Zwei mal Sechs: Die besten Torhüter der Bundesliga

24. Oktober 2011Stephan> Bundesliga, | Zwei mal Sechs

In unserer neuen Kolumne “Zwei mal Sechs” stellen unsere Autoren ihre persönliche Top 6 zum aktuellen Thema der Woche auf. Heute suchen wir die besten Torhüter der Bundesliga. Starke Reflexe, eine gute Strafraumbeherrschung und bestechendes Timing beim Herauslaufen: So etwas gehört zum Grundhandwerkszeug eines jeden hochklassigen Torwarts. Aber auch die fußballerischen Fähigkeiten eines Schlussmanns werden immer wichtiger. Wer sind für uns die besten Torhüter der Bundesliga?

 

Stephans Liste

 

6. Marc-André ter Stegen (19 Jahre/Borussia Möchengladbach)

Gladbach plagte in der Vorsaison ein kleines Defensivproblem, an dem die Torhüter stark beteiligt waren. Lucien Favre stellte am 29. Spieltag der Saison 2010/2011 den achtzehnjährigen Stammtorhüter der zweiten Mannschaft auf – zurecht und mit Erfolg. Ter Stegen entwickelte sich im letzten halben Jahr zu einem sicheren Rückhalt für die Gladbacher und beeindruckt mich durch eine Souveränität und ausstrahlende Ruhe trotz seiner fehlenden Erfahrung so arg, dass er sich den 6. Platz sichert.

 

5. Simon Jentzsch (35 Jahre/FC Augsburg)

Ich lege mich fest: Simon Jentzsch ist der einzige Augsburger mit Bundesliganiveau. Auch wenn die großen Erfolge fehlen, sprang immerhin schon eine Kadernominierung für die Nationalmannschaft heraus. Um Simon Jentzsch als Nummer 5 einer Top-Torhüter-Liste zu platzieren muss man genauer hinsehen. Es sind nicht die einzelnen überragenden Paraden und Simon ist auch kein Torhüter, der ein Spiel “alleine” gewinnt. Aber er gibt Sicherheit für eine nicht-bundesligataugliche Abwehr und bringt Souveränität in den Defensivverbund. Keine Fehler und konstante, gute Leistungen gepaart mit Paraden, welche die Augsburger im Spiel halten lassen Simon auf Platz 5 erscheinen.
4. Diego Benaglio (28 Jahre/VfL Wolfsburg)

Schweizer Nationaltorhüter, Deutscher Meister mit dem VfL Wolfsburg und ein grauenhafter Saisonauftakt 2011/2012. Zurück zur Schweiz: Diego hielt sein Tor bei der WM 2010 gegen Spanien “sauber” und verhalf den Schweizern so zu einem 1:0 Sieg. Zurück zum VfL: Ein miserabler Saisonstart lassen Zweifel an eine Auflistung in den Top6 aufkommen. Doch zeigt Diego Benaglio seit zwei bis drei Spielen seine alte Klasse: tolle Körperbeherrschung und sehr gute Reflexe sicherten Wolfsburg desöfteren die Punkte. Für Platz vier muss er die Leistungen der letzten Spiele bestätigen, aber daran hege ich keinen Zweifel.

 

3. Roman Weidenfeller (31 Jahre/Borussia Dortmund)

Seine Karriere begann in Kaiserslautern, bevor er 2002 nach Dortmund wechselte und sich hinter Jens Lehmann einordnen musste. Beständige Leistungen und eine geringe Fehlerquote ließen Roman 2005/2006 zum Stammspieler aufsteigen. Diese Attribute zählen bis heute zu seinen Stärken und lassen ihn aktuell zum drittbesten Torhüter der Liga in meiner Top6 erscheinen. Roman Weidenfeller bietet Spieltag für Spieltag eine konzentrierte und gute Vorstellung im Dress des BVB. Vielleicht etwas langweilig, doch ist auf ihn als sicherer Rückhalt immer verlass.

 

2. Tim Wiese (29 Jahre/Werder Bremen)

Tim Wieses Torwartkarriere startete in Leverkusen und Kaiserslautern bevor er an die Weser wechselte. Vize-Meister, DFB-Pokalsieger, UEFA-Pokalfinalist und einziger Spieler aus dem WM 2010 Kader, der kein einziges Spiel bestritt – beachtliche Erfolge für den gebürtigen Gladbacher. Was bei seinem Vorgänger kaum bis wenig vorhanden war, sind die tollen Paraden und Reflexe in Kombination mit spektakulären Auftritten. Tim Wiese zählt für mich zu den besten deutschen Torhütern, nur leider ist diese Position traditionell sehr gut besetzt. Wie wichtig Wiese für die Bremer Mannschaft ist verdeutlicht auch sein Ausfall – ohne ihn gab es nur ein Sieg aus den letzten
vier Spielen.

 

1. Manuel Neuer (25 Jahre/Bayern München)

Vielleicht der beste Torhüter der Welt, aber auf jeden Fall der beste Torhüter Deutschlands. In Gelsenkirchen begann seine Karriere und Auf Schalke reifte er zu einem großartigen Tormann. Vize-Meister, DFB-Pokalsieger und WM-Dritter. 2011 konnnte er seine Erfolge mit “Deutschlands Fußballer des Jahres” aufwerten und wird mit Sicherheit sehr zeitnah auch den Meistertitel hinzufügen. All das, was seine Vorgänge auszeichnen perfektioniert Manuel Neuer und fügt eine Eigenschaft, die keiner seiner Vorgängen vorweisen kann hinzu: Er kann Spiele allein entscheiden.

 

Dominiks Liste

 

6. Tim Wiese (29 Jahre/Werder Bremen)

Seit jeher zeigt Wiese konstant gute Leistung im Kasten der Bremer. Er ist zwar durch seine manchmal inszenierten und übertriebenen Auftritte das ein oder andere Mal negativ aufgefallen, doch macht das irgendwie ja auch einen Torhüter aus – gerade einen der “alten Schule”. Starke Paraden und Reflexe sorgten für großartige Bremer Auftritte national sowie international. Mal sehen, wie stark Bremen diese Saison noch wird, wenn Wiese nun wieder den Bremer Strafraum hütet. Hier möchte ich noch anmerken, dass ich Wiese noch einige Jahre gute Leistungen zutraue und ihn gerne noch bei einer europäischen Mannschaft sehen würde, ihn kann ich mir sehr gut auf der Insel vorstellen.

5. Diego Benaglio (28 Jahre/Vfl Wolfsburg)

Auch wenn Benaglio letzte Saison schwächelte und diese Saison auch nicht immer geglänzt hat, so muss man ihn doch zu den besseren Torhütern der Liga zählen. Gerade in der Wolfsburger Meistersaison konnte man die Klasse von Diego Benaglio oftmals bewundern, nicht umsonst ist er auch Schweizer Nationaltorhüter. Dass er etwas drauf hat konnte er in den letzten Spielen mit seinen Klasseparaden und guten Reflexen auch wieder unter Beweis stellen. Wird er seine Form halten können, gelingt den Wölfen sicherlich wieder der Weg nach oben in der Tabelle.

 

4. Bernd Leno (19 Jahre/Bayer Leverkusen/VfB Stuttgart)

Bernd Leno war vor seinem Engagement bei Leverkusen nur wenigen ein Begriff – mir persönlich nicht, muss ich gestehen. Nun hat entweder Leverkusen, wenn sie ihn verpflichten sollten, oder Stuttgart ein kleines Problem, wenn er zurückkommt. Denn wohl niemand von den Verantwortlichen hat damit gerechnet, dass Leno mit so guten Leistungen auf sich aufmerksam macht und der jeweiligen Nummer 1 nun eventuell den Rang abläuft. Auch wenn es den ein oder anderen Patzer gab, so ist Leno insgesamt einer der besten deutschen Torhüter.

 

3. Ron Robert Zieler (22 Jahre/Hannover 96)

Zieler setzte sich gegen Florian Fromlowitz im Tor durch und fand sich zum Rückrundenbeginn plötzlich in der Startelf gegen Eintracht Frankfurt wieder. Seitdem zeigte er sehr gute Leistungen und kaum Fehler, weshalb er auch alle U-Mannschaften der Deutschen Nationalmannschaft durchlief. Am gestrigen Sonntag zeigte er gegen Bayern München abermals eine starke Vorstellung und hielt den Sieg der Hannoveraner gegen die Bayern fest. Auch dank seinem Rückhalt steht Hannover in der Liga und der Europa League auf einem guten Platz.

 

2. Marc-André ter Stegen (19 Jahre/Borussia Möchengladbach)

Ihm blüht eine großartige Zukunft, schon jetzt entscheidet er durch seine Paraden Spiele und ist einer der Garanten, dass Borussia Mönchengladbach weit oben in der Tabelle steht. Schwächen kann man bei ihm nicht erkennen, er konnte sich im Dreikampf gegen Logan Bailly und Christopher Heimeroth problemlos durchsetzen und stand damit als Nummer 1 im Gladbacher Tor. Obwohl er ins kalte Wasser geworfen wurde, sucht man grobe Patzer bei ihm vergebens.

 

1. Manuel Neuer (25 Jahre/Bayern München)

Auch wenn es für Bayern am Wochenende zur Abwechslung mal eine Niederlage gab und Manuel Neuer seine Jagd nach dem Torlosrekord von Null anfangen muss, so ist er doch aktuell der beste Torhüter der Bundesliga. Stark auf der Linie, sehr gute Reflexe und sehr präsent. Seine Strafraumbeherrschung hat er auch sehr verbessert. Darüber hinaus machen ihn seine exzellenten Abwürfe und sein Mitspielen zu einem modernen Torhüter in Perfektion.

Kommentare sind geschlossen.

Deine Meinung zählt!

Ist Lionel Messi der beste Fußballer aller Zeiten?


zum Ergebnis

Loading ... Loading ...

Neuer Kram

Jede Mannschaft agiert in jeder Situation mit mindestens sechs Feldspielern hinter dem Ball. Man könnte auch eine Kartoffel beobachten und warten, dass sie sich in einen Drachen verwandelt…

Im Halbfinale der WM schlachtet die deutsche Mannschaft total überforderte Brasilianer erbarmungslos mit 7:1. Dabei gelingen dem Team von Joachim Löw 5 Tore in der ersten halben Stunde des Spiels…

Archivkram

“68.Minute – Tor für Deutschland!
Özil tritt einen Freistoß in den Strafraum, der griechische Torwart rennt irgendwohin, Klose ist mit dem Kopf zu Stelle.”

Seit der EM 2012 diskutiert Deutschland um die Rolle des Bundestrainers Jogi Löw: Ist der Badener nach 3 erfolglosen Turnier noch der richtige Mann für den Job? Felix hat seinen Pinsel hervorgeholt, der nur schwarz oder weiß malen kann, und hält ein feuriges Plädoyer – für beide Seiten!

Das Beste aus unseren Live-Blogs

"Ronaldo ist frei duch, kann den Torwart fragen, wo er ihn hin haben möchte. Andersen will ihn am liebsten auf die Brust, Ronaldo tut ihm den Gefallen. Netter Kerl." > Dänemark - Portugal
More in > Bundesliga, | Zwei mal Sechs (397 of 418 articles)