)
Nach seinem ersten Jahr in Dortmund hat fast jeder geglaubt, dass der Pole ein großer Fehleinkauf war. Doch dann konnte er in seiner zweiten Saison zeigen, was er wirklich drauf hat und auch ich muss zugeben, dass er mittlerweile ein Stürmer von Weltklasseformat ist. Er versteht es wie kein zweiter, die Bälle aus dem Mittelfeld anzunehmen, zu halten und zu verarbeiten. Ein Augenschmaus seine Vorlage zum Siegtreffer im Spiel gegen Bremen. Darüber hinaus besitzt auch er diesen Torjägerinstinkt, den nur wenige Spieler haben. Ist in meiner Liste knapp am ersten Platz gescheitert, weil auch er erst zeigen muss, dass er erstens diese Klasse auch international und zweitens über mehr als ein Jahr zeigen kann. Wenn dem so ist, wird er in meiner nächsten Liste gute Chancen auf den ersten Platz haben.

1. Mario Gomez (27 Jahre/Bayern München)
Ist trotz seiner momentanen Verletzung bei mir die unangefochtene Nummer 1 in dieser Liste! Und das wird so lange bleiben, bis entweder ein anderer Stürmer eine ähnliche Quote vorzeigen kann oder Gomez in ein Leistungstief fällt. Deswegen bin ich gespannt, wie seine Situation sein wird, wenn er wieder komplett genesen ist. Wird er an Mandzukic vorbeikommen und wieder erster Stürmer werden oder muss Gomez zunächst auf der Bank Platz nehmen? Ich bin sehr gespannt, wie sich Jupp Heynckes entscheiden wird. Möglicherweise lässt er auch beide zusammen stürmen. Abgesehen davon ist Gomez in meinen Augen aktuell der beste Stürmer der Bundesliga, er hat einfach diese Fähigkeit, dort zu stehen wo ein Stürmer stehen muss und schafft es dann auch, den Ball im Tor unterzubringen.

 

2 Kommentare zu “Zwei Mal Sechs: Die besten Stürmer der Bundesliga”

  1. Dominik · 30. August 2012 Antworten

    Reus sehe ich eher als Mittelfeldspieler, genau wie Robben, Ribéry oder auch Farfan. Das ist der Grund, warum die nicht in meiner Liste auftauchen :)

  2. Jan · 29. August 2012 Antworten

    1a!
    Aber Jungs: Ihr habt den Reus vergessen!

Sag' doch auch mal was!

Deine Meinung zählt!

Was hältst Du von der europaweiten EM 2020?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

Was haben Mike Hanke, Patrick Helmes und Stefan Kießling gemeinsam? Sie alle müssten schon mindestens 100 Länderspiele haben. Zumindest wenn man die Trends des Jahres 2012 rückwirkend betrachtet…

Dinge kommen und Dinge gehen wieder, auch im Fußball ist das so. Aber nicht nur Spieler, Manager und ganz besonders Nicolas Anelka tauchen auf und verschwinden irgendwann wieder: Auch sprachliche Eigenheiten scheinen manchmal einfach weg zu sein, wenn man sich gerade an sie gewöhnt hat…

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Der griechische Torwart hat etwas von der guten, alten Garagenwand im Hinterhof: Wird er angeschossen, springt der Ball irgendwohin zurück." > Deutschland - Griechenland

Fatal error: Allowed memory size of 67108864 bytes exhausted (tried to allocate 72 bytes) in /var/www/web922/html/wordpress/wp-includes/meta.php on line 571